Fachinformation

ATC Code / ATC Name Prajmalin
Hersteller Teofarma s.r.l.
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 70.88€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Symptomatische und behandlungsbeduerftige tachykarde supraventrikuläre Herzrhythmusstörungen
    • individuell dosieren
    • Anfangsbehandlung:
      • 1 Filmtablette 3 - 4mal / Tag (= 60 - 80 mg / Tag) über 2 - 3 Tage
      • bei nicht ausreichender Wirkung, schrittweise Dosiserhöhung auf 1 Filmtablette 4 - 5mal / Tag ( = 80 - 100 mg / Tag)
      • Maximale Dosis:
        • Praxis: 1 Filmtablette 5mal / Tag (= 100 mg / Tag)
        • Klinik: 1 Filmtablette 6mal / Tag (= 120 mg / Tag)
    • Dauerbehandlung:
      • Schrittweise Reduktion (sofern ausreichende Wirkung gegeben ist) auf 1/2 Filmtablette 2 - 4mal / Tag ( = 20 - 40 mg / Tag)

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz:
    • mässiggrade Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance 30 - 60 ml / Min.):
      • Dosisreduktion auf die Hälfte der Standarddosierung sowie sorgfältige Beobachtung auf das Auftreten von Nebenwirkungen
      • in der Erhaltungstherapie Dosis soweit reduzieren, dass die Erhaltungsdosis fuer die klinische Wirksamkeit ausreicht
      • Anfangsbehandlung:
        • 1/2 Filmtablette 3 - 4mal / Tag ( = 30 - 40 mg / Tag) ueber 2 - 3 Tage
        • bei nicht ausreichender Wirkung, schrittweise Dosiserhöhung auf 1/2 Filmtablette 4 - 5mal / Tag ( = 40 - 50 mg / Tag)
        • Maximale Dosis:
          • Praxis: 1/2 Filmtablette 5mal / Tag (= 50 mg / Tag)
          • Klinik: 1/2 Filmtablette 6mal / Tag (= 60 mg / Tag)
      • Dauerbehandlung:
        • schrittweise Reduktion auf 1/2 Filmtablette 1 - 2mal / Tag (= 10 - 20 mg / Tag)

Indikation

  • Symptomatische und behandlungsbeduerftige tachykarde supraventrikuläre Herzrhythmusstörungen, wie z.B.
    • AV-junktionale Tachykardien
    • supraventrikuläre Tachykardien bei WPW-Syndrom
    • paroxysmales Vorhofflimmern

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Prajmalin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Prajmalin
  • AV-Block II. und III. Grades
  • vorbestehende intraventrikuläre Erregungsleitungsstörungen
  • Adam-Stokes-Anfälle
  • manifeste Herzinsuffizienz
  • erhebliche Verbreiterung des QRS-Komplexes bzw. Verlängerung der QT-Zeit
  • Bradykardie (< 50 Schläge / Min.)
  • Intoxikation mit herzwirksamen Glykosiden
  • stattgefundene medikamentös induzierte Cholestase
  • Myasthenia gravis
  • innerhalb der ersten 3 Monate nach Myokardinfarkt oder bei eingeschränkter Herzleistung (linksventrikuläres Auswurfvolumen geringer als 35%)
  • Patienten mit einer linksventrikulären Auswurfrate von weniger als 35%
  • bekannter Polymorphismus für CYP450 2D6, der zu einer Defizienz führt (ca. 7 - 8 % der Bevölkerung)
  • schwere Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance < 30 ml/Min.)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Antiarrhythmika /Diuretika, kaliuretische
Antiarrhythmika /H1-Antihistaminika
Antiarrhythmika /Chinin
Vernakalant /Antiarrhythmika
HCV-Protease-Inhibitoren /Antiarrhythmika
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Antiarrhythmika /Gyrase-Hemmer
Antiarrhythmika /Neuroleptika
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Ranolazin /Antiarrhythmika
Antiarrhythmika /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische
Gonadotropin-Releasing-Hormon-Antagonisten /Antiarrhythmika
Antiarrhythmika /Domperidon
Antiarrhythmika /Makrolid-Antibiotika
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Antiarrhythmika /COX-2-Hemmer
Antiarrhythmika /Terbinafin

Zusammensetzung

WPrajmalium bitartrat20 mg
=Prajmalin14.25 mg
HEudragit E 100+
HIndigocarmin+
HLactose 1-Wasser+
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat+
HMaisstärke+
HPovidon+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50 Stück 41.01 € Filmtabletten
100 Stück 70.88 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.