Fachinformation

ATC Code / ATC Name Mepivacain
Hersteller 3M Deutschland GmbH
Darreichungsform Zylinderampullen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 50X1.7 Milliliter: 57.32€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 30 mg Mepivacainhydrochlorid.

  • Infiltrations- und Leitungsanästhesie in der Zahnheilkunde bei einfachen Extraktionen, sowie Kavitäten- und Stumpfpräparationen
    • kleinstes Volumen an Lösung verwenden, das zu einer wirksamen Anästhesie führt
    • übliche Dosis: 1 - 4 ml Injektionslösung
    • max. Dosis: 0,133 ml Injektionslösung (4 mg Mepivacainhydrochlorid) / kg KG
    • Kinder
      • zu injizierende Menge dem Alter und KG sowie dem Schweregrad des Eingriffe anpassen
      • 20 - 30 kg KG: 0,25 - 1 ml Injektionslösung
      • 30 - 45 kg KG: 0,5 - 2 ml Injektionslösung
      • max. Dosis: 0,133 ml Injektionslösung (4 mg Mepivacainhydrochlorid) / kg KG
    • ältere Patienten; reduzierter Allgemeinzustand; schwere Leber- und Nierenfunktionsstörungen
      • erhöhte Plasmaspiegel möglich (reduzierte Stoffwechselprozesse und kleineres Verteilungsvolumen)
      • insbes. bei wiederholter Anwendung (z.B. Nachinjektion) zunehmendes Risiko einer Kumulation des Arzneimittels
      • niedrigerer Dosisbereich (Mindestmenge für ausreichende Anästhesietiefe) empfohlen
    • bestimmte Vorerkrankungen (Angina pectoris, Arteriosklerose)
      • Dosisreduktion

Indikation

  • Infiltrations- und Leitungsanästhesie in der Zahnheilkunde bei einfachen Extraktionen, sowie Kavitäten- und Stumpfpräparationen
  • Hinweis
    • besonders geeignet für Patienten, bei denen ein gefäßverengender Zusatz kontraindiziert ist

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Mepivacain - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Mepivacainhydrochlorid bzw. Überempfindlichkeit gegen Lokalanästhetika vom Säureamid-Typ
  • schwere Störungen des Herz-Reizleitungssystems
  • schwere Störungen der AV-Knoten-Überleitung des Herzens, die nicht durch einen Herzschrittmacher kompensiert werden
  • akut dekompensierte Herzinsuffizienz (akutes Versagen der Herzleistung)
  • kardiogener und hypovolämischer Schock
  • Betäubung des Gebärmutterhalses in der Geburtshilfe (Parazervikalanästhesie)
  • natürliche (vaginale) Entbindung (ggf. abweichende Herstellerangaben beachten)
  • spezielle Gegenanzeigen für die Periduralanästhesie (ggf. abweichende Herstellerangaben beachten)
    • nicht korrigierter Mangel an Blutvolumen
    • erhebliche Störungen der Blutgerinnung
    • erhöhter Hirndruck
  • spezielle Gegenanzeigen für die Spinalanästhesie (ggf. abweichende Herstellerangaben beachten)
    • nicht ausgeglichener Mangel an Blutvolumen
    • erhebliche Störungen der Blutgerinnung
    • erhöhter Hirndruck
    • Infektion des zentralen Nervensystems
    • Infektion im Punktionsgebiet
    • pathologische anatomische Veränderungen
  • intravasale Injektion (Einspritzung in ein Blutgefäß)
  • Patienten mit unzureichend behandelter Epilepsie
  • Alters-/Konzentrationsabhängige Kontraindikationen möglich (dazu Herstellerangaben beachten!)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

geringfügig

Muskelrelaxanzien, periphere /Lokalanästhetika
Lokalanästhetika /Oxytocin

Zusammensetzung

WMepivacain hydrochlorid51 mg
=Mepivacain44.43 mg
HNatrium chlorid+
HNatrium hydroxid+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50X1.7 Milliliter 57.32 € Zylinderampullen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50X1.7 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.