Fachinformation

ATC Code / ATC Name Clodronsäure
Hersteller RIEMSER Pharma GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 60 Stück: 218.4€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Osteolyse infolge von Knochenmetastasen solider Tumoren oder infolge haematologischer Neoplasien; Hyperkalzämie infolge ausgedehnter Knochenmetastasierung oder durch maligne Tumoren induzierte Knochenzerstörung ohne Knochenmetastasen
    • 2 Filmtabletten (1040 mg Dinatriumclodronat) / Tag
    • Dosiserhöhung, in Einzelfällen, bis 4 Filmtabletten (2080 mg Dinatriumclodronat) erforderlich
    • tägl. Maximaldosis: 4 Filmtabletten (2080 mg Dinatriumclodronat)
    • Behandlungsdauer
      • abhängig vom Krankheitsverlauf
      • i.d.R. Langzeittherapie
    • Niereninsuffizienz
      • Vorsicht geboten, da Clodronsäure hauptsächlich über die Nieren ausgeschieden wird
      • Grad der Niereninsuffizienz: mild / Kreatinin-Clearance: 50 - 80 ml / min
        • Dosis: 1040 mg täglich (keine Dosisreduzierung empfohlen)
      • Grad der Niereninsuffizienz: mäßig / Kreatinin-Clearance: 30 - 50 ml / min
        • Dosis: 75 % der empfohlenen täglichen Dosis (780 mg)
      • Grad der Niereninsuffizienz: schwer / Kreatinin-Clearance: < 30 ml / min
        • Dosis: 50 % der empfohlenen täglichen Dosis (520 mg)
      • Kreatinin-Clearance < 10 ml / min oder Serumkreatinin > 5 mg / dl mit Ausnahme der kurzfristigen Anwendung bei rein funktioneller Einschränkung der renalen Clearance durch Hyperkalzämie
        • kontraindiziert
    • Kinder
      • Sicherheit und Wirksamkeit bisher nicht nachgewiesen

Indikation

  • Osteolyse
    • infolge von Knochenmetastasen solider Tumoren (Mammakarzinom)
    • infolge hämatologischer Neoplasien (Plasmozytom)
  • Hyperkalzämie
    • infolge ausgedehnter Knochenmetastasierung
    • durch maligne Tumore induzierte Knochenzerstörung ohne Knochenmetastasen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Clodronsäure - peroral
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Clodronsäure oder Bisphosphonate
  • Nierenfunktion, mit Ausnahme der kurzfristigen Anwendung bei rein funktioneller Einschränkung der renalen Clearance durch Hypercalcämie
  • schwere akute Entzündungen des Gastrointestinaltrakts
  • gleichzeitige Gabe anderer Bisphosphonate
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Bisphosphonate /Kationen, polyvalente
Bisphosphonate /Nahrung, polyvalente Kationen
Parathyroidhormon /Bisphosphonate

geringfügig

Bisphosphonate /Aminoglykosid-Antibiotika
Bisphosphonate, orale /Deferasirox

Zusammensetzung

WClodronsäure Dinatrium 4-Wasser649.72 mg
=Clodronsäure441 mg
=Clodronsäure, Dinatriumsalz520 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HCellulose, mikrokristallin+
HEudragit NE 30 D+
HHypromellose+
HLactose 1-Wasser+
HMacrogol 10000+
HMagnesium stearat+
HMaisstärke+
HNatrium citrat+
HPolysorbat 80+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
60 Stück 218.4 € Filmtabletten
120 Stück 429.54 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
60 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
120 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.