Fachinformation

ATC Code / ATC Name Esketamin
Hersteller Pfizer Pharma PFE GmbH
Darreichungsform Ampullen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 28,83 mg Esketaminhydrochlorid, entsprechend 25 mg Esketamin

  • Allgemeinanästhesie
    • Einleitung: 0,5 - 1 mg / kg Körpergewicht i.v. oder 2 - 4 mg / kg Körpergewicht i.m.
    • Aufrechterhaltung:
      • bei Bedarf (im Allgemeinen alle 10 - 15 Min.): halbe Initialdosis nachinjizieren
      • alternativ: 0,5 - 3 mg / kg KG / Stunde als Dauerinfusion
    • Dosisreduktion bei Polytrauma oder Patienten in schlechtem Allgemeinzustand
  • Supplementierung einer Regionalanästhesie
    • nach Bedarf: 0,125 - 0,25 mg / kg KG / Stunde infundieren
  • Analgesie von Intensivpatienten bei Intubation
    • zunächst Bolusinjektion: 0,25 mg / kg KG
    • anschließend Dauerinfusion: 0,2 - 0,5 (1,5) mg / kg KG / Stunde in Kombination mit Benzodiazepin
    • Behandlungsdauer: max. 4 - 6 Wochen
  • Analgesie in Notfallmedizin
    • 0,25 - 0,5 mg / kg KG i.m. oder 0,125 - 0,25 mg / kg KG i.v.
  • Intubation im Status asthmaticus
    • 0,5 - 1 mg / kg KG i.v.
    • bei Bedarf bis 2,5 mg /kg KG i.v.

Indikation

  • Einleitung und Durchführung einer Allgemeinanästhesie ggf. in Kombination mit Hypnotika
  • Ergänzung bei Regionalanästhesien
  • Anästhesie und Analgesie in der Notfallmedizin
  • Intubation im Status asthmaticus in Kombination mit einem Muskelrelaxans, wenn andere spezifische Maßnahmen nicht erfolgreich waren
  • Schmerzbekämpfung bei Intubation
  • Hinweis:
    • in Kinderchirurgie und Notfallmedizin meist als Monotherapie
    • bei anderen Indikationen in Kombination mit Hypnotika empfohlen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Esketamin - invasiv
  • schlecht eingestellter oder nicht behandelter Bluthochdruck (> 180/100 mm Hg in Ruhe)
  • durch Schwangerschaft verursachter Bluthochdruck mit Eiweißausscheidung über den Urin und Krämpfen
  • nicht oder ungenügend behandelter Hyperthyreose
  • Situationen, die einen muskelentspannten Uterus erfordern, z.B. drohende Uterusruptur, Nabelschnurvorfall
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Benzodiazepine /Allgemeinanästhetika

mittelschwer

Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Ketamin
Dexmedetomidin /Allgemeinanästhetika
Allgemeinanästhetika /Ethanol

geringfügig

Rauwolfia-Alkaloide /Allgemeinanästhetika
Methoxyfluran /Allgemeinanästhetika
Theophyllin und Derivate /Ketamin
Allgemeinanästhetika /Baclofen
Allgemeinanästhetika /Hydroxyzin
Allgemeinanästhetika /Tizanidin
Suxamethonium /Ketamin
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika

Zusammensetzung

WEsketamin hydrochlorid288.3 mg
=Esketamin250 mg
HNatrium chlorid+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion12 mg
=Natrium Ion0.51 mmol

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Sedierung B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X5X10 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Ampullen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X5X10 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.