Fachinformation

ATC Code / ATC Name Enalapril
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5 Stück: 33.11€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Hinweis
    • Insbesondere bei Patienten mit Salz- und/oder Flüssigkeitsmangel (z. B. Erbrechen/Durchfall, Diuretikatherapie), Herzinsuffizienz, akutem Myokardinfarkt, schwerer oder renaler Hypertonie kann es zu Beginn der Therapie zu einem übermäßigen Blutdruckabfall kommen.
    • Falls möglich, sollten Salz- und/oder Flüssigkeitsmängel vor Beginn der Therapie mit EnaHEXAL® i.v. ausgeglichen bzw. eine bestehende Diuretikatherapie reduziert oder ggf. abgesetzt werden.
    • Bei diesen Patienten ist die Therapie unter intensiver Blutdruckkontrolle mit der geringsten Einzeldosis von 1/2 Ampulle EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 0,625 mg Enalaprilat) - intravenös über eine Stunde appliziert - zu beginnen.
    • Nach Gabe der ersten Dosis, aber auch bei Erhöhung der Dosierung von EnaHEXAL® i.v. oder/und Schleifendiuretika ist bei diesen Patienten der Blutdruck mindestens 4 Stunden regelmäßig zu überwachen, um eine unkontrolliert auftretende hypotone Reaktion zu vermeiden.
  • Ansonsten gelten, soweit nicht anders verordnet, folgende Dosierungsrichtlinien:
    • Hypertonie
      • Üblicherweise beträgt die Anfangsdosis 1 Ampulle EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 1,25 mg Enalaprilat), verabreicht über mindestens 5 Minuten.
      • Sollte die Blutdrucksenkung eine Stunde nach der Anfangsdosis nicht ausreichend sein, kann eine erneute Dosis von 1 - 2 Ampullen EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 1,25 - 2,5 mg Enalaprilat) intravenös gegeben werden.
      • Weitere Dosen richten sich nach dem Therapieerfolg und sollten in Abständen von jeweils 6 Stunden verabreicht werden.
      • Die Erhaltungsdosis beträgt in der Regel 1 - 2 Ampullen EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 1,25 - 2,5 mg Enalaprilat) alle 6 Stunden.
      • Die höchste Einzeldosis beträgt 4 Ampullen, d. h. 5 ml EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 5 mg Enalaprilat), die Tageshöchstdosis beträgt 16 Ampullen, d. h. 20 ml EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 20 mg Enalaprilat).
      • Bei Umstellung auf Tabletten beträgt die Anfangsdosis 5 - 10 mg Enalaprilmaleat pro Tag auf einmal oder verteilt auf zwei Gaben.
      • Die blutdrucksenkende Wirkung von 20 mg Enalaprilmaleat pro Tag oral und 2,5 ml EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 2,5 mg Enalaprilat) alle 6 Stunden war vergleichbar.
    • Herzinsuffizienz
      • Enalaprilat kann als Zusatzmedikation zu einer bestehenden Diuretika- und Digitalis-Therapie gegeben werden.
      • Die empfohlene Anfangsdosis beträgt 1/2 Ampulle EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 0,625 mg Enalaprilat), die langsam intravenös über eine Stunde - unter regelmäßiger Blutdruckkontrolle - zu verabreichen ist.
      • Sollte der Therapieerfolg eine Stunde nach der Anfangsdosis nicht ausreichend sein, kann eine erneute Dosis von 1/2 - 1 Ampulle EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 0,625 - 1,25 mg Enalaprilat) in gleicher Weise gegeben werden.
      • Weitere Dosen richten sich nach dem Therapieerfolg und sollten - jeweils über eine Stunde appliziert - in Abständen von 6 Stunden verabreicht werden.
      • Die Erhaltungsdosis beträgt in der Regel 1 Ampulle EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 1,25 mg Enalaprilat) in Abständen von 6 Stunden.
      • Die höchste Einzeldosis beträgt 2 Ampullen EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 2,5 mg Enalaprilat), die Tageshöchstdosis beträgt 8 Ampullen, d. h. 10 ml EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 10 mg Enalaprilat).
      • Bei Umstellung auf Tabletten beträgt die Anfangsdosis 2,5 - 5 mg Enalaprilmaleat pro Tag auf einmal oder verteilt auf zwei Gaben (morgens und abends).
    • Dosierung bei mäßig eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance 30 - 60 ml/min), älteren Patienten (über 65 Jahre)
      • Die empfohlene Anfangsdosis beträgt 1/2 Ampulle EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 0,625 mg Enalaprilat), verabreicht über mindestens 5 Minuten.
      • Bei gleichzeitig vorliegender Herzinsuffizienz sind die Dosierungsempfehlungen für Herzinsuffizienz zu berücksichtigen.
      • Sollte der Therapieerfolg eine Stunde nach der Anfangsdosis nicht ausreichend sein, kann erneut eine Dosis von 1/2 - 1 Ampulle EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 0,625 - 1,25 mg Enalaprilat) gegeben werden.
      • Weitere Dosen richten sich nach dem Therapieerfolg und sollten in Abständen von jeweils 6 Stunden verabreicht werden.
      • Die höchste Einzeldosis beträgt 2 Ampullen EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 2,5 mg Enalaprilat), die Tageshöchstdosis beträgt 8 Ampullen, d. h. 10 ml EnaHEXAL® i.v. (entsprechend 10 mg Enalaprilat).
      • Bei Umstellung auf Tabletten beträgt die Anfangsdosis 2,5 - 5 mg Enalaprilmaleat pro Tag auf einmal oder verteilt auf zwei Gaben.
  • Die Dauer der intravenösen Anwendung sollte drei Tage nicht überschreiten, da keine ausreichenden Therapieerfahrungen mit längerfristig gegebenem EnaHEXAL® i.v. vorliegen.

