Fachinformation

ATC Code / ATC Name Levetiracetam
Hersteller UCB Pharma GmbH
Darreichungsform Infusionsloesungs-Konzentrat
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 204.05€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung enthält 100 mg Levetiracetam; 1 Durchstechflasche zu 5 ml enthält 500 mg Levetiracetam

  • allgemein
    • Therapie kann als intravenöse oder orale Anwendung begonnen werden
    • Umstellung von i.v. auf orale Anwendung oder umgekehrt direkt und ohne Dosistitration möglich (Tagesdosis und Häufigkeit der Anwendung beibehalten)
  • Monotherapie
    • Erwachsene und Jugendliche (> 16 Jahre)
      • initial:
        • 1. und 2. Behandlungswoche: 250 mg Levetiracetam 2mal / Tag
        • danach: 500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • danach, je nach klinischem Ansprechen:
        • Steigerung der Dosis in Schritten von 250 mg Levetiracetam 2mal / Tag alle 2 Wochen
      • tägliche Maximaldosis: 1500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
    • Kinder und Jugendliche (< 16 Jahre)
      • keine Studien zu Unbedenklichkeit und Wirksamkeit vorliegend
    • Behandlungsdauer:
      • es liegen keine Erfahrungen mit der i.v. Anwendung > 4 Tage vor
    • ausschleichende Beendigung der Behandlung
      • Erwachsene und Jugendliche (> 50 kg KG): Verminderung der Dosis um 500 mg 2mal / Tag alle 2 - 4 Wochen
      • Kinder und Jugendliche (< 50 kg KG): Dosisverminderung um max. 10 mg / kg KG 2mal / Tag alle 2 Wochen
  • Zusatzbehandlung
    • Erwachsene und Jugendliche (> 12 Jahre) >= 50 kg KG
      • initial, ab dem 1. Behandlungstag:
        • 500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • danach, je nach klinischem Ansprechen und Verträglichkeit:
        • Steigerung der Dosis in Schritten von 500 mg Levetiracetam 2mal / Tag alle 2 - 4 Wochen
      • tägliche Maximaldosis: 1500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
    • Kinder (4 - 11 Jahre) und Jugendliche (>12 Jahre) < 50 kg KG
      • initial: 10 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
      • danach, je nach klinischem Ansprechen und Verträglichkeit:
        • Steigerung der Dosis in Schritten von 10 mg Levetiracetam 2mal / Tag alle 2 Wochen
      • tägliche Maximaldosis: 30 mg Levetiracetam / kg KG 2mal / Tag
      • niedrigste wirksame Dosis anwenden
      • gewichtsbezogene Dosierungsempfehlungen:
        • 15 kg KG:
          • Initialdosis: 150 mg Levetiracetam 2mal / Tag
          • Maximaldosis: 450 mg Levetiracetam 2mal / Tag
        • 20 kg KG:
          • Initialdosis: 200 mg Levetiracetam 2mal / Tag
          • Maximaldosis: 600 mg Levetiracetam 2mal / Tag
        • 25 kg KG:
          • Initialdosis: 250 mg Levetiracetam 2mal / Tag
          • Maximaldosis: 750 mg Levetiracetam 2mal / Tag
        • > 50 kg KG:
          • Initialdosis: 500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
          • Maximaldosis: 1500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • bei Kindern </= 25 kg KG: Behandlung vorzugsweise mit der Lösung zum Einnehmen beginnen
    • Säuglinge und Kinder (< 4 Jahre)
      • Unbedenklichkeit und Wirksamkeit bisher noch nicht nachgewiesen; es kann keine Dosierungsempfehlung gegeben werden
      • zur Zeit vorliegende Daten: siehe Fachinformation
    • Behandlungsdauer:
      • es liegen keine Erfahrungen mit der i.v. Anwendung > 4 Tage vor
    • ausschleichende Beendigung der Behandlung
      • Erwachsene und Jugendliche (> 50 kg KG): Verminderung der Dosis um 500 mg 2mal / Tag alle 2 - 4 Wochen
      • Kinder und Jugendliche (< 50 kg KG): Dosisverminderung um max. 10 mg / kg KG 2mal / Tag alle 2 Wochen

