Fachinformation

ATC Code / ATC Name Lansoprazol
Hersteller ratiopharm GmbH
Darreichungsform Kapseln Magensaftresistent
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 98 Stück: 27.51€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung des Ulcus duodeni
    • 30 mg Lansoprazol 1mal / Tag
    • Behandlungsdauer: 2 Wochen
    • bei unvollständiger Heilung innerhalb dieses Zeitraums: Behandlung mit gleicher Dosis für weitere 2 Wochen fortsetzen
  • Behandlung des Ulcus ventriculi und der Refluxösophagitis
    • 30 mg Lansoprazol 1mal / Tag
    • Behandlungsdauer: 4 Wochen
    • bei unvollständiger Heilung innerhalb dieses Zeitraums: Behandlung mit gleicher Dosis für weitere 4 Wochen fortsetzen
  • Prophylaxe der Refluxösophagitis
    • 15 mg Lansoprazol 1mal / Tag
    • Dosiserhöhung, falls erforderlich, auf bis zu 30 mg Lansoprazol / Tag
  • Eradikation von Helicobacter pylori
    • bei Auswahl geeigneter Kombinationstherapie offizielle lokale Leitlinien bezüglich bakterieller Resistenzen, Therapiedauer und sachgemäßer Anwendung der antibakteriellen Wirkstoffe berücksichtigen
    • 30 mg Lansoprazol 2mal / Tag in Kombination mit
      • 250 - 500 mg Clarithromycin 2mal / Tag plus 1 g Amoxicillin 2mal / Tag oder
      • 250 mg Clarithromycin 2mal / Tag plus 400 - 500 mg Metronidazol 2mal / Tag
    • Behandlungsdauer: meist 7 Tage, teilweise bis zu 14 Tage
    • Eradikationsraten: bis zu 90%
    • 6 Monate nach erfolgreicher Eradikationsbehandlung geringes Risiko einer Reinfektion; Auftreten eines Rezidivs daher unwahrscheinlich
    • Verwendung eines Therapieregimes aus 2mal / Tag 30 mg Lansoprazol, 2mal / Tag 1 g Amoxicillin und 2mal / Tag 400-500 mg Metronidazol ebenfalls untersucht
      • niedrigere Eradikationsraten beobachtet als bei Therapieregimen mit Clarithromycin
      • Behandlung bei Personen geeignet, die Clarithromycin als Bestandteil einer Eradikationsbehandlung nicht einnehmen können, sofern örtliche Resistenzraten gegenüber Metronidazol niedrig sind
  • Behandlung von NSAR-assoziiertem gutartigen Ulcus ventriculi und Ulcus duodeni bei Patienten, die eine Langzeittherapie mit NSAR benötigen
    • 30 mg Lansoprazol 1mal / Tag
    • Behandlungsdauer: 4 Wochen
    • bei unvollständiger Heilung: Behandlung für weitere 4 Wochen fortführen
    • bei Risikopatienten bzw. schlecht heilenden Ulzera wahrscheinlich längere Behandlungsdauer und/ oder höhere Dosis verwenden
  • Prophylaxe von NSAR-assoziiertem Ulcus ventriculi und Ulcus duodeni bei Risikopatienten, die eine Langzeittherapie mit NSAR benötigen
    • 15 mg Lansoprazol 1mal / Tag
    • bei mangelndem Ansprechen: Dosiserhöhung auf 30 mg Lansoprazol 1mal / Tag
  • symptomatische gastroösophageale Refluxerkrankung
    • 15 - 30 mg Lansoprazol / Tag
    • Symptomlinderung wird rasch erreicht
    • individuelle Dosisanpassung
    • bei ausbleibender Besserung der Symptome innerhalb von 4 Wochen unter Tagesdosis von 30 mg Lansoprazol: weiterführende Untersuchungen empfohlen
  • Zollinger-Ellison Syndrom
    • initial: 60 mg Lansoprazol 1mal / Tag
    • individuelle Dosisanpassung
    • Behandlungsdauer: solange erforderlich
    • Tagesdosen bis zu 180 mg Lansoprazol verwendet
    • bei erforderlicher Tagesdosis > 120 mg Lansoprazol: Aufteilung der Tagesdosis auf 2 Einzeldosen

