Fachinformation

ATC Code / ATC Name Melperon
Hersteller ALIUD Pharma GmbH
Darreichungsform Loesung Zum Einnehmen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 5 ml Lösung enthalten 25 mg Melperonhydrochlorid

  • für milde beruhigende und vorwiegend angstlösende Wirkung mit Verbesserung der Stimmungslage
    • 5 - 15 ml (25 - 75 mg Melperonhydrochlorid) / Tag
  • bei unruhigen und verwirrten Patienten
    • initial 10 - 20 ml (50 - 100 mg Melperonhydrochlorid) / Tag
    • bei Bedarf Dosissteigerung innerhalb mehrerer Tage auf 40 ml (200 mg) / Tag
  • schwere Unruhe- und Verwirrtheitszustände mit Aggressivität sowie wahnhaften und halluzinatorischen Zuständen
    • initial 10 - 20 ml (50 - 100 mg Melperonhydrochlorid) / Tag
    • bei Bedarf Dosissteigerung innerhalb mehrerer Tage auf 80 ml (400 mg) / Tag
  • Dauer
    • zeitlich unbegrenzt
    • antipsychotische Effekte manchmal erst nach 2 - 3 Wochen (im Einzelfall dann Dosisreduktion möglich)
  • Dosierung/Darreichungsform an individuelle Reaktionslage, Alter und Gewicht des Patienten sowie Art und Schwere des Krankheitsbildes anpassen

Dosisanpassung

  • geriatrischen Patienten
    • oft reduzierte Dosis ausreichend
  • Nieren-, Leber- und Kreislauffunktionsstörungen
    • vorsichtig dosieren
    • entsprechenden Funktionen in regelmäßigen Abständen überprüfen
  • gleichzeitige Behandlung mit Lithium
    • beide Arzneimittel so niedrig wie möglich dosieren
  • Kinder < 12 Jahre: kontraindiziert

Indikation

  • Behandlung von Schlafstörungen, Verwirrtheitszuständen und zur Dämpfung von psychomotorischer Unruhe und Erregungszuständen, insbesondere bei
    • Patienten der Geriatrie und Psychiatrie
    • Psychosen, Oligophrenie, organisch bedingte Demenz, Psychoneurosen (wenn Tranquilizer wegen Unverträglichkeit oder Abhängigkeitsgefahr nicht angewendet werden können)
    • Alkohol-Krankheit

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Melperon - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Melperon oder andere Butyrophenone
  • akute Vergiftungen und komatöse Zustände durch Alkohol, Opiate, Hypnotika oder zentral dämpfende Psychopharmaka
  • hochgradige Leberinsuffizienz
  • anamnestisch bekanntes malignes Neuroleptika-Syndrom
  • Kinder unter 12 Jahre
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Gonadotropin-Releasing-Hormon-Antagonisten /Neuroleptika
H1-Antihistaminika /Neuroleptika
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Neuroleptika
Antiarrhythmika /Neuroleptika
Neuroleptika /Gyrase-Hemmer
Neuroleptika /Antiprotozoenmittel
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Toremifen /Neuroleptika
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Neuroleptika /Dopamin-Antagonisten
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Opioide /Neuroleptika
Neuroleptika /Tetrabenazin
Ethanol /Neuroleptika
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Neuroleptika /Lithium
Histamin /Neuroleptika
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Tramadol
Vortioxetin /Neuroleptika
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Neuroleptika /Anticholinergika

geringfügig

Neuroleptika /Tizanidin
Angiotensin-II-Antagonisten /Neuroleptika
Dopamin-Agonisten /Neuroleptika
Thiazid-Diuretika /Neuroleptika
Amifampridin /Neuroleptika
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Levodopa /Neuroleptika
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Methylphenidat /Neuroleptika

Zusammensetzung

WMelperon hydrochlorid25 mg
=Melperon21.96 mg
HCarmellose, Natriumsalz+
HCitronensäure, wasserfrei+
HMethyl 4-hydroxybenzoat3.5 mg
HPropyl 4-hydroxybenzoat1.5 mg
HSorbitol Lösung 70%, nicht kristallisierend800 mg
HTropic Aroma+
HWasser, gereinigt+
HGesamt Kohlenhydrate0.05 BE

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Orthostase-Syndrom C
Anticholinerger Effekt B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
200 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Loesung Zum Einnehmen
200 Milliliter 15.37 € Loesung Zum Einnehmen
300 Milliliter 17.39 € Loesung Zum Einnehmen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
200 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
200 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
300 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.