Fachinformation

ATC Code / ATC Name Rifabutin
Hersteller Pfizer Pharma GmbH
Darreichungsform Kapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 90 Stück: 506.76€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Monotherapie
    • Prophylaxe einer MAC-Infektion bei HIV-Patienten
      • 300 mg Rifabutin (2 Hartkapseln) 1mal / Tag
  • Kombinationstherapie
    • Behandlung einer MAC-Infektion
      • in Kombination mit weiteren antimykobakteriellen Arzneimitteln
      • 300 mg Rifabutin (2 Hartkapseln) 1mal / Tag
      • Behandlungsdauer
        • bis zu 6 Monate nach Erreichen negativer Kulturen
    • Behandlung von Tuberkulose
      • in Kombination mit anderen Tuberkulostatika, die nicht zur Rifamycin-Gruppe gehören
      • 300 mg Rifabutin (2 Hartkapseln) 1mal / Tag
    • Hinweis
      • pharmakokinetische Interaktionen bei Kombinationstherapie können Dosisanpassung von Rifabutin erforderlich machen
        • v. a. bei HIV-Patienten, die eine antiretrovirale Therapie erhalten, insbesondere wenn diese Ritonavir oder Cobicistat enthält
        • Empfehlungen zur Dosisanpassung bei pharmakokinetischen Interaktionen sowie kontraindizierte Kombinationen s. Fachinformation

           

Dosisanpassung

  • Kinder und Jugendliche
    • keine ausreichenden Daten
  • ältere Patienten
    • keine Dosisanpassung empfohlen
  • Leberinsuffizienz
    • leicht bis mäßig
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • schwer
      • ggf. Dosisreduktion auf 150 mg Rifabutin 1mal / Tag erforderlich
    • schwere Leberfunktionsstörungen wie Verschlussikterus, aktive Leberzirrhose und akute Hepatitis
      • kontraindiziert
  • Niereninsuffizienz
    • leicht bis mäßig
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • schwer (Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min.)
      • Dosisreduktion auf 150 mg Rifabutin 1mal / Tag erforderlich

Indikation

  • Prophylaxe von Infektionen durch Mycobacterium avium complex (MAC) in HIV-Patienten mit CD4-Zellzahl von < 50 / mm3
  • Behandlung von MAC-Infektionen, immer in Kombination mit weiteren antimykobakteriellen Arzneimitteln
  • Behandlung von Tuberkulose, immer in Kombination mit anderen Tuberkulostatika, die nicht zur Rifamycin-Gruppe gehören
  • Hinweis
    • die allgemein anerkannten Richtlinien zum angemessenen Gebrauch von antimikrobiellen und speziell antimykobakteriellen Wirkstoffen bei der Prophylaxe und Behandlung mykobakterieller Infektionen sind zu beachten

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Rifabutin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Rifabutin
  • Überempfindlichkeit gegen andere Rifamycine (z.B. Rifampicin)
  • schwere Leberfunktionsstörungen wie Verschlussikterus, aktive Leberzirrhose oder akute Hepatitis
  • gleichzeitige Anwendung von Rifabutin und Ritonavir als antiretrovirales Arzneimittel (600 mg zweimal täglich)
    • kontraindiziert wegen erhöhter Serumkonzentrationen von Rifabutin und des Risikos von Nebenwirkungen, einschließlich Uveitis (siehe Abschnitt 4.5). zur Anwendung von Ritonavir zur Verbesserung der Pharmakokinetik von HIV- und HCV-Proteaseinhibitoren in Kombination mit Rifabutin siehe entsprechende Fachinformationen der gleichzeitig angewendeten Proteaseinhibitoren
  • gleichzeitige Anwendung mit Sofosbuvir/Velpatasvir, Sofosbuvir/ Velpatasvir/ Voxilaprevir und Sofosbuvir/ Ledipasvir
  • gleichzeitige Anwendung mit Emtricitabin/Rilpivirin/ Tenofoviralafenamid
  • gleichzeitige Anwendung mit Emtricitabin/Rilpivirin/ Tenofovirdisoproxil
  • gleichzeitige Anwendung mit Rilpivirin Depot-Injektionssuspension

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Isavuconazol /Rifamycine
Doravirin /Rifamycine
HCV-Inhibitoren /Rifamycine
Proteinkinase-Inhibitoren /Rifamycine
Calcium-Antagonisten, Dihydropyridine /Rifamycine
Cobicistat /Rifamycine
Ciclosporin /Rifamycine
Cariprazin /CYP3A4-Induktoren
Elbasvir /P-Glykoprotein-Induktoren
Bictegravir /Rifamycine
Daclatasvir /Rifamycine
Lurasidon /Rifamycine
Ledipasvir /P-Glykoprotein-Induktoren, starke
Rilpivirin /Rifamycine
Artemisinin und Derivate /Rifamycine
Voriconazol /Rifamycine
Tenofovir alafenamid /Rifamycine
HCV-Protease-Inhibitoren /CYP3A4-Induktoren
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Elvitegravir /Rifamycine

