Fachinformation

ATC Code / ATC Name Famciclovir
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 51.61€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Herpes zoster und Zoster ophthalmicus bei immunkompetenten Erwachsenen
    • 500 mg dreimal täglich, sieben Tage lang.
    • Die Behandlung sollte so bald wie möglich nach der Diagnose eines Herpes zoster oder Zoster ophthalmicus eingeleitet werden.
  • Herpes zoster bei immunsupprimierten Erwachsenen
    • 500 mg dreimal täglich, zehn Tage lang.
    • Die Behandlung sollte so bald wie möglich nach der Diagnose eines Herpes zoster eingeleitet werden.
  • Herpes genitalis bei immunkompetenten Erwachsenen
    • Erstmalig auftretender Herpes genitalis:
      • 250 mg dreimal täglich, fünf Tage lang. Es wird empfohlen, mit der Behandlung möglichst bald nach Diagnose des Herpes genitalis zu beginnen.
    • Episodische Behandlung von rezidivierendem Herpes genitalis:
      • 125 mg zweimal täglich, fünf Tage lang. Es wird empfohlen, mit der Behandlung möglichst bald nach dem ersten Auftreten von Prodromalsymptomen (z. B. Kribbeln, Juckreiz, Brennen, Schmerzen) oder Läsionen zu beginnen.
  • Rezidivierender Herpes genitalis bei immunsupprimierten Erwachsenen
    • Episodische Behandlung eines rezidivierenden Herpes genitalis:
      • 500 mg zweimal täglich, sieben Tage lang. Es wird empfohlen, mit der Behandlung möglichst bald nach dem ersten Auftreten von Prodromalsymptomen (z. B. Kribbeln, Juckreiz, Brennen, Schmerzen) oder Läsionen zu beginnen.
  • Suppression von rezidivierendem Herpes genitalis bei immunkompetenten Erwachsenen
    • 250 mg zweimal täglich. Die Suppressionsbehandlung sollte nach maximal 12-monatiger kontinuierlicher antiviraler Therapie abgesetzt werden, um Häufigkeit und Schwere der Rezidive erneut zu beurteilen.
    • Diese Neubeurteilung sollte sich mindestens über zwei Rezidive erstrecken. Bei Patienten mit fortbestehender klinisch bedeutsamer Erkrankung kann die Suppressionsbehandlung wiederaufgenommen werden.
  • Suppression von rezidivierendem Herpes genitalis bei immunsupprimierten Erwachsenen
    • 500 mg zweimal täglich.
  • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion
    • Da eine eingeschränkte Nierenfunktion (bestimmt anhand der Kreatinin-Clearance) mit einer verringerten Clearance von Penciclovir einhergeht, ist die Dosierung bei dieser Patientengruppe besonders sorgsam zu wählen. Die Dosierungsempfehlungen für erwachsene Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sind in Tabelle 1 aufgeführt.
  • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion unter Hämodialyse
    • Da bei einer vierstündigen Hämodialyse die Plasmakonzentration von Penciclovir um bis zu 75% reduziert wurde, ist Famciclovir unmittelbar nach der Dialyse einzunehmen.
    • Die empfohlenen Dosierungen für Hämodialysepatienten sind Tabelle 1 zu entnehmen.
  • Patienten mit eingeschränkter Leberfunktion
    • Bei Patienten mit gering- bis mittelgradiger Einschränkung der Leberfunktion ist keine Dosisanpassung notwendig. Zur Anwendung bei Patienten mit schweren Leberfunktionsstörungen liegen keine Daten vor.
  • Ältere Patienten (>/= 65 Jahre)
    • Sofern keine Einschränkung der Nierenfunktion vorliegt, ist keine Dosisanpassung erforderlich.
  • Kinder und Jugendliche
    • Die Unbedenklichkeit und Wirksamkeit von Famciclovir bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist nicht nachgewiesen. Die derzeit vorhandenen Daten sind in Abschnitt 5.1 und 5.2 der Fachinformation beschrieben.
  • Tabelle 1 Dosierungsempfehlungen für erwachsene Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion
    • Anwendungsgebiet und nominale Dosierung:
      • Herpes zoster bei immunkompetenten Erwachsenen: 500 mg dreimal täglich 7 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: >/= 60; Angepasste Dosierung: 500 mg dreimal täglich 7 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: 40 bis 59; Angepasste Dosierung: 500 mg zweimal täglich 7 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: 20 bis 39; Angepasste Dosierung: 500 mg einmal täglich 7 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: < 20; Angepasste Dosierung: 250 mg einmal täglich 7 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: Hämodialysepatienten; Angepasste Dosierung: 250 mg nach jeder Dialyse über einen Zeitraum von 7 Tagen
      • Herpes zoster bei immunsupprimierten Erwachsenen: 500 mg dreimal täglich 10 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: >/= 60; Angepasste Dosierung: 500 mg dreimal täglich 10 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: 40 bis 59; Angepasste Dosierung: 500 mg zweimal täglich 10 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: 20 bis 39; Angepasste Dosierung: 500 mg einmal täglich 10 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: < 20; Angepasste Dosierung: 250 mg einmal täglich 10 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: Hämodialysepatienten; Angepasste Dosierung: 250 mg nach jeder Dialyse über einen Zeitraum von 10 Tagen
      • Herpes genitalis bei immunkompetenten Erwachsenen - erstmals auftretender Herpes genitalis: 250 mg dreimal täglich 5 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: >/= 40; Angepasste Dosierung: 250 mg dreimal täglich 5 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: 20 bis 39; Angepasste Dosierung: 250 mg zweimal täglich 5 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: < 20; Angepasste Dosierung: 250 mg einmal täglich 5 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: Hämodialysepatienten; Angepasste Dosierung: 250 mg nach jeder Dialyse über einen Zeitraum von 5 Tagen
      • Herpes genitalis bei immunkompetenten Erwachsenen - episodische Behandlung von rezidivierendem Herpes genitalis: 125 mg zweimal täglich 5 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: >/= 20; Angepasste Dosierung: 125 mg zweimal täglich 5 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: < 20; Angepasste Dosierung: 125 mg einmal täglich 5 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: Hämodialysepatienten; Angepasste Dosierung: 125 mg nach jeder Dialyse über einen Zeitraum von 5 Tagen
      • Herpes genitalis bei immunsupprimierten Erwachsenen - episodische Behandlung eines rezidivierenden Herpes genitalis: 500 mg zweimal täglich 7 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: >/= 40; Angepasste Dosierung: 500 mg zweimal täglich 7 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: 20 bis 39; Angepasste Dosierung: 500 mg einmal täglich 7 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: < 20; Angepasste Dosierung: 250 mg einmal täglich 7 Tage lang
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: Hämodialysepatienten; Angepasste Dosierung: 250 mg nach jeder Dialyse über einen Zeitraum von 7 Tagen
      • Suppression von rezidivierendem Herpes genitalis bei immunkompetenten Erwachsenen: 250 mg zweimal täglich
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: >/= 40; Angepasste Dosierung: 250 mg zweimal täglich
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: 20 bis 39; Angepasste Dosierung: 125 mg zweimal täglich
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: < 20; Angepasste Dosierung: 125 mg einmal täglich
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: Hämodialysepatienten; Angepasste Dosierung: 125 mg nach jeder Dialyse
      • Suppression von rezidivierendem Herpes genitalis bei immunsupprimierten Erwachsenen: 500 mg zweimal täglich
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: >/= 40; Angepasste Dosierung: 500 mg zweimal täglich
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: 20 bis 39; Angepasste Dosierung: 500 mg einmal täglich
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: < 20; Angepasste Dosierung: 250 mg einmal täglich
        • Kreatinin-Clearance [ml/min]: Hämodialysepatienten; Angepasste Dosierung: 250 mg nach jeder Dialyse

