Fachinformation

ATC Code / ATC Name Paracetamol, Kombinationen exkl. Psycholeptika
Hersteller Hennig Arzneimittel GmbH & Co. KG
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung von Kopfschmerzen mit Schwindel, Übelkeit und Erbrechen bei Migräneanfall
    • Erwachsene und Jugendliche (>/= 15 Jahre)
      • bei ersten Anzeichen der Migräne: 2 Filmtabletten (entsprechend 1.000 mg Paracetamol plus 10 mg Metoclopramidhydrochlorid-1-Wasser)
      • Dosiswiederholung, bei Bedarf, im Abstand von 4 Std.
      • max. Tagesdosis (ohne ausdrückliche ärztliche Verordnung):
        • 6 Filmtabletten (3.000 mg Paracetamol plus 30 mg Metoclopramidhydrochlorid-1-Wasser)
        • bezogen auf den Paracetamol-Anteil der fixen Kombination: 60 mg / kg KG
      • Behandlungsdauer
        • nur zur Behandlung des unmittelbaren Schmerzzustandes
          • nicht zur Dauertherapie!
        • vor längerer Anwendung (> 3 - 4 Tage) Arzt befragen

 

Dosisanpassung

  • Kinder (< 14 Jahre bzw. < 43 kg KG)
    • Anwendung kontraindiziert (Dosisstärke nicht geeignet)
  • ältere Patienten
    • keine spezielle Dosisanpassung erforderlich
  • Leber- oder Niereninsuffizienz, Gilbert-Syndrom
    • Dosisverminderung bzw. Dosisintervall verlängern
    • eingeschränkte Nierenfunktion
      • Kreatinin-Clearance </= 10 ml / Min.
        • 2 Filmtabletten 1mal / Tag (entsprechend 1.000 mg Paracetamol plus 10 mg Metoclopramidhydrochlorid-1-Wasser)
        • Dosisintervall von mind. 8 Std. einhalten
      • Kreatinin-Clearance: 11 - 60 ml / Min.
        • 2 Filmtabletten 1mal / Tag plus 1 weitere Filmtablette / Tag (entsprechend 1.500 mg Paracetamol plus 15 mg Metoclopramidhydrochlorid-1-Wasser)
    • eingeschränkte Leberfunktion
      • schwere Leberfunktionsstörung mit Aszites
        • Dosisreduktion auf die Hälfte (verzögerte Ausscheidung)
  • angeborener vermehrte Bilirubin-Gehalt des Blutes (Gilbert-Syndrom oder Meulengracht-Krankheit)
    • Vergrößerung des Dosierungsintervalls oder Dosisreduktion

Indikation

  • Behandlung von Kopfschmerzen mit Schwindel, Übelkeit und Erbrechen bei Migräneanfall

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Metoclopramid hydrochlorid 1-Wasser, Paracetamol - peroral
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Paracetamol oder Metoclopramid
  • Phäochromozytom
  • mechanischer Darmverschluss
  • Darmdurchbruch und Blutungen im Magen- Darm-Bereich
  • prolaktinabhängige Tumore
  • Epileptiker und Patienten mit extrapyramidal-motorischen Störungen
  • schwere Leberinsuffizienz mit Aszites (Bauchwassersucht)
  • schwere hepatozelluläre Insuffizienz (Child-Pugh > 9)
  • Kinder unter 14 Jahre

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW

mittelschwer

an Aktivkohle adsorbierbare Stoffe /Aktivkohle
Paracetamol /Ethanol
Digoxin und Derivate /Metoclopramid
Flupirtin /Paracetamol
Antikoagulanzien /Paracetamol
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Ketoconazol /Paracetamol
Paracetamol /Sulfinpyrazon
Prilocain /Metoclopramid
Paracetamol /Hydantoine
Ciclosporin /Metoclopramid
Neuroleptika /Dopamin-Antagonisten
Suxamethonium /Metoclopramid
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Paracetamol /Imatinib
Metoclopramid /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer

geringfügig

Tacrolimus /Metoclopramid
Zidovudin /Paracetamol
Paracetamol /Rifamycine
Paracetamol /Isoniazid
Prokinetika /Anticholinergika
Paracetamol /Carbamazepin
Paracetamol /Enzalutamid
Paracetamol /Pitolisant
Levodopa /Metoclopramid
Kontrazeptiva, orale /Prokinetika
Paracetamol /Dabrafenib
Lamotrigin /Paracetamol
Mefloquin /Metoclopramid
Ropinirol /Dopamin-Antagonisten
Paracetamol /Barbiturate
Ethanol /Metoclopramid
Inotersen /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Paracetamol /Serotonin-5HT3-Antagonisten, intravenös
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Fosfomycin /Metoclopramid
Paracetamol /Metyrapon

unbedeutend

Paracetamol /Liraglutid
Paracetamol /Anticholinergika
Paracetamol /Methoxsalen
Paracetamol /Propranolol
Cimetidin /Metoclopramid
Paracetamol /Probenecid
Paracetamol /Kontrazeptiva, orale
Paracetamol /Exenatid

Zusammensetzung

WMetoclopramid hydrochlorid 1-Wasser5 mg
=Metoclopramid4.23 mg
WParacetamol500 mg
HCarmellose, Natriumsalz+
HCellulose, mikrokristallin+
HCroscarmellose, Natriumsalz+
HEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
HEisen (III) oxid+
HHypromellose+
HMacrogol 400+
HMagnesium stearat+
HMaisstärke+
HPovidon K30+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HSorbitol+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
20 Stück kein gültiger Preis bekannt Filmtabletten
50 Stück 37.28 € Filmtabletten
20 Stück 22.23 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.