Fachinformation

ATC Code / ATC Name Ramipril
Hersteller Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 50 Stück: 14.02€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Hypertonie
    • individuelle Dosiseinstellung entsprechend Patientenprofil und Blutdruckwerten
    • Verabreichung als Monotherapie oder in Kombination mit anderen Antihypertensiva
    • Anfangsdosis: 2,5 mg Ramipril 1mal / Tag
      • bei erhöhter Aktivität des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems: 1,25 mg Ramipril 1mal / Tag (nach Einnahme der Anfangsdosis übermäßiger Blutdruckabfall möglich; Behandlungseinleitung unter medizinischer Überwachung)
    • schrittweise Dosissteigerung bis Erreichen der Zielvorgabe des Blutdrucks
      • Dosisverdopplung 1mal / 2 - 4 Wochen
      • Höchstdosis: 2 Tabletten (10 mg Ramipril) 1mal / Tag
  • kardiovaskuläre Prävention
    • Anfangsdosis: 1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril) 1mal / Tag
    • schrittweise Dosissteigerung abhängig von Verträglichkeit
      • nach 1 - 2 Wochen: 1 Tablette (5 mg Ramipril) / Tag
      • nach weiteren 2 - 3 Wochen: 2 Tabletten (10 mg Ramipril) / Tag
  • Behandlung von Nierenerkrankungen
    • Diabetes und Mikroalbuminurie; nicht diabetische Nephropathie und Makroproteinurie >= 3 g / Tag
      • Anfangsdosis: 1,25 mg Ramipril 1mal / Tag
      • schrittweise Dosissteigerung abhängig von Verträglichkeit
        • nach 2 Wochen: 1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril) 1mal / Tag
        • nach weiteren 2 Wochen: 1 Tablette (5 mg Ramipril) 1mal / Tag
    • Diabetes und zusätzlich mind. 1 kardiovaskulärer Risikofaktor
      • Anfangsdosis: 1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril) 1mal / Tag
      • schrittweise Dosissteigerung abhängig von Verträglichkeit
        • nach 1 - 2 Wochen: 1 Tablette (5 mg Ramipril) / Tag
        • nach weiteren 2 - 3 Wochen: 2 Tabletten (10 mg Ramipril) / Tag
  • symptomatische Herzinsuffizienz
    • Anfangsdosis für auf Diuretika eingestellte Patienten: 1,25 mg Ramipril / Tag
    • Einstellung der Erhaltungsdosis durch Dosisverdoppelung 1mal / 1 - 2 Wochen
    • max. Tagesdosis: 2 Tabletten (10 mg Ramipril), verteilt auf 2 Einzelgaben
  • sekundäre Prävention nach akutem Myokardinfarkt mit Herzinsuffizienz
    • Anfangsdosis: 1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril) 2mal / Tag
      • Behandlungszeitraum für klinisch und hämodynamisch stabile Patienten: 48 Stunden nach Myokardinfarkt für 3 Tage
      • bei Nichtvertragen der Anfangsdosis (1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril))
        • 1,25 mg Ramipril 2mal / Tag für 2 Tage
        • anschließende Dosiserhöhung auf 1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril) 2mal / Tag und 1 Tablette (5 mg Ramipril) 2mal / Tag
        • Behandlungsabbruch falls Dosissteigerung auf 1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril) 2mal / Tag nicht möglich
    • Einstellung der Erhaltungsdosis durch Dosisverdoppelung 1mal / 1 - 3 Tage
      • angestrebte Erhaltungsdosis: 1 Tablette (5 mg Ramipril) 2mal / Tag
      • Behandlungsabbruch falls Dosissteigerung auf 1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril) 2mal / Tag nicht möglich
      • begrenzte Erfahrung bei schwerer Herzinsuffizienz (NYHA IV) unmittelbar nach Myokardinfarkt
        • Anfangsdosis: 1,25 mg Ramipril 1mal / Tag
        • bes. Vorsicht bei jeder Dosissteigerung

