Fachinformation

ATC Code / ATC Name Ganirelix
Hersteller MSD Sharp & Dohme GmbH
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1X5 Stück: 233.2€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Fertigspritze enthält 0,25 mg Ganirelix in 0,5 ml wässriger Lösung

  • Vermeidung eines vorzeitigen LH (Luteinisierendes Hormon)-Anstieges bei Frauen, die sich einer kontrollierten ovariellen Hyperstimulation (COH) im Rahmen einer assistierten Reproduktionstechnik (ART) unterziehen
    • 1 Fertigspritze (0,25 mg Ganirelix) 1mal / Tag s. c.
    • Behandlungsbeginn:
      • abhängig von der ovariellen Reaktion, d.h. der Anzahl und Größe der reifenden Follikel und/oder der Höhe der Estradiol-Konzentration
      • 5. oder 6. Tag der FSH-Gabe oder an Tag 5 oder Tag 6 nach Corifollitropin alfa-Gabe
      • bei nicht erfolgter Follikelreifung kann Behandlungsbeginn hinausgezögert werden (jedoch keine klinische Erfahrung)
    • Dosiseinstellung anhand Anzahl und Größe der reifenden Follikel (nicht anhand der Estradiol-Konzentration im Blut)
    • Behandlungsdauer:
      • bis zu dem Zyklustag, an dem ausreichend Follikel entsprechender Größe vorhanden sind
      • Einleitung der endgültigen Follikelreifung durch Gabe von hCG möglich
    • max. Zeitspanne zwischen 2 Injektionen sowie zwischen der letzten Injektion und der hCG-Injektion: 30 Stunden
      • bei morgendlicher Gabe:
        • Ganirelix-Therapie während der gesamten Gonadotropin-Behandlungsperiode, einschließlich des Tages der Ovulationsauslösung, fortführen
      • bei Injektion am Nachmittag:
        • letzte Ganirelix-Injektion am Nachmittag vor dem Tag der Ovulationsauslösung
    • Unbedenklichkeit und Wirksamkeit an Frauen belegt, die mehrere Behandlungszyklen durchlaufen haben
    • Notwendigkeit einer Lutealphasenunterstützung wurde nicht untersucht
    • Kinder und Jugendliche
      • kein relevanter Nutzen
    • Eingeschränkte Nieren- und Leberfunktion
      • keine Erfahrungen
      • mäßig oder schwer eingeschränkter Nieren- oder Leberfunktion
        • kontraindiziert

Indikation

  • Vermeidung eines vorzeitigen LH (Luteinisierendes Hormon)-Anstieges bei Frauen, die sich einer kontrollierten ovariellen Hyperstimulation (COH) im Rahmen einer assistierten Reproduktionstechnik (ART) unterziehen
  • Hinweis:
    • In klinischen Studien wurde das Arzneimittel mit rekombinantem humanem follikelstimulierendem Hormon (FSH) oder Corifollitropin alfa, dem langwirkenden Follikelstimulans, verwendet

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Ganirelix - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Ganirelix
  • Überempfindlichkeit gegen Gonadotropin-Releasing-Hormon (GnRH) oder jedem anderen GnRH-Analogon
  • mäßige oder schwere Einschränkungen der Nieren- oder Leberfunktion
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

0

Zusammensetzung

WGanirelix0.25 mg
HEssigsäure 33%+
HMannitol+
HNatrium hydroxid+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1X5 Stück 233.2 € Injektionsloesung
1X1 Stück 48.67 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1X5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
1X1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.