Fachinformation

ATC Code / ATC Name Paromomycin
Hersteller Pfizer Pharma PFE GmbH
Darreichungsform Hartkapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 28 Stück: 88.6€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Prophylaxe der portosystemischen Enzephalopathie
    • 1000 - 2000 mg Paromomycin / Tag (je nach Ausprägung der Symptomatik)
  • Therapie der portosystemischen Enzephalopathie (z.B. Präkoma und Coma hepaticum)
    • 35 (-75) mg Paromomycin / kg KG / Tag (je nach Schwere des Krankheitsbildes)
    • Dosissteigerung, in Ausnahmefällen, bei intakter Nierenfunktion: bis auf max. 3000 mg Paromomycin / Tag
    • Behandlungsdauer: 2 - 6 Tage bzw. bis zum Abklingen der Symptomatik
  • Präoperative Reduktion der Darmflora
    • 16 Kapseln (4000 mg Paromomycin) / Tag während der letzten 2 präoperativen Tage
    • bei orthograder Darmspülung: 8000 - 10000 mg Paromomycin ca. 1 Stunde nach Beendigung der Spülung und ca. 12 Stunden vor geplantem Eingriff möglich
  • Therapie des nichtinvasiven Amöbenbefalls des Darmlumens
    • 15 - 25 (-100) mg Paromomycin / kg KG / Tag
    • Behandlungsdauer: mind. 5 Tage oder bei entsprechend erhöhten Tagesdosen kürzere Behandlungszeit
    • Jugendliche < 18 Jahre
      • 25 - 35 mg Paromomycin / kg KG / Tag (verteilt auf 3 Einzeldosen)
      • Behandlungsdauer: mind. 5 Tage
  • Beachtung der offiziellen Richtlinien für den angemessenen Gebrauch von Antibiotika

Dosisanpassung

  • Patienten mit Leberinsuffizienz
    • Dosisanpassung nicht erforderlich
  • Patienten mit Niereninsuffizienz
    • vorsichtig anwenden

Indikation

  • Therapie und Prophylaxe der portosystemischen Enzephalopathie
  • Präoperative Reduktion der Darmflora

Erwachsene und Jugendliche

  • Therapie des nicht-invasiven Amöbenbefalls des Darmlumens

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Paromomycin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Paromomycin
    • mögliche Kreuzallergie mit anderen Aminoglykosiden beachten
  • Vorschädigung des Vestibular- oder Cochleaorgans
  • Myasthenia gravis
  • Obstipation
  • Ileus
  • Früh- und Neugeborene im Alter < 1 Monat (aufgrund unreifer Nierenfunktion)
  • Anwendungsgebiete „Therapie und Prophylaxe der portosystemischen Enzephalopathie" und „Präoperative Reduktion der Darmflora":
    • kontraindiziert bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, da keine Daten vorliegen
  • parenterale Verabreichung (wegen der potenziellen Gefahr oto- und nephrotoxischer Nebenwirkungen)
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Suxamethonium /Aminoglykosid-Antibiotika
Polypeptid-Antibiotika /Aminoglykosid-Antibiotika

geringfügig

Methotrexat /Aminoglykosid-Antibiotika

unbedeutend

Vitamin A /Aminoglykosid-Antibiotika
Vitamin-K-Antagonisten /Aminoglykosid-Antibiotika

Zusammensetzung

WParomomycin x-sulfat357.1 mg
=Paromomycin250 mg
HDrucktinte+
HEisen hydroxide+
HEisen oxide+
HGelatine+
HMagnesium stearat+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10X16 Stück kein gültiger Preis bekannt Hartkapseln
28 Stück 88.6 € Hartkapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10X16 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.