Fachinformation

ATC Code / ATC Name Articain, Kombinationen
Hersteller A-1 Dental Beyer+Hämmerich
Darreichungsform Zylinderampullen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 50X1.7 Milliliter: 49.8€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 40,000 mg Articainhydrochlorid und 0,009 mg Epinephrinhydrogentartrat (entsprechend 0,005 mg Epinephrin)

  • Infiltrations- und Leitungsanästhesie in der Zahnheilkunde
    • i.d.R. 1,7 ml ausreichend
    • bei Infiltration in Höhe des interdentalen Septums: 0,3 - 0,5 ml allgemein ausreichend
    • Maximaldosis: 7 mg Articainhydrochlorid / kg Körpergewicht (z.B. bei Patient mit 60 kg KG: ca. 6 Standardampullen mit jeweils 1,7 ml)
    • Hinweise
      • Dosisreduktion bei Reihenextraktionen benachbarter Zähne oftmals möglich
      • Dauer der Anästhesie, während der ein Eingriff erfolgen kann: mind. 45 Min.
    • Ältere Patienten
      • Auftreten erhöhter Plasmaspiegel möglich
      • insbesondere bei wiederholter Anwendung (z.B. Nachinjektion) zunehmendes Risiko einer Kumulation (reduzierter Allgemeinzustand des Patienten sowie schwere Leber- und Nierenfunktionsstörungen können sich ähnlich auswirken); in allen genannten Fällen daher niedrigerer Dosisbereich (Mindestmenge für ausreichende Anästhesietiefe) empfohlen
    • Kinder
      • Kinder von 30 - 45 kg
        • 0,5 - 2 ml ausreichend
        • Maximaldosis:
          • während einer Behandlung: 2 ml
          • innerhalb von 24 Stunden: 5 ml
      • Kinder von 20 - 30 kg
        • 0,25 - 1 ml ausreichend
        • Maximaldosis:
          • während einer Behandlung: 1,5 ml
          • innerhalb von 24 Stunden: 2,5 ml
      • Kinder < 4 Jahren
        • Arzneimittel kontraindiziert

Indikation

  • zur Infiltrations- und Leitungsanästhesie in der Zahnheilkunde bei
    • Einzel- und Mehrfachextraktionen
    • Trepanationen
    • Apikalresektionen, Zahnfachresektionen
    • Pulpektomien
    • Abtragung von Zysten
    • Eingriffen am Zahnfleisch

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Articain, Kombinationen - invasiv

Articain plus Epinephrin (Adrenalin)

  • Kontraindikationen wegen Articain-Anteil
    • Überempfindlichkeit gegen Articain oder andere Lokalanästhetika vom Säureamid-Typ
    • schwere Störungen des Reizbildungs- oder Reizleitungssystems am Herzen (z.B. AV-Block II. und III.Grades, ausgeprägte Bradykardie)
    • akute dekompensierte Herzinsuffizienz (akutes Versagen der Herzleistung)
    • schwere Hypotonie
    • intravenöse Anwendung
  • Kontraindikation wegen Epinephrin-Anteil:
    • Überempfindlichkeit gegen Epinephrin (Adrenalin)
    • Engwinkelglaukom
    • Schilddrüsenüberfunktion
    • paroxysmale Tachykardie oder hochfrequente absolute Arrhythmien
    • Myokardinfarkt innerhalb der letzten 3 - 6 Monate
    • Koronararterien-Bypass innerhalb der letzten 3 Monate
    • Patienten, die nicht kardioselektive Betablocker (z.B. Propranolol) einnehmen
      • Gefahr einer hypertensiven Krise oder schweren Bradykardie
    • Phäochromozytom
    • schwere Hypertonie
    • gleichzeitige Behandlung mit trizyklischen Antidepressiva oder MAO-Hemmern
      • da diese Wirkstoffe die Herz-Kreislauf- Wirkungen von Epinephrin verstärken können; kann bis zu 14 Tage nach Beendigung einer Behandlung mit MAO-Hemmern zutreffen
