Fachinformation

ATC Code / ATC Name Somatropin
Hersteller Pfizer Pharma GmbH
Darreichungsform Fertigspritzen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 7 Stück: 85.68€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: nach Rekonstitution enthält 1 Zweikammerpatrone in 0,25 ml 0,2 mg Somatropin

  • allgemeine Dosierungshinweise
    • individuelle Dosierung
    • Kinder
      • Behandlung von Kleinwuchs durch fehlende oder unzureichende Ausschüttung von Wachstumshormon (WH)
        • 0,025 - 0,035 mg Somatropin / kg KG s.c. / Tag (0,7 - 1,0 mg Somatropin / m2 KOF s.c. / Tag)
        • bei Bedarf höhere Dosierung
        • bei während der Kindheit festgestelltem und ins Jugendalter hinein andauerndem WH-Mangel
          • Behandlungfortsetzung mit dem Ziel einer vollständigen somatischen Entwicklung (z.B. Körperzusammensetzung, Knochenmasse)
        • Parameter für Kontrolle der Therapieziele während der Übergangsphase
          • T-Score > -1 (z. B. standardisiert auf die durchschnittliche maximale Knochenmasse eines Erwachsenen gemessen mittels Dual-Röntgen-Absorptiometrie (DEXA) unter Berücksichtigung von Geschlecht und ethnischer Herkunft)
      • Behandlung zur Verbesserung des Wachstums und der Körperzusammensetzung bei Kindern mit Prader-Willi-Syndrom (PWS)
        • keine Behandlung bei Kindern mit einer Wachstumsgeschwindigkeit < 1 cm / Jahr und fast geschlossenen Epiphysenfugen
        • 0,035 mg Somatropin / kg KG s.c. / Tag (1,0 mg Somatropin / m2 KOF s.c. / Tag)
        • tägliche Maximaldosis: 2,7 mg Somatropin
      • Behandlung von Kleinwuchs infolge eines Ullrich-Turner-Syndroms bei Kindern
        • 0,045 - 0,050 mg Somatropin / kg KG s.c. / Tag (1,4 mg Somatropin / m2 KOF s.c. / Tag)
      • Behandlung von Kleinwuchs infolge einer chronischen Niereninsuffizienz bei Kindern
        • 0,045 - 0,050 mg Somatropin / kg KG s.c. / Tag (1,4 mg Somatropin / m2 KOF s.c. / Tag)
        • bei Bedarf, bei zu geringer Wachstumsgeschwindigkeit: höhere Dosierung
        • nach 6-monatiger Behandlung: ggf. Dosisanpassung
      • Behandlung von Kleinwuchs als Folge einer intrauterinen Wachstumsverzögerung (SGA)
        • empfohlene Dosierung: i.d.R. 0,035 mg Somatropin / kg KG s.c. / Tag (1 mg Somatropin / m2 KOF s.c. / Tag)
        • Behandlungsdauer:
          • bis zum Erreichen der Endgrösse
          • Therapieeinstellung nach dem 1. Therapiejahr, wenn SDS der Wachstumsgeschwindigkeit < +1,0
          • Therapieeinstellung, wenn
            • bedingt durch Epiphysenfugenschluss Wachstumsgeschwindigkeit < 2 cm / Jahr und
              • falls Bestätigung erforderlich:
                • bei Mädchen Knochenalter > 14 Jahre ist
                • bei Jungen Knochenalter > 16 Jahre ist
    • Substitutionstherpapie von Wachstumshormon bei Erwachsenen mit ausgeprägtem Wachstumshormonmangel
      • Fortsetzung einer WH-Therapie nach einem WH-Mangel in der Kindheit
        • Initialdosis: 0,2 - 0,5 mg Somatropin s.c. / Tag
        • schrittweise Dosisanpassung entsprechend individueller Patientenbedürfnisse basierend auf der Bestimmung der IGF-I-Konzentration
      • Beginn im Erwachsenenalter
        • Initialdosis: 0,15 - 0,3 mg Somatropin s.c / Tag
        • schrittweise Dosissteigerung entsprechend individueller Patientenbedürfnisse basierend auf der Bestimmung der IGF-I-Konzentration
      • Behandlungsziel: IGF-I-Konzentration innerhalb von 2 Standardabweichungen (SD) des für das jeweilige Lebensalter korrigierten Mittelwertes gesunder Erwachsener
      • bei normalen IGF-I-Konzentrationen zu Behandlungsbeginn
        • Dosierung, so dass IGF-I-Spiegel im oberen Normbereich und max. +2 SD beträgt
      • klinische Wirkung und mögliche Nebenwirkungen als Orientierung bei der Dosistitration einbeziehbar
        • bei nicht Normalisierung des IGF-Spiegels trotz guter klinischer Wirkung, Dosissteigerung nicht unbedingt notwendig
      • Erhaltungsdosis: selten > 1,0 mg Somatropin s.c. / Tag
      • Frauen
        • ggf. höhere Dosen als bei Männern nötig
        • besonders bei oraler Östrogenersatztherapie: Risiko einer Unterdosierung
        • alle 6 Monate: Kontrolle der geeigneten WH-Dosis
      • Männer
        • zeigen mit der Zeit erhöhte IGF-I-Sensitivität
        • Gefahr einer Überdosierung
        • alle 6 Monate: Kontrolle der geeigneten WH-Dosis
      • ältere Patienten > 60 Jahre
        • abnehmende normale physiologische WH-Sezernierung mit dem Alter, benötigte Dosis entsprechend geringer
        • Initialdosis: 0,1 - 0,2 mg Somatropin s.c. / Tag
        • schrittweise Dosissteigerung entsprechend individueller Patientenbedürfnisse basierend auf der Bestimmung der IGF-I-Konzentration auf die minimal effektive Dosis
        • Erhaltungsdosis: selten > 0,5 mg Somatropin s.c. / Tag

