Fachinformation

ATC Code / ATC Name Lithium
Hersteller Teofarma s.r.l.
Darreichungsform Retard-Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 30.75€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung und Prophylaxe manisch-depressiver Erkrankungen, Cluster - Kopfschmerz
    • individuell und einschleichend dosieren
    • intial in den ersten Tagen: 1 Retardtablette (ca. 12 mmol Lithium) / Tag
    • anschließend Dosissteigerung, je nach Alter, Serumlithiumspiegel und therapeutischem Effekt: 18 - 36 mmol Lithium / Tag
    • Einzeldosis: 0,5 - 1,5 Retardtabletten
    • Tagesdosis: 1,5 - 3 Retardtabletten
      • verteilt auf 2 Einzelgaben
      • alternativ: Gesamttagesdosis als Einmalgabe vor dem Schlafengehen
    • bei Wechsel von Mehrfachgabe zur Einmalgabe, Serumlithiumspiegel häufiger kontrollieren
    • Kontrolluntersuchungen (Bestimmung des Serumlithiumspiegel)
      • erste vier Wochen: wöchentlich
      • im ersten halben Jahr: monatlich
      • danach: vierteljährlich
      • sollte 12 Stunden nach der letzten Einnahme erfolgen (zweckmäßigerweise am Morgen vor der weiteren Tablettengabe)
    • Dosisreduktion
      • während einer Langzeitbehandlung möglichst in kleinen Schritten
    • Absetzen
      • schrittweise, min. über 2 Wochen
      • bei Anzeichen einer Lithiumintoxikation, sofortiges Absetzen erforderlich
    • Anwendungsdauer:
      • voller Behandlungserfolg erst nach 6 - 12 Monaten
    • Umstellung von einem Lithium-haltigen Arzneimittel auf ein anderes
      • ggf. unterschiedliche Bioverfügbarkeit
      • Umstellung entspricht einer neu beginnenden Behandlung, entsprechende Überwachung erforderlich

Dosisanpassung

  • ältere Patienten:
    • niedrigere Dosierung erfahrungsgemäß ausreichend
    • Serumlithiumspiegel häufiger kontrollieren als im Regelfall empfohlen
    • Patienten > 65 Jahre: Serumlithiumspiegel > 0,6 mmol/l vermeiden

Indikation

  • Prophylaxe:
    • bipolare affektive Störung (auch im Rahmen schizoaffektiver Psychosen)
    • Episoden einer Major Depression
  • Behandlung der manischen Episode, ggf. in Kombination mit Neuroleptika
  • Behandlung bestimmter akuter Depressionen z.B. bei Therapieresistenz oder Unverträglichkeit von Antidepressiva, bei Verdacht auf Umschlag in eine Manie, ggf. in Kombination mit Antidepressiva
  • Anfallsweise auftretender oder chronischer Cluster-Kopfschmerz (Bing-Horton-Syndrom)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Lithium - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Lithium
  • akutes Nierenversagen
  • schwere Niereninsuffizienz
  • akuter Herzinfarkt
  • schwere Herzinsuffizienz
  • Morbus Addison
  • ausgeprägte Hyponatriämie
  • Brugada-Syndrom oder familiärer Hintergrund von Brugada-Syndrom

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Sibutramin /Lithium
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Lithium /Dapoxetin
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern

mittelschwer

Neuroleptika /Lithium
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Lithium /Mirtazapin
Lithium /Angiotensin-II-Antagonisten
Lithium /ACE-Hemmer
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Lithium /Amifampridin
Lithium /Antirheumatika, nicht-steroidale
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Lithium /Thiazid-Diuretika
Lithium /Carbamazepin
Lithium /Iodid-Salze
MAO-Hemmer /Lithium
Lithium /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Lithium /Schleifendiuretika
Lithium /Harn alkalisierende Mittel
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

Angiotensin-II-Antagonisten /Neuroleptika
Lithium /Topiramat
Lithium /Nahrung, Coffein-haltig
Serotonin-5HT1-Agonisten /Lithium
Lithium /Clozapin
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Lithium
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Lithium /Metronidazol
Suxamethonium /Lithium
Lithium /Theophyllin und Derivate
Lithium /Tetracycline
Lithium /Methyldopa
Antidepressiva, trizyklische /Lithium
Antidiabetika /Lithium
Lithium /Coffein
Lithium /Harnstoff
Lithium /Parathyroidhormon
Lithium /Calcitonin
Lithium /Benzodiazepine
Vortioxetin /Lithium
Dimethylfumarat /Lithium
ZNS-Stimulanzien /Lithium
Lithium /Diltiazem
Lithium /Verapamil
Schilddrüsenhormone /Lithium
Cannabinoide /Lithium
Lithium /Metamizol
Vasopressin und Analoge /Lithium
Thyreostatika /Lithium

unbedeutend

Lithium /Carboanhydrase-Hemmer
Lithium /Hydantoine
Sympathomimetika /Lithium
Stoffe mit GIT-funktionsabhängiger Bioverfügbarkei/Laxanzien, quellende

Zusammensetzung

WLithium carbonat450 mg
=Lithium Ion12.2 mmol
HCalcium bisdocosanoat+
HCarmellose, Calciumsalz+
HEudragit E 100+
HGelatine+
HLactose 1-Wasser+
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat+
HMaisstärke+
HPovidon K25+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50 Stück 20.4 € Retard-Tabletten
100 Stück 30.75 € Retard-Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.