Fachinformation

ATC Code / ATC Name Fluticason
Hersteller GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Darreichungsform Pulver
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 60 Stück: 29.89€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Einzeldosis mit 12,5 mg Pulver enthält 0,25 mg Fluticasonpropionat

  • Bronchialasthma aller Schweregrade; chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
    • Anfangsdosis für jeden Patienten so anpassen, dass Kontrolle der Beschwerden erreicht werden kann
    • danach individuelle Erhaltungsdosis durch schrittweise Reduktion der Gesamttagesdosis ermitteln
    • insgesamt auf niedrigste effektive Dosis einstellen
    • wenn geringere Konzentrationen an Fluticasonpropionat benötigt werden, so stehen eventuell niedriger dosierte Darreichungsformen zur Verfügung
    • Behandlungsdauer
      • Patienten auf die prophylaktische Natur der Behandlung mit inhalativem Fluticasonpropionat hinweisen
        • Arzneimittel sollte regelmäßig angewendet werden, auch in beschwerdefreien Zeiten
      • grundsätzlich Langzeitbehandlung
      • wenn Wirkung von kurzwirksamen Bronchodilatatoren nachlässt oder dass mehr Inhalationen als üblich benötigt werden
        • ärztlichen Rat einholen
    • Bronchialasthma aller Schweregrade
      • Erwachsene und Jugendliche > 16 Jahre
        • initial
          • individuelle Dosierung, je nach Schweregrad der Erkrankung
          • leichtes Asthma: bis zu 0,25 mg Fluticasonpropionat 2mal / Tag
          • mittelschweres Asthma: 0,25 - 0,5 mg Fluticasonpropionat 2mal / Tag
          • schweres Asthma: 0,5 - 1,0 mg Fluticasonpropionat 2mal / Tag
        • Erhaltungsdosis
          • individuelle Dosierung, je nach Ansprechen der Behandlung
          • bis zu 0,5 mg Fluticasonpropionat 2mal / Tag
          • max. 2,0 mg Fluticasonpropionat / Tag
          • Tagesdosen > 1,0 mg nach Möglichkeit nicht längerfristig einsetzen
        • wenn trotz der allgemein empfohlenen Dosierung von Fluticasonpropionat (bis zu 0,2 mg / Tag) und trotz add-on Therapie mit langwirksamen Beta-2-Sympathomimetikum (LABA) keine optimale Asthmakontrolle erreicht wird
          • Dosiserhöhung bis zu oben aufgeführten Tageshöchstdosierungen in Erwägung ziehen
        • therapeutische Wirkung tritt erfahrungsgemäß innerhalb von 4 - 7 Tagen nach Behandlungsbeginn ein
      • Kinder > 4 Jahre
        • 0,05 - 0,2 mg Fluticasonpropionat 2mal / Tag, je nach Schweregrad der Erkrankung
        • Bronchialasthma der Kinder > 4 Jahre bei 0,05 - 0,1 mg Fluticasonpropionat 2mal / Tag normalerweise gut unter Kontrolle
          • ansonsten Dosiserhöhung bis auf 0,2 mg Fluticasonpropionat 2mal / Tag
        • max. 0,4 mg Fluticasonpropionat / Tag
        • Tagesdosen > 0,2 mg längerfristig nicht einsetzen
      • Früh-, Neugeborene, Säuglinge und Kleinkinder
        • Anwendung bei Kindern < 4 Jahre nicht empfohlen
    • chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
      • Erwachsene
        • 0,5 mg Fluticasonpropionat 2mal / Tag als Ergänzung zu langwirksamen Bronchodilatatoren (z. B. LABAs)
        • Besserung innerhalb von 3 - 6 Monaten; andernfalls Überprüfung der medikamentösen Therapie durch den behandelnden Arzt empfohlen

       

Dosisanpassung

  • stark eingeschränkte Leberfunktion
    • Therapie unter regelmäßiger Kontrolle der Nebennierenrindenfunktion
    • schrittweise Dosisreduktion unter sorgfältiger Überwachung, wenn Anzeichen einer Nebennierenrindeninsuffizienz festgestellt werden
    • schwere Leberfunktionsstörungen
      • evtl. Metabolisierung von Fluticasonpropionat verzögert, daher möglicherweise erhöhte Plasmaspiegel
  • plötzliche und zunehmende Verschlechterung der Symptome
    • potentiell lebensbedrohlich
    • Erhöhung der Kortikoiddosis in Betracht ziehen
    • bei Patienten mit erhöhtem Risiko oder mit starken täglichen Schwankungen der Lungenfunktionswerte kann Überwachung der täglichen Peak-Flow-Werte angezeigt sein

Indikation

  • Dauerbehandlung eines persistierenden Asthma bronchiale aller Schweregrade
  • Behandlung der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) in Kombinationsbehandlung mit langwirksamen Bronchodilatatoren (z. B. langwirksame Beta-2-Sympathomimetika (LABA))
  • Hinweis
    • nicht zur Akutbehandlung eines Asthmaanfalles geeignet

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Fluticason - pulmonal
  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Cladribin /Corticosteroide
Corticosteroide /HIV-Protease-Inhibitoren

mittelschwer

Corticosteroide /Makrolid-Antibiotika
Corticosteroide /Azol-Antimykotika
Glucocorticoide /Cobicistat
Cabozantinib /Corticosteroide

geringfügig

Atezolizumab /Corticosteroide
Lomitapid /Corticosteroide
Corticosteroide /Idelalisib
Corticosteroide /HCV-Protease-Inhibitoren

Zusammensetzung

WFluticason 17-propionat250 µg
=Fluticason222 µg
HLactose 1-Wasser+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
60 Stück 29.89 € Pulver
10X60 Stück kein gültiger Preis bekannt Pulver

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
60 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
10X60 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.