Fachinformation

ATC Code / ATC Name Metoclopramid
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 15.55€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Soweit nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene 3 - 4-mal täglich 1 Tablette MCP Sandoz® 10 mg (entsprechend 3- bis 4-mal täglich 10 mg Metoclopramidhydrochlorid) und Jugendliche 2 - 3-mal täglich 1/2-1 Tablette MCP Sandoz® 10 mg (entsprechend 2 - 3-mal täglich 5 - 10 mg Metoclopramid-hydrochlorid) ein.
  • Kinder:
    • Bei Kindern über 2 bis zu 14 Jahren beträgt die Dosierung 0,1 mg Metoclopramidhydrochlorid/kg Körpergewicht als Einzeldosis, die maximale Tagesdosis beträgt 0,5 mg Metoclopramidhydrochlorid/kg Körpergewicht.
    • Für die Anwendung bei Kindern über 2 bis zu 14 Jahren ist MCP Sandoz® 10 mg aufgrund des hohen Wirkstoffgehaltes nicht geeignet. Dafür stehen besser dosierbare Darreichungsformen (z. B. Lösung) zur Verfügung.
  • Bei eingeschränkter Nierenfunktion ist die Dosis der Funktionsstörung anzupassen. (Die folgenden Angaben gelten für Erwachsene.):
    • Kreatininclearance bis 10 ml/min: 1-mal täglich 1 Tablette MCP Sandoz® 10 mg (entsprechend 10 mg Metoclopramidhydrochlorid).
    • Kreatininclearance 11 bis 60 ml/min: 1-mal täglich 1 Tablette MCP Sandoz® 10 mg (entsprechend 10 mg Metoclopramidhydrochlorid) und 1-mal täglich 1/2 Tablette MCP Sandoz® 10 mg (entsprechend 5 mg Metoclopramidhydrochlorid).
  • Bei Patienten mit schwerer Leberinsuffizienz mit Aszites sollte wegen der verlängerten Eliminationshalbwertszeit die Dosis auf die Hälfte reduziert werden.
  • Die Dauer der Anwendung von MCP Sandoz® richtet sich nach der Grundkrankheit. Im Allgemeinen sind etwa 4 - 6 Wochen ausreichend. Darüber hinaus kann Metoclopramid, wenn erforderlich, in Einzelfällen bis zu 6 Monaten angewendet werden.
  • Hinweis:
    • Bei längerer Behandlung mit MCP Sandoz® besteht ein erhöhtes Risiko für das Auftreten von Bewegungsstörungen

Indikation

  • Motilitätsstörungen des oberen Magen-Darm-Traktes
  • Übelkeit, Brechreiz und Erbrechen (bei Migräne, Leber- und Nierenerkrankungen, Schädel- und Hirnverletzungen, Arzneimittelunverträglichkeit)
  • Diabetische Gastroparese.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • MCP Sandoz® darf nicht angewendet werden bei:
    • bekannter Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff Metoclopramid oder einem der sonstigen Bestandteile
    • Phäochromozytom
    • prolaktinabhängigen Tumoren
    • mechanischem Darmverschluss
    • Darmdurchbruch
    • Blutungen im Magen-Darm-Bereich
    • Epileptikern
    • Patienten mit extrapyramidalmotorischen Störungen
    • Bei Säuglingen und Kleinkindern bis zu 2 Jahren ist die Anwendung Metoclopramid-haltiger Arzneimittel nicht angezeigt.
  • Bei Patienten mit Leberinsuffizienz und bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sollte wegen der verzögerten Ausscheidung die Dosis der Funktionsstörung angepasst werden
  • Für die Anwendung bei Kindern über 2 bis zu 14 Jahren ist MCP Sandoz® 10 mg aufgrund des hohen Wirkstoffgehaltes nicht geeignet.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

CYP2D6-Substrate /Artemether, Lumefantrin

mittelschwer

Suxamethonium /Metoclopramid
Neuroleptika /Dopamin-Antagonisten
Ciclosporin /Metoclopramid
Metoclopramid /Tetrabenazin
Metoclopramid /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Mirabegron
Digoxin und Derivate /Metoclopramid
Vortioxetin /Dopamin-Antagonisten
CYP2D6-Substrate /Hydroxyzin
Prilocain /Metoclopramid

geringfügig

Ropinirol /Dopamin-Antagonisten
Mefloquin /Metoclopramid
CYP2D6-Substrate /Abirateron
Ethanol /Metoclopramid
CYP2D6-Substrate /COX-2-Hemmer
Tacrolimus /Metoclopramid
Prokinetika /Anticholinergika
Levodopa /Metoclopramid
Fosfomycin /Metoclopramid

unbedeutend

Cimetidin /Metoclopramid

Zusammensetzung

WMetoclopramid hydrochlorid 1-Wasser10.54 mg
=Metoclopramid8.92 mg
=Metoclopramid hydrochlorid10 mg
HCalcium hydrogenphosphat 2-Wasser+
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HLactose 1-Wasser+
HMagnesium stearat+
HMaisstärke+
HSilicium dioxid, hochdispers+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 15.55 € Tabletten
50 Stück 13.29 € Tabletten
20 Stück 11.94 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
20 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.