Fachinformation

ATC Code / ATC Name Pimozid
Hersteller EUMEDICA S.A.
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 75 Stück: 26.81€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Erhaltungstherapie bei chronischen Psychosen des schizophrenen Formenkreises
    • initial: 2 - 4 mg Pimozid 1mal / Tag
    • Dosissteigerung, in mindestens einwöchigen Intervallen, um 2 - 4 mg Pimozid / Tag
    • Erhaltungsdosis: 2 - 12 mg Pimozid / Tag, durchschnittlich 6 mg Pimozid / Tag
    • Maximaldosis: 16 mg Pimozid / Tag
    • allmähliches Ausschleichen der Behandlung empfohlen
    • regelmäßige Untersuchung, um sicherzustellen, dass minimale wirksame Dosis angewendet wird

Dosisanpassung

  • Ältere Patienten:
    • Therapiebeginn: 50% der Erwachsenendosis
    • Erhaltungsdosis entspricht der üblichen Erwachsenendosis
  • Kinder:
    • max. 50% der Erwachsenendosis
    • Kinder unter 3 Jahre:
      • begrenzte Erfahrungen
  • Langsame CYP2D6-Metabolisierer
    • Erwachsene und ältere Patienten
      • CYP2D6-Genotypisierung empfohlen bei Dosierungen >/= 4 mg / Tag
      • max. 4 mg / Tag
      • Dosiserhöhungen frühestens alle 14 Tage
    • Kinder und Jugendliche
      • CYP2D6-Genotypisierung empfohlen bei Dosierungen >/= 0,05 mg / kg / Tag
      • max. 0,05 mg / kg / Tag (max. 4 mg / Tag)
      • Dosiserhöhungen frühestens alle 14 Tage

Indikation

  • Erhaltungstherapie bei chronischen Psychosen des schizophrenen Formenkreises

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Pimozid - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Pimozid
  • Zustände, die mit einer schweren Dämpfung des zentralen Nervensystems einhergehen (z.B. Koma, akute Alkohol-, Schlafmittel-, Analgetika-, Psychopharmaka-Intoxikationen).
  • Morbus Parkinson
  • depressive Störungen
  • Patienten mit kongenitalem QT-Syndrom, auch in der Familienanamnese, oder mit Herzrhythmusstörungen oder Torsades de Pointes in der Anamnese
    • zum Ausschluss solcher Störungen sollte vor der Behandlung ein EKG abgeleitet werden; unter der Behandlung mit Pimozid regelmäßige EKG-Kontrollen durchführen
  • erworbenes langes QT-Intervall, wie in Verbindung mit
    • gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln, für die eine Verlängerung des QT-Intervalls bekannt ist
    • bekannter Hypokaliämie oder Hypomagnesiämie
    • klinisch relevanter Bradykardie
  • gleichzeitige Anwendung von oralen oder parenteralen Formen von Arzneimitteln, die Cytochrom-P450-3A4 stark hemmen (z.B. Azol-Antimykotika, antivirale Protease-Inhibitoren, Makrolid-Antibiotika und Nefazodon)
    • Abbau von Pimozid verzögert
  • gleichzeitige Anwendung von Cytochrom-P450-2D6-inhibierenden Arzneimitteln wie Chinidin
    • Inhibierung nur eines oder auch beider Cytochrom-P450-Systeme kann zu erhöhten Pimozidkonzentrationen im Blut führen und die Wahrscheinlichkeit einer QT-Verlängerung erhöhen
  • gleichzeitige Anwendung mit Serotoninwiederaufnahme-Hemmern wie Sertralin, Paroxetin, Citalopram und Escitalopram

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Pimozid /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Pimozid /Azol-Antimykotika
Toremifen /Neuroleptika
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Neuroleptika
Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Pimozid
Neuroleptika /Gyrase-Hemmer
Neuroleptika /Antiprotozoenmittel
Antiarrhythmika /Neuroleptika
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Pimozid /HIV-Protease-Inhibitoren
Neuroleptika /Makrolid-Antibiotika
Pimozid /Cobicistat
Gonadotropin-Releasing-Hormon-Antagonisten /Neuroleptika
Pimozid /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
H1-Antihistaminika /Neuroleptika
Pimozid /Reverse-Transkriptase-Hemmer, nicht-nukleosidische

mittelschwer

HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pimozid /Grapefruit
Neuroleptika /Lithium
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Tramadol
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
CYP1A2-Substrate /Givosiran
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Pimozid /Proteinkinase-Inhibitoren
Neuroleptika /Anticholinergika
Pimozid /Stiripentol
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Neuroleptika /Tetrabenazin
Ethanol /Neuroleptika
Neuroleptika, atypisch /Idelalisib
CYP1A2-Substrate /Cannabidiol
Pimozid /Panobinostat
Opioide /Neuroleptika
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

ZNS-Stimulanzien /Neuroleptika
Pimozid /Crizotinib
CYP3A4-Substrate, diverse /Idebenon
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Levodopa /Neuroleptika
CYP2D6-Substrate/Rolapitant
CYP3A4-Substrate /Vemurafenib
Dopamin-Agonisten /Neuroleptika
Thiazid-Diuretika /Neuroleptika
CYP1A2-Substrate /Niraparib
CYP1A2-Substrate /Obeticholsäure
Neuroleptika /Deferasirox
CYP3A4-Substrate, konzentrationsempfindliche /Somatostatin-Analoga
Methylphenidat /Neuroleptika
CYP1A2-Substrate /Interferon alpha
Neuroleptika /Tizanidin
Pimozid /Pitolisant
Neuroleptika /PARP-Inhibitoren
Pimozid /Lorlatinib
CYP3A4-Substrate /Tedizolid
CYP1A2-Substrate /Rucaparib
CYP1A2-Substrate /Teriflunomid
CYP3A4, 2C- bzw. Pgp-Substrate /Cefiderocol
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
CYP3A4-Substrate, diverse /Mifepriston

Zusammensetzung

WPimozid1 mg
HBaumwollsamenöl, gehärtet+
HCalcium hydrogenphosphat 2-Wasser+
HCellulose, mikrokristallin+
HEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
HFD&C Gelb No.6 Aluminium Farblack+
HMaisstärke+
HPovidon K30+
HTalkum+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Anticholinerger Effekt C
Verlängerung der QT-Zeit B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
75 Stück 26.81 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
75 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.