mittelschwer

Beta-Blocker /Rifamycine
CFTR-Modulatoren /CYP3A4-Induktoren, starke
Cabotegravir /Rifabutin
Venetoclax /Rifamycine
Sonidegib /CYP3A4-Induktoren, starke
Vortioxetin /Rifamycine
Idelalisib /Rifamycine
Glinide /Rifamycine
Clopidogrel /Rifamycine
Relugolix /Rifamycine
Eliglustat /Rifamycine
Macitentan /Rifamycine
Ivabradin /CYP3A4-Induktoren
Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten /Rifamycine
Digitoxin /Rifamycine
Haloperidol /Rifamycine
Sulfone /Rifamycine
Riociguat /Rifamycine
Cabazitaxel /Rifamycine
Exemestan /Rifamycine
Irinotecan /Rifamycine
Doxycyclin /Rifamycine
Glitazone /Rifamycine
Hypnotika /Rifamycine
Vandetanib /CYP3A4-Induktoren, starke
Ondansetron /Rifamycine
Azol-Antimykotika /Rifamycine
Abirateron /CYP3A4-Induktoren
Pitolisant /Rifamycine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Rifamycine
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Rifamycine
Propafenon /Rifamycine
Selektive Estrogenrezeptor-Modulatoren /Rifamycine
Praziquantel /Rifamycine
Hydantoine /Rifamycine
Ranolazin /Rifamycine
Buspiron /Rifamycine
Chinidin und Derivate /Rifamycine
Lamotrigin /Rifamycine
Immunsuppressiva /Rifamycine
Clindamycin /Rifamycine
Makrolid- und verwandte Antibiotika /Rifamycine
Delavirdin /Rifamycine
Tolvaptan /Rifamycine
Reverse-Transkriptase-Hemmer, nicht-nukleosidische/Rifamycine
Maraviroc /Rifamycine
Estrogene und Gestagene /Rifamycine
Rifabutin /HIV-Protease-Inhibitoren
Dabrafenib /Rifamycine
Corticosteroide /Rifamycine
Dronedaron /Rifamycine
Melatonin-Rezeptor-Agonisten /CYP-Induktoren
Vitamin-K-Antagonisten /Rifamycine
Rifabutin /Lumacaftor
Bosentan /Rifamycine
Mycophenolat /Rifamycine
Cabozantinib /Rifamycine
Osimertinib /Rifamycine
Theophyllin und Derivate /Rifamycine
Atovaquon /Rifamycine
Guanfacin /Rifamycine
Cytisin /Tuberkulostatika
Cholesterin-Synthese-Hemmer /Rifamycine
Roflumilast /Rifamycine
Ulipristal /Rifamycine
Bedaquilin /Rifamycine
Opioide /Rifamycine
Panobinostat /Rifamycine
Nintedanib /P-Glykoprotein-Induktoren, starke
Faktor Xa-Inhibitoren, orale /Rifamycine
Vemurafenib /Enzyminduktoren

geringfügig

Losartan /Rifamycine
Alectinib /Rifamycine
Enzalutamid /Rifamycine
Zidovudin /Rifamycine
Sulfasalazin /Rifamycine
Apremilast /Rifamycine
Ospemifen /CYP-Induktoren, starke
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Rifamycine
Paracetamol /Rifamycine
Teriflunomid /Rifamycine
Ticagrelor /CYP3A4-Induktoren, starke
Montelukast /CYP3A4-Induktoren
Olaparib /Rifamycine
Amifampridin /Rifamycine
Vitamin D /Rifamycine
Antidiabetika /Rifamycine
Schilddrüsenhormone /Rifamycine
Malariamittel /Rifamycine
Cyclophosphamid /Rifamycine
Aripiprazol /Rifamycine
Lomitapid /Rifamycine
Encorafenib /CYP3A4-Induktoren
Phosphodiesterase-5-Hemmer /Rifamycine
Risperidon /Rifamycine
Metronidazol /CYP3A4-Induktoren
Clozapin /Rifamycine
Canagliflozin /Rifamycine
Perampanel /Rifamycine
Cinacalcet /Rifamycine
Amiodaron /Rifamycine
Protonenpumpen-Hemmer /Rifamycine
Delamanid /Rifamycine
Aliskiren /Rifamycine

unbedeutend

Barbiturate /Rifamycine
Ruxolitinib /Rifamycine
Rucaparib /CYP3A4-Induktoren, starke

Zusammensetzung

WRifabutin150 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HEisen (III) oxid+
HGelatine+
HMagnesium stearat+
HNatrium dodecylsulfat+
HSilicium dioxid 1-Wasser+
HTitan dioxid+
HGesamt Natrium Ion23 mg
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
90 Stück 506.76 € Kapseln
30 Stück 180.24 € Kapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
90 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
30 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.