Fachinformation

ATC Code / ATC Name Oxazepam
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 50 Stück: 12.52€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Dosierung und Anwendungsdauer sind im Einzelfall von der individuellen Reaktionslage, Art und Schwere des Krankheitsbildes abhängig. Die Behandlungsdauer sollte sorgfältig abgewogen werden, weil Abhängigkeit sich schon innerhalb weniger Wochen entwickeln kann. Deshalb soll die Behandlungsdauer in Abhängigkeit von der Indikation so kurz wie möglich gehalten werden.
  • Dosierung
    • Behandlungsbedürftige Angst-, Spannungs- und Erregungszustände
      • Erwachsene und Jugendliche über 14 Jahre
        • In der Regel beträgt die Tagesdosis bei ambulanter Behandlung 20 - 30 mg Oxazepam, die in folgender Weise eingenommen werden:
          • morgens und abends 10 mg Oxazepam (entsprechend 20 mg Oxazepam/Tag) oder
          • abends 20 mg Oxazepam (entsprechend 20 mg Oxazepam/Tag) oder
          • morgens 10 mg und abends 20 mg Oxazepam (entsprechend 30 mg Oxazepam/Tag)
        • Wenn bei dieser Dosierung die gewünschten Wirkungen nicht erzielt werden können, kann die Dosis auf bis zu 60 mg Oxazepam/Tag, verteilt auf mehrere Einzeldosen, gesteigert werden. Gegebenenfalls ist auf ein Präparat mit geeigneterem Wirkstoffgehalt auszuweichen.
        • Höhere Dosierungen sind nur in seltenen Fällen notwendig und erfolgen in der Regel nur im Krankenhaus.
      • Ältere und geschwächte Patienten
        • Ältere und geschwächte Patienten sowie Patienten mit hirnorganischen Veränderungen, Kreislauf- und Atmungsschwäche erhalten in der Regel die Hälfte der oben angegebenen Dosierung, z. B. anfangs 10 mg Oxazepam/Tag bis maximal 30 mg Oxazepam/Tag, verteilt auf mehrere Einzeldosen.
        • Höhere Tagesdosen sollten nicht verordnet werden.
      • Kinder und Jugendliche
        • Im Allgemeinen erhalten Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre 0,5 - 1,0 mg Oxazepam/kg Körpergewicht, verteilt auf 3 - 4 Einzelgaben, gegebenenfalls mit einer größeren Dosis zur Nacht.
        • Kinder unter 6 Jahren sollten wegen den eingeschränkten Erfahrungen mit dieser Altersgruppe nicht mit Oxazepam behandelt werden.
    • Durchschlafstörungen
      • Erwachsene erhalten als Einzeldosis abends 10 mg Oxazepam.
      • Im Bedarfsfall kann diese Dosis auf 20 mg bis höchstens 30 mg Oxazepam erhöht werden.
      • Ältere oder geschwächte Patienten sowie Patienten mit hirnorganischen Veränderungen, Kreislauf- und Atmungsschwäche erhalten in der Regel die Hälfte der oben angegebenen Dosierung, z. B. zur Nacht 5 mg Oxazepam.
      • Im Bedarfsfall kann die Dosis auf bis zu 10 - 15 mg Oxazepam erhöht werden.
  • Dauer der Anwendung
    • Die Anwendungsdauer wird vom Arzt bestimmt und ist bei akuten Krankheitsbildern auf eine Einzelgabe bzw. auf wenige Tage zu beschränken.
    • Bei chronischen Krankheitsbildern richtet sich die Dauer der Anwendung nach dem Verlauf. Nach ca. 2 Wochen sollte überprüft werden, ob die Indikation zur weiteren Behandlung mit Oxazepam noch gegeben ist. Eine maximale Behandlungsdauer von 4 Wochen sollte nicht überschritten werden.
    • Nach längerer Anwendungsdauer (länger als 1 Woche) und insbesondere nach hochdosierter Einnahme sollte zur Vermeidung von Entzugssymptomen das Absetzen schrittweise erfolgen (siehe „Absetzerscheinungen und Entzugssymptome" in der Kategorie "Hinweise und Vorsichtsmaßnahmen").
    • Bei einer Langzeitbehandlung werden Kontrollen des Blutbildes und der Leber- und Nierenfunktion empfohlen.

Indikation

  • Zur symptomatischen Behandlung von akuten und chronischen Angst-, Spannungs- und Erregungszuständen.
  • Zur symptomatischen Behandlung von Durchschlafstörungen.
  • Hinweis
    • Nicht alle Angst-, Spannungs- und Erregungszustände oder Schlafstörungen bedürfen einer medikamentösen Behandlung. Sie sind häufig Folgeerscheinungen körperlicher oder seelischer Erkrankungen und können durch andere Maßnahmen oder gezielte Behandlung der Grundkrankheiten behoben werden.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Oxazepam HEXAL® darf nicht angewendet werden, bei
    • Überempfindlichkeit gegenüber Oxazepam, andere Benzodiazepine oder einen der sonstigen Bestandteile
    • Abhängigkeitsanamnese (Alkohol, Arzneimittel, Drogen)
    • akuter Alkohol-, Schlafmittel-, Schmerzmittel (Opiat-Typ)- sowie Psychopharmakavergiftung (Neuroleptika, Antidepressiva, Lithium)
    • seltener angeborener Unverträglichkeit gegen einen Bestandteil des Arzneimittels

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Benzodiazepine /Allgemeinanästhetika

mittelschwer

Hydantoine /Benzodiazepine
Natriumoxybat /Benzodiazepine
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Hypnotika /Hydroxyzin
Ethanol /Benzodiazepine
Opioide /Benzodiazepine
Clozapin /Benzodiazepine
Dexmedetomidin /Benzodiazepine

geringfügig

Guanfacin /Benzodiazepine
Benzodiazepine /Probenecid
Lithium /Benzodiazepine
Digoxin und Derivate /Benzodiazepine
Benzodiazepine /Barbiturate
Wermut-Extrakt /Benzodiazepine
Cannabinoide /Benzodiazepine
Zidovudin /Benzodiazepine
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Benzodiazepine
Opioide /UGT2B7-Inhibitoren
Hypnotika und Sedativa /Tizanidin
Benzodiazepine /H1-Antihistaminika
Benzodiazepine /Theophyllin und Derivate

unbedeutend

Suxamethonium /Benzodiazepine
Benzodiazepine /Paroxetin
Benzodiazepine, konjugativer Metabolismus /Kontrazeptiva, orale
Levodopa /Benzodiazepine
Benzodiazepine, konjugativer Metabolismus /Diflunisal

Zusammensetzung

WOxazepam10 mg
HLactose 1-Wasser69 mg
HMagnesium stearat+
HMaisstärke+
HStärke, vorverkleistert+
HGesamt Kohlenhydrate0.01 BE

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Sedierung B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 11.4 € Tabletten
50 Stück 12.52 € Tabletten
20 Stück 11.72 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
20 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.