Dosisanpassung

  • Kinder mit geschlossenen Epiphysenfugen
    • Anwendung kontraindiziert
  • ältere Patienten (> 80 Jahre)
    • begrenzt Erfahrung, können anfälliger für Nebenwirkungen sein
  • Niereninsuffizienz
    • chronisch
      • Nierenfunktion unter 50 % der Norm bevor mit Therapie begonnen wird
      • vor Therapie, Patient 1 Jahr lang überwachen ob Wachsstumsstörung vorliegt
      • konservative Therapie der Niereninsuffizienz einleiten und während der Somatropin-Gabe fortsetzen
      • Auswirkung auf Korperendhöhe nicht bekannt
    • nach Nierentransplantation
      • Therapie einstellen

Indikation

  • Kinder
    • Kleinwuchs durch fehlende oder unzureichende Ausschüttung von Wachstumshormon
    • Kleinwuchs infolge eines Ullrich-Turner-Syndroms oder chronischer Niereninsuffizienz
    • Kleinwuchs als Folge einer intrauterinen Wachstumsverzögerung (SGA = Small for Gestational Age, Geburtsgewichts- und/oder Geburtslängen-SDS bezogen auf das Gestationsalter < -2,0) bei Kindern mit aktueller Körperhöhen-SDS < -2,5 und > 1,0 unterhalb des elterlichen Zielhöhen-SDS, die bis zum Alter von 4 Jahren oder später diesen Wachstumsrückstand nicht aufgeholt haben (Wachstumsgeschwindigkeits-SDS < 0 im letzten Jahr)
    • Prader-Willi-Syndrom (PWS), zur Verbesserung des Wachstums und der Körperzusammensetzung
      • PWS-Diagnose durch geeignete genetische Tests bestätigen
  • Erwachsene
    • Substitutionstherpapie von Wachstumshormon bei Erwachsenen mit ausgeprägtem Wachstumshormonmangel
      • Beginn im Erwachsenenalter
        • schwerer WH-Mangel in Verbindung mit anderen Hormonausfällen infolge einer bekannten Erkrankung des hypothalamischen oder hypophysären Systems und mind. einem bekannten Hormonausfall der Hypophyse, ausser Prolactin
          • Durchführung eines angemessenen dynamischen Tests um WH-Mangel zu diagnostizieren oder auszuschliessen
      • Beginn in der Kindheit
        • WH-Mangel in der Kindheit infolge von angeborenen, genetischen, erworbenen oder idiopathischen Ursachen
        • nach Abschluss des Längenwachstums erneute Untersuchung der Fähigkeit zur Wachstumshormonausschüttung
        • bei einigen Patienten hohe Wahrscheinlichkeit des fortbestehenden WH-Mangels, z.B. auf Grund einer angeborenen Ursache oder eines WH-Mangels zusätzlich zu einer hypophysären/hypothalamischen Erkrankung oder eines Schlaganfalls:
          • Insulin-like-Growth-Factor-I(IGF-I)-SDS < -2 nach einer mind. 4-wöchigen Pause der Wachstumshormon-Therapie als ausreichender Beleg eines ausgeprägten WH-Mangels
          • bei allen übrigen Patienten
            • IGF-I-Testung
            • Wachstumshormon-Stimulationstest

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Somatropin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Somatropin
  • Vorliegen von etwaigen Anzeichen für eine Tumoraktivität
    • intrakranielle Tumore müssen inaktiv sein
    • Antitumorbehandlung muss abgeschlossen sein
    • Therapieabbruch bei Anzeichen eines Tumorwachstums
  • Kinder mit geschlossenen Epiphysenfugen: Anwendung zur Verbesserung der Körperhöhe

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

geringfügig

Insulin /Wachstumshormone

Zusammensetzung

WSomatropin0.2 mg
HDinatrium hydrogenphosphat+
HGlycin+
HMannitol+
HNatrium dihydrogenphosphat+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
7 Stück 85.68 € Fertigspritzen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
7 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.