Dosisanpassung

  • mit Diuretika behandelte Patienten
    • zu Behandlungsbeginn erhöhte Wahrscheinlichkeit einer Hypotonie
    • Vorsicht, es kann ein Flüssigkeits- und/ oder Salzmangel bestehen
    • falls möglich, Diuretikum 2 - 3 Tage vor Behandlungsbeginn mit Ramipril absetzen
    • bei Hypertonie, bei der das Diuretikum nicht abgesetzt wird
      • Anfangsdosis: 1,25 mg Ramipril / Tag
      • Kontrolle von Nierenfunktion und Serumkalium
      • anschließend Dosis entsprechend der Zielvorgabe des Blutdrucks einzustellen
  • ältere Patienten
    • insbes. bei sehr alten und gebrechlichen Patienten
      • niedrigere Anfangsdosis (1,25 mg Ramipril / Tag) und langsamere anschließende Dosiseinstellung (erhöhte Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen)
  • Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre)
    • Anwendung nicht empfohlen (nicht ausreichende Daten zur Unbedenklichkeit und Wirksamkeit)
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Kreatinin-Clearance >= 60 ml / Min.
      • keine Anpassung der Anfangsdosis (1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril) / Tag)
      • max. Tagesdosis: 2 Tabletten (10 mg Ramipril)
    • Kreatinin-Clearance 30 - 60 ml / Min.
      • keine Anpassung der Anfangsdosis (1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril) / Tag)
      • max. Tagesdosis: 1 Tablette (5 mg Ramipril)
    • Kreatinin-Clearance 10 - 30 ml / Min.
      • Anfangsdosis: 1,25 mg Ramipril / Tag
      • max. Tagesdosis: 1 Tablette (5 mg Ramipril)
    • Hypertensive Patienten unter Hämodialyse
      • Anfangsdosis: 1,25 mg Ramipril / Tag
      • max. Tagesdosis: 1 Tablette (5 mg Ramipril)
      • Verabreichung wenige Stunden nach Abschluss der Hämodialyse
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • Behandlungseinleitung unter strenger medizinischer Überwachung
    • max. Tagesdosis: 1/2 Tablette (2,5 mg Ramipril)

Indikation

  • Behandlung der Hypertonie
  • kardiovaskuläre Prävention
    • Senkung der kardiovaskulären Morbidität und Mortalität bei
      • manifester atherothrombotischer kardiovaskulärer Erkrankung (vorausgegangene koronare Herzerkrankung, zerebraler Insult oder periphere arterielle Verschlusskrankheit)
      • Diabetes und zusätzlich mind. einem kardiovaskulären Risikofaktor
  • Behandlung von Nierenerkrankungen
    • beginnende glomeruläre diabetische Nephropathie mit Mikroalbuminurie
    • manifeste glomeruläre diabetische Nephropathie mit Makroproteinurie bei mind. einem kardiovaskulären Risikofaktor
    • manifeste glomeruläre nicht diabetische Nephropathie mit Makroproteinurie >= 3 g / Tag
  • Behandlung der symptomatischen Herzinsuffizienz
  • sekundäre Prävention nach akutem Myokardinfarkt
    • Reduktion der Mortalität ab Akutphase eines Myokardinfarkts bei klin. Anzeichen einer Herzinsuffizienz
      • Therapiebeginn > 48 Stunden nach akutem Myokardinfarkt

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Ramipril - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Ramipril
  • Überempfindlichkeit gegen andere ACE-Hemmer
  • Angioödem in der Vorgeschichte (hereditär, idiopathisch oder früheres Angioödem aufgrund der Einnahme von ACE-Hemmern oder Angiotensin-II-Rezeptorantagonisten [AIIRAs])
  • extrakorporale Behandlungen, bei denen es zu einem Kontakt zwischen Blut und negativ geladenen Oberflächen kommt
  • signifikante beidseitige Nierenarterienstenose oder Nierenarterienstenose bei nur einer funktionsfähigen Niere
  • Ramipril darf nicht bei hypotensiven oder hämodynamisch instabilen Patienten angewendet werden
  • gleichzeitige Anwendung von Ramipril mit Aliskiren-haltigen Arzneimitteln bei Patienten mit Diabetes mellitus oder eingeschränkter Nierenfunktion (GFR < 60 ml / Min. / 1,73 m2) kontraindiziert
  • Schwangerschaft

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Sacubitril /ACE-Hemmer
Cyclophosphamid /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Allergenextrakte /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Renin-Inhibitoren
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Allopurinol /ACE-Hemmer
Immunsuppressiva, Makrolide /ACE-Hemmer
Trimethoprim /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /COX-2-Hemmer
Diuretika, kaliumsparende /ACE-Hemmer
Kalium-Salze /ACE-Hemmer
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Corticosteroide /ACE-Hemmer
Gold /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Plasminogen-Aktivatoren
ACE-Hemmer /Angiotensin-II-Antagonisten
ACE-Hemmer /Everolimus
ACE-Hemmer /Salicylate
Lithium /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Azathioprin
Neprilysin-Inhibitoren /ACE-Hemmer
Guanfacin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale

geringfügig

Eisen-Salze /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Vasodilatatoren, peripher
ACE-Hemmer /Heparine
Digoxin und Derivate /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Muskelrelaxanzien, zentrale
ACE-Hemmer /Antidepressiva, trizyklische
ACE-Hemmer /Estramustin
Immunsuppressiva /ACE-Hemmer
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /ACE-Hemmer
Insulin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Phenothiazine
Amifostin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Diuretika
Antidiabetika, orale /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitoren
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
ACE-Hemmer /Nitrate
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
Dobutamin /ACE-Hemmer

unbedeutend

ACE-Hemmer /Capsaicin

Zusammensetzung

WRamipril5 mg
HCroscarmellose, Natriumsalz+
HEisen (III) oxid, gelb+
HLactose 1-Wasser+
HMaisstärke, vorverkleistert+
HNatrium hydrogencarbonat+
HNatrium stearylfumarat+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Potassium balance B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50 Stück 14.02 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.