Dosisanpassung

  • ältere Patienten (> 65 Jahre)
    • Dosisanpassung bei älteren Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion (siehe eingeschränkte Nierenfunktion)
  • Kinder und Jugendliche
    • Verordnung der entsprechend Alter, Körpergewicht und erforderlicher Dosis am besten geeigneten Darreichungsform, Packungsgröße und Arzneimittelstärke
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Festlegung der Tagesdosis individuell entsprechend der Nierenfunktion (Bestimmung der CLcr anhand der Formeln in der Fachinformation)
    • Dosisanpassung bei Erwachsenen und Jugendlichen > 50 kg KG
      • Kreatinin-Clearance: > 80 ml / Min. / 1,73 m2: 500 - 1500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance: 50 - 79 ml / Min. / 1,73 m2: 500 - 1000 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance: 30 - 49 ml / Min. / 1,73 m2: 250 - 750 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance: < 30 ml / Min. / 1,73 m2: 250 - 500 mg Levetiracetam 2mal / Tag
      • dialysepflichtige Patienten: 500 - 1000 mg Levetiracetam 1mal / Tag
        • am 1. Behandlungstag: Initialdosis von 750 mg Levetiracetam empfohlen
        • nach der Dialyse: zusätzliche Dosis von 250 - 500 mg Levetiracetam empfohlen
    • Dosisanpassung bei Kindern (> 4 Jahre) und Jugendlichen < 50 kg KG
      • Kreatinin-Clearance: > 80 ml / Min. / 1,73 m2: 10 - 30 mg Levetiracetam / kg KG (0,10 - 0,30 ml / kg KG) 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance: 50 - 79 ml / Min. / 1,73 m2: 10 - 20 mg Levetiracetam / kg KG (0,10 - 0,20 ml / kg KG) 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance: 30 - 49 ml / Min. / 1,73 m2: 5 - 15 mg Levetiracetam / kg KG (0,05 - 0,15 ml / kg KG) 2mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance: < 30 ml / Min. / 1,73 m2: 5 - 10 mg Levetiracetam / kg KG (0,05 - 0,10 ml / kg KG) 2mal / Tag
      • dialysepflichtige Patienten: 10 - 20 mg Levetiracetam / kg (0,10 - 0,20 ml / kg KG) 1mal / Tag
        • am 1. Behandlungstag: Initialdosis von 15 mg / kg KG (0,15 ml / kg KG) empfohlen
        • nach der Dialyse: zusätzliche Dosis von 5 - 10 mg / kg KG (0,05 - 0,10 ml / kg KG) empfohlen
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • leicht bis mäßig
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • schwer
      • Kreatinin-Clearance kann zu einer Fehleinschätzung der Niereninsuffizienz führen
        • deswegen bei Kreatinin-Clearance < 60 ml / Min. / 1,73 m2: Halbierung der täglichen Erhaltungsdosis

 

Indikation

  • Monotherapie
    • partielle Anfälle mit oder ohne sekundärer Generalisierung bei Patienten ab 16 Jahren mit neu diagnostizierter Epilepsie
  • Zusatzbehandlung
    • partielle Anfälle mit oder ohne sekundärer Generalisierung bei Patienten ab 4 Jahren mit Epilepsie
    • myoklonische Anfälle bei Patienten ab 12 Jahren mit Juveniler Myoklonischer Epilepsie
    • primär generalisierte tonisch-klonische Anfälle bei Patienten ab 12 Jahren mit Idiopathischer Generalisierter Epilepsie
  • Hinweis: Alternative für Patienten, wenn orale Anwendung von Levetiracetam vorübergehend nicht möglich

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Levetiracetam - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Levetiracetam
  • Überempfindlichkeit gegen andere Pyrrolidon-Derivate

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

geringfügig

Antiepileptika /Hydroxyzin
Carbamazepin /Levetiracetam
Levetiracetam /Valproinsäure

Zusammensetzung

WLevetiracetam500 mg
HEssigsäure 99%+
HNatrium acetat+
HNatrium chlorid+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion0.8 mmol
=Gesamt Natrium Ion19 mg

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 204.05 € Infusionsloesungs-Konzentrat

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.