Indikation

  • EnaHEXAL® i.v. darf nur unter stationären Bedingungen angewendet werden zur
    • Behandlung der Hypertonie
    • Behandlung der symptomatischen Herzinsuffizienz
  • falls eine perorale Therapie nicht geeignet ist.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, einen anderen ACE-Hemmer oder einen der sonstigen Bestandteile
  • anamnestisch bekanntes Angioödem (z. B. infolge einer früheren ACE-Hemmer-Therapie, bei hereditären oder idiopathischen Angioödemen)
  • Nierenarterienstenose (beidseitig oder bei Einzelniere)
  • Zustand nach Nierentransplantation
  • hämodynamisch relevante Aorten- oder Mitralklappenstenose bzw. hypertrophe Kardiomyopathie
  • primärer Hyperaldosteronismus
  • primäre Lebererkrankung oder Leberinsuffizienz
  • schwere Nierenfunktionsstörung (Kreatinin-Clearance unter 30 ml/min) und Dialysepatienten (mangels ausreichender Erfahrungen)
  • Kinder (mangels ausreichender Erfahrungen)
  • EnaHEXAL® i.v. 1,25 mg Injektionslösung darf wegen des Gehaltes an Benzylalkohol nicht bei Frühgeborenen oder Neugeborenen angewendet werden.
  • Schwangerschaft.
  • Die gleichzeitige Anwendung von EnaHEXAL® i.v. mit Aliskiren-haltigen Arzneimitteln ist bei Patienten mit Diabetes mellitus oder eingeschränkter Nierenfunktion (GFR < 60 ml/min/1,73 m2) kontraindiziert.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
ACE-Hemmer /Renin-Inhibitoren
Allergenextrakte /ACE-Hemmer
Sacubitril /ACE-Hemmer
Cyclophosphamid /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Neprilysin-Inhibitoren /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Azathioprin
Guanfacin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
ACE-Hemmer /Angiotensin-II-Antagonisten
Levosimendan /Vasodilatatoren, intravenöse
ACE-Hemmer /Everolimus
ACE-Hemmer /Salicylate
Lithium /ACE-Hemmer
Immunsuppressiva, Makrolide /ACE-Hemmer
Trimethoprim /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /COX-2-Hemmer
Diuretika, kaliumsparende /ACE-Hemmer
Kalium-Salze /ACE-Hemmer
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Corticosteroide /ACE-Hemmer
Gold /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Plasminogen-Aktivatoren
Allopurinol /ACE-Hemmer

geringfügig

Antidiabetika, orale /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Rifampicin
ACE-Hemmer /Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitoren
ACE-Hemmer /Interferone
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
ACE-Hemmer /Nitrate
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
Amifostin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Diuretika
ACE-Hemmer /Muskelrelaxanzien, zentrale
ACE-Hemmer /Antidepressiva, trizyklische
ACE-Hemmer /Estramustin
Immunsuppressiva /ACE-Hemmer
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Phenothiazine
Insulin /ACE-Hemmer
Eisen-Salze /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Vasodilatatoren, peripher
Digoxin und Derivate /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Heparine
Dobutamin /ACE-Hemmer

unbedeutend

ACE-Hemmer /Capsaicin

Zusammensetzung

WEnalaprilat 2-Wasser1.379 mg
=Enalaprilat1.25 mg
HBenzyl alkohol11.25 mg
HNatrium chlorid+
HNatrium hydroxid+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5 Stück 33.11 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.