Fachinformation

ATC Code / ATC Name Fluspirilen
Hersteller EMRA-MED Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Stechampullen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1X6 Milliliter: 26.43€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Suspension enthält 2 mg Fluspirilen.

  • akut produktive und chronisch schizophrene Psychosen (Langzeittherapie und Rezidiv-prophylaxe)
    • niedrigste wirksame Dosis anstreben
    • individuelle Dosierung entsprechend
      • Schwere der psychotischen Symptomatik
      • Ansprechen des Patienten
    • Ambulanter Bereich
      • 1 - 3 ml Injektionssuspension (entspr. 2 - 6 mg Fluspirilen) alle 7 Tage
    • Statiönärer Bereich
      • 1,5 - 4 ml Injektionssuspension (entspr. 3 - 8 mg Fluspirilen) alle 7 Tage
      • Maximaldosis 6 ml Injektionssuspension (entspr. 12 mg Fluspirilen) / Woche
    • bei Zeichen einer Überdosierung ggf. eine Injektion auslassen
    • Behandlungsdauer
      • kontinuierliche Entscheidung über die Notwendigkeit der Therapiefortsetzung
      • zum Absetzen des Medikaments nach längerfristiger Behandlung Dosis schrittweise über längeren Zeitraum reduzieren
    • ältere Patienten
      • i.d.R. niedrigere Dosen
      • initial: 1 - 2 mg Fluspirilen
      • Dosisanpassungen besonders vorsichtig vornehmen
    • Kinder < 18 Jahre: kontraindiziert

Indikation

  • Langzeittherapie akut produktiver Psychosen
  • Rezidivprophylaxe akut produktiver Psychosen
  • Langzeittherapie chronisch schizophrener Psychosen
  • Rezidivprophylaxe chronisch schizophrener Psychosen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Fluspirilen - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Fluspirilen oder gegen andere Butyrophenone
  • Zustände, die mit einer schweren Dämpfung des zentralen Nervensystems einhergehen, z.B. Koma, akute Alkohol-,Anlagetika-, Hypnotika- oder Psychopharmaka-Intoxikationen
  • Parkinsonkrankheit
  • Anwendung in Geweben mit verminderter Durchblutung
  • Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre)
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Neuroleptika
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Cyclophosphamid /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Neuroleptika /Anticholinergika
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Neuroleptika /Lithium
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Tramadol
Vortioxetin /Neuroleptika
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Neuroleptika /Dopamin-Antagonisten
Ethanol /Neuroleptika
Neuroleptika /Tetrabenazin

geringfügig

Dopamin-Agonisten /Neuroleptika
Thiazid-Diuretika /Neuroleptika
Angiotensin-II-Antagonisten /Neuroleptika
Levodopa /Neuroleptika
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Neuroleptika /Tizanidin

Zusammensetzung

WFluspirilen12 mg
HBenzyl alkohol72 mg
HDinatrium hydrogenphosphat+
HNatrium dihydrogenphosphat 1-Wasser+
HPolysorbat 80+
HPovidon K17+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1X6 Milliliter 26.43 € Stechampullen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1X6 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.