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • Leberinsuffizienz
    • mittelschwere oder schwere Lebererkrankung
      • regelmäßige Überwachung
      • Reduktion der Tagesdosis um 50% empfohlen
  • ältere Patienten
    • individuelle Dosisanpassung evtl. erforderlich (reduzierte Elimination von Lansoprazol)
    • Tagesdosis von 30 mg Lansoprazol außer bei zwingender klin. Indikation nicht überschreiten
  • Kinder
    • Anwendung nicht empfohlen, da nur begrenzte klin. Daten
    • Anwendung bei Kindern < 1 Jahr vermeiden, da verfügbare Daten keine günstigen Effekte bei Behandlung der gastro-ösophagealen Refluxkrankheit zeigten

Indikation

  • Behandlung von Ulcus duodeni und Ulcus ventriculi
  • Behandlung und Prophylaxe der Refluxösophagitis
  • Eradikation von Helicobacter pylori in Kombination mit geeigneter antibiotischer Therapie zur Behandlung von H. pylori bedingten Ulzera
  • Behandlung von NSAR-assoziiertem gutartigen Ulcus ventriculi und Ulcus duodeni bei Patienten, die eine Langzeittherapie mit NSAR benötigen
  • Prophylaxe von NSAR-assoziiertem Ulcus ventriculi und Ulcus duodeni bei Risikopatienten, die eine Langzeittherapie mit NSAR benötigen
  • symptomatische gastro-ösophageale Refluxkrankheit
  • Zollinger-Ellison-Syndrom
  • Hinweis: zur Anwendung bei Erwachsenen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Lansoprazol - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Lansoprazol
  • gemeinsame Anwendung mit Atazanavir

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

HIV-Protease-Inhibitoren /Protonenpumpen-Hemmer
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Rilpivirin /Protonenpumpen-Hemmer
Clozapin /Protonenpumpen-Hemmer
Colchicin /P-Glykoprotein-Inhibitoren
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Methylphenidat, pH-abhängige Wirktofffreisetzung /Stoffe, die den intragastralen pH-Wert erhöhen
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern

mittelschwer

Methotrexat /Protonenpumpen-Hemmer
Azol-Antimykotika /Protonenpumpen-Hemmer
Saquinavir /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Cannabidiol
Coffein /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Tipranavir
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Cephalosporine /Protonenpumpen-Hemmer
Proteinkinase-Inhibitoren /Protonenpumpen-Hemmer
HCV-Inhibitoren /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Makrolid-Antibiotika
Ledipasvir /Protonenpumpen-Hemmer
Cilostazol /Protonenpumpen-Hemmer
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Digoxin und Derivate /Protonenpumpen-Hemmer

geringfügig

Mycophenolat /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Antiandrogene
Protonenpumpen-Hemmer /Lumacaftor
Eisen-Salze /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Fluvoxamin
Tacrolimus /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Azol-Antimykotika
Riociguat /Protonenpumpen-Hemmer
Ceftriaxon /Lansoprazol
Protonenpumpen-Hemmer /Piperaquin
Vitamin-K-Antagonisten /Protonenpumpen-Hemmer
Calcium-Salze /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Johanniskraut
Protonenpumpen-Hemmer /Antazida
Theophyllin und Derivate /Lansoprazol
Protonenpumpen-Hemmer /Proteinkinase-Inhibitoren
Vitamin B12 /Protonenpumpen-Hemmer
Metformin /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Brivaracetam
Protonenpumpen-Hemmer /Rifamycine
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

unbedeutend

Vismodegib /Protonenpumpen-Hemmer
Ulipristal /Protonenpumpen-Hemmer
Protonenpumpen-Hemmer /Ginkgo biloba
Linaclotid /Protonenpumpen-Hemmer

Zusammensetzung

WLansoprazol30 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HDrucktinte+
=Schellack+
=Propylenglycol+
=Ammonium hydroxid+
=Kalium hydroxid+
=Eisen (II,III) oxid+
HEudragit L 30 D-55+
HGelatine+
HHypromellose+
HNatrium dodecylsulfat+
HPovidon K30+
HTalkum+
HTitan dioxid+
HTriethyl citrat+
HTrinatrium phosphat 12-Wasser+
HZucker-Stärke-Pellets+
=Maisstärke+
=Saccharose120.03 mg
HGesamt Natrium Ion1 mmol
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
56 Stück 19.61 € Kapseln Magensaftresistent
14 Stück 12.73 € Kapseln Magensaftresistent
98 Stück 27.51 € Kapseln Magensaftresistent
28 Stück 14.86 € Kapseln Magensaftresistent
7 Stück 11.8 € Kapseln Magensaftresistent

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
56 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
14 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
98 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
28 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
7 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.