Fachinformation

ATC Code / ATC Name Chlorambucil
Hersteller Aspen Germany GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 25 Stück: 80.52€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • chronisch lymphatische Leukämie (CLL); niedrig maligne Non-Hodgkin-Lymphome; Waldenström Makroglobulinämie
    • exakte Dosierung Behandlungsprotokollen entnehmen, die sich in der Therapie der jeweiligen Erkrankung als wirksam erwiesen haben
    • Einsatz als Monotherapie und als Kombinationstherapie mit Kortikosteroiden
    • chronisch lymphatische Leukämie
      • Monotherapie
        • Dosierungsintervall: 14 Tage
        • Anfangsdosis: 0,4 mg Chlorambucil / kg KG
        • ab 2. Behandlungskurs schrittweise Dosissteigerung um 0,1 mg Chlorambucil / kg KG bis Wirkungseintritt oder Auftreten toxischer Wirkungen
      • Kombinationsbehandlung mit Prednison
        • 5 mg Chlorambucil / m2 KOF / Tag an den Tagen 1 - 3 eines 14tägigen Zyklus
          • ab 2. Behandlungskurs schrittweise Dosissteigerung um 1,3 mg Chlorambucil / m2 KOF / Tag bis Wirkungseintritt oder Auftreten toxischer Wirkungen
    • niedrig maligne Non-Hodgkin-Lymphome
      • Kombinationsbehandlung mit Prednison
        • Dosierungsintervall: 14 Tage
        • Anfangsdosis: 0,4 mg Chlorambucil / kg KG
        • ab 2. Behandlungskurs schrittweise Dosissteigerung um 0,1 mg Chlorambucil / kg KG bis Wirkungseintritt oder Auftreten toxischer Wirkungen
    • Waldenström Makroglobulinämie
      • Monotherapie
        • kontinuierliche Anwendung
          • 0,1 mg Chlorambucil / kg KG / Tag
        • intermittierende Anwendung
          • 0,3 mg Chlorambucil / kg KG / Tag an den Tagen 1 - 7 eines 6wöchigen Zyklus
          • Behandlungsdauer
            • in der Regel > 6 Monate
      • Kombinationsbehandlung mit Prednison
        • Dosierungen siehe Fachliteratur
    • Behandlungsdauer
      • entscheidet behandelnder Arzt
      • abhängig von Behandlungsprotokoll sowie zugrunde liegender Erkrankung
      • Auftreten von toxischen Effekten, die der Weiterführung der Behandlung entgegenstehen
        • Behandlungsabbruch

Dosisanpassung

  • eingeschränkte Leberfunktion
    • engmaschig auf Anzeichen und Symptome einer Toxizität überwachen
    • keine aussagekräftigen Daten
      • keine spezielle Dosisempfehlung
      • Anwendung nur nach sorgfältiger Nutzen-Risiko-Abwägung
    • schwerwiegende Leberinsuffizienz
      • Dosisreduktion erwägen
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • keine Dosisanpassung erforderlich (Nierenfunktion scheint keinen Effekt auf Elimination von Chlorambucil zu haben)
  • eingeschränkte Knochenmarkfunktion
    • lymphatische Infiltration des Knochenmarks oder hypoplastisches Knochenmark
      • max. Tagesdosis: 0,1 mg Chlorambucil / kg KG
  • ältere Personen
    • keine speziellen Studien
    • Überwachung der Nieren- und Leberfunktion allerdings empfohlen
      • bei Einschränkung Vorsicht geboten
    • Dosierung sorgfältig einstellen und Behandlung normalerweise am unteren Ende des Dosierungsbereichs beginnen

Indikation

  • chronisch lymphatische Leukämie (CLL)
  • niedrig maligne Non-Hodgkin-Lymphome
  • Waldenström Makroglobulinämie

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Chlorambucil - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Chlorambucil
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Natalizumab /Immunsuppressiva
Brivudin /Immunsuppressiva
Antineoplastische Mittel /PARP-Inhibitoren
Lebend-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Saccharomyces cerevisiae (boulardii) /Immunsuppressiva
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Ocrelizumab /Immunsuppressiva
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Dimethylfumarat /Immunsuppressiva
Tot- und Toxoid-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Hydantoine /Antineoplastische Mittel
Immunsuppressiva /Imiquimod
Abatacept /Immunsuppressiva
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential

geringfügig

Tamoxifen /Antineoplastische Mittel
Atezolizumab /Immunsuppressiva
Streptozocin /Immunsuppressiva

Zusammensetzung

WChlorambucil2 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
HEisen (III) oxid+
HHypromellose+
HLactose67.65 mg
HMacrogol 400+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HStearinsäure+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Risiko für Krampfanfälle B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50 Stück 137.42 € Filmtabletten
25 Stück 80.52 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
25 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.