Fachinformation

ATC Code / ATC Name Morphin
Hersteller Teva GmbH
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10 Stück: 85.7€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 20 mg Morphinsulfat (Ph. Eur.) entsprechend 15,04 mg Morphin.

  • starke und stärkste Schmerzen
    • individuell dosieren, angepasst an Stärke der Schmerzen und individuelle Empfindlichkeit des Patienten
    • grundsätzlich ausreichend hohe und gleichzeitig die im Einzelfall kleinste, schmerzlindernd wirksame Dosis anstreben
    • Behandlung chronischer Schmerzen: Dosierung nach festem Zeitplan bevorzugen
    • Patienten, die einer anderen zusätzlichen Schmerztherapie (z.B. Operation, Plexusblockade) unterzogen werden: Dosisneueinstellung nach dem Eingriff
    • i.m. oder s.c.
      • 10 - 30 mg Morphinsulfat
      • Kinder
        • 0,05 - 0,2 mg Morphinsulfat / kg KG
        • max. Einzeldosis: 15 mg Morphinsulfat
    • i.v. (falls bes. rascher Wirkungseintritt erforderlich)
      • 5 - 10 mg Morphinsulfat langsam i.v.
      • Injektionsgeschwindigkeit: 10 mg Morphinsulfat / Min., ggf. Verdünnung mit isotonischer NaCl-Lösung
      • Kinder
        • 0,05 - 0,1 mg Morphinsulfat / kg KG
        • Verdünnung mit isotonischer NaCl-Lösung empfohlen
    • i.m., s.c. und i.v. Anwendung
      • Einzeldosen bei nachlassender Wirkung, i.d.R. 1mal / 4 - 6 Stunden, wiederholen
    • epidural
      • 1 - 4 mg Morphinsulfat (verdünnt mit 10 - 15 ml isotonischer NaCl-Lösung)
      • Kinder
        • 0,05 - 0,1 mg Morphinsulfat / kg KG
        • Verdünnung mit isotonischer NaCl-Lösung empfohlen
    • intrathekal
      • 0,5 - 1,0 mg Morphinsulfat (verdünnt mit 1 - 4 ml isotonischer NaCl-Lösung)
      • Kinder
        • 0,02 mg Morphinsulfat / kg KG
        • Verdünnung mit isotonischer NaCl-Lösung empfohlen
    • epidurale und insbes. intrathekaler Anwendung
      • Einzeldosisangabe entspricht häufig Tagesdosis (längere Wirkdauer)
    • Behandlungsdauer
      • Anwendung nicht länger als unbedingt notwendig
      • wenn eine länger dauernde Schmerzbehandlung erforderlich ist, regelmäßig und in kurzen Abständen überprüfen (ggf. durch Anwendungspausen), ob und in welcher Dosis das Arzneimittel weiter gegeben werden kann; ggf. auf geeignetere Darreichungsformen ausweichen
      • schrittweise Absetzen (Risiko des Auftretens von Entzugserscheinungen bei plötzlichem Behandlungsabbruch)
    • ältere Patienten (>= 75 Jahre); Patienten mit schlechtem körperlichem Allgemeinzustand
      • können empfindlicher auf Morphin reagieren
      • Dosiseinstellung vorsichtiger und/ oder längere Dosisintervalle
      • ggf. auf geringere Wirkstoffstärken ausweichen
    • Leber- oder Niereninsuffizienz; Verdacht auf verzögerte Magen-Darm-Passage
      • bes. vorsichtig dosieren

Indikation

  • starke und stärkste Schmerzen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Morphin - invasiv
  • Morphinsulfat
    • Überempfindlichkeit gegen Morphin
    • bestehender Darmverschluss (Ileus)
    • Atemdepression
    • schwere chronische obstruktive Atemwegserkrankungen
    • akutes Abdomen
    • bei intrathekaler oder epiduraler Anwendung:
      • Gerinnungsstörungen
      • Infektionen im Injektionsgebiet
  • Morphinhydrochlorid
    • Überempfindlichkeit gegen Morphin
    • bestehender Darmverschluss (Ileus)
    • Atemdepression
    • schwere chronische obstruktive Atemwegserkrankungen
    • akutes Abdomen
    • Sekretstau
    • akute Lebererkrankung
    • Zustände von Agitiertheit während der Wirkung von Alkohol oder Hypnotika
    • bei intrathekaler oder epiduraler Anwendung:
      • Gerinnungsstörungen
      • Infektionen im Injektionsgebiet

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Opioid-Agonisten, reine /Opioid-Agonisten/-Antagonisten
Opioide /Naltrexon
Opium-Derivate, motilitätshemmende /Laxanzien, quellende
Natriumoxybat /Opioide
Opioide /MAO-Hemmer
Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW

mittelschwer

Opioide /Ketamin
Opioide /Benzodiazepine
Hypnotika, Benzodiazepin-ähnlich /Opioide
Opioide /Inhalations-Narkotika, halogenierte
Opioide /Neuroleptika
Opioide /Antiepileptika, enzyminduzierende
Morphin /Remifentanil
Opioid-Agonisten /Leteremovir
Barbiturate /Opioide
Opioide /Rifamycine
Dexmedetomidin /Opioide
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Opioide
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Opioide
Opioide /H1-Antihistaminika
Opioide /Ethanol
Opioide /Cimetidin
Opioide /Phenothiazine

geringfügig

Morphin /Pitolisant
Anticholinergika /Opioide
Cannabinoide /Opioide
Opioide /Brimonidin
Morphin /Somatostatin
Opioide /Tizanidin
Opioide /Enzalutamid
Inotersen /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Opioide /Dabrafenib
Methoxyfluran /Opioide
Muskelrelaxanzien, zentrale /Opioide
Opioide /Gabapentinoide
Opioide /UGT2B7-Inhibitoren
Alkaloide /Eichenrinde
P2Y12-Hemmer /Opioide
Opioide /Antitussiva, opioide
Opioide /UGT2B7-Induktoren

Zusammensetzung

WMorphin sulfat 5-Wasser100 mg
=Morphin75.21 mg
HNatrium chlorid+
HSalzsäure, konzentriert+
HStickstoff+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion1 mmol
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Obstipation C
Anticholinerger Effekt B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5 Stück 48.49 € Injektionsloesung
10 Stück 85.7 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.