Indikation

  • Infektionen mit dem Varicella-Zoster-Virus (VZV) - Herpes zoster
    • Famvir® ist angezeigt
      • zur Behandlung von Herpes zoster und Zoster ophthalmicus bei immunkompetenten Erwachsenen
      • zur Behandlung von Herpes zoster bei immunsupprimierten Erwachsenen
  • Infektionen mit dem Herpes-simplex-Virus (HSV) - Herpes genitalis
    • Famvir® ist angezeigt
      • zur Behandlung von erstmalig auftretendem und von rezidivierendem Herpes genitalis bei immunkompetenten Erwachsenen
      • zur Behandlung von rezidivierendem Herpes genitalis bei immunsupprimierten Erwachsenen
      • zur Suppressionsbehandlung von rezidivierendem Herpes genitalis bei immunkompetenten und immunsupprimierten Erwachsenen
  • Es wurden keine klinischen Studien bei immunsupprimierten Patienten mit einer HSV-Infektion durchgeführt, deren Immunschwäche eine andere Ursache als eine HIV-Infektion hatte.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile.
  • Überempfindlichkeit gegen Penciclovir.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Talimogen laherparepvec /Virustatika

Zusammensetzung

WFamciclovir125 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HHyprolose+
HHypromellose+
HLactose26.85 mg
HMacrogol 4000+
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 51.61 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.