Fachinformation

ATC Code / ATC Name Spiramycin
Hersteller Teofarma s.r.l.
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 30 Stück: 60.65€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Allgemeininfektionen
    • Tagesdosis: 1 Filmtablette (1,5 Mio. I.E. Spiramycin) 4mal / Tag, d.h. 6 Mio. I.E / Tag
    • schwere Erkrankungen, optional: 2 Filmtablette (3 Mio. I.E. Spiramycin) 4mal / Tag,12 Mio. I.E./ Tag
    • Behandlungsdauer
      • nach Art und Schwere der Erkrankung
      • nach Abklingen der Krankheitserscheinungen Tabletten noch 2 - 3 Tage einnehmen
      • bei Infektionen mit beta-hämolysierenden Streptokokken der serologischen Gruppe A sollte die Therapiedauer aus Sicherheitsgründen nicht kürzer als 10 Tage sein, um Spätkomplikationen (Rheumatisches Fieber, Glomerulonephritis) vorzubeugen
  • Toxoplasmose
    • 2 Tabletten 2mal / Tag und 1 Tablette 2mal / Tag (9 Mio. I.E / Tag)
    • Behandlungsdauer: 4 Wochen
    • nach einem zweiwöchigen einnahmefreien Intervall kann die Behandlung wiederholt werden
    • Comedikation mit Sulfonamid möglich
    • Toxoplasmose in der Frühschwangerschaft
      • Behandlungsbeginn vor der 20. Schwangerschaftswoche
        • 2 Tabletten 2mal / Tag und 1 Tablette 2mal / Tag (9 Mio. I.E / Tag)
        • Behandlungsdauer: 3 Wochen
  • Kinder < 6 Jahre
    • Anwendung nicht geeignet

Indikation

  • Staphylokokkeninfektion nach vorheriger mikrobiologischer Austestung, wenn Erythromycin, betalaktamasefeste Penicilline oder Cephalosporine nicht wirksam sind
  • Tonsillo-Pharyngitis und bronchopulmonalen Infektionen, wenn andere wirksame Antibiotika nicht anwendbar sind
  • akute Toxoplasmose, vor allem in der Frühschwangerschaft
    • Behandlungsbeginn vor der 20. Schwangerschaftswoche
  • akute Toxoplasmose der Augen, wenn Pyrimethamin und/oder ein Sulfonamid nicht anwendbar sind

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Spiramycin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Spiramycin oder andere Makrolide
  • Kinder < 3 Jahre

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Mutterkorn-Alkaloide /Makrolid-Antibiotika
Antikoagulanzien /Makrolid-Antibiotika
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Neuroleptika /Makrolid-Antibiotika
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

Digitalis-Glykoside /Makrolid-Antibiotika
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

geringfügig

Kontrazeptiva, hormonelle /Makrolid-Antibiotika
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Apalutamid /Makrolid-Antibiotika
Regorafenib /Antibiotika

Zusammensetzung

WSpiramycin 1.5e+006 IE
=Spiramycin 375 mg
HHypromellose+
HLactose 1-Wasser+
HMacrogol 20000+
HMagnesium stearat+
HSilicium dioxid 1-Wasser+
HWeizenstärke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
30 Stück 60.65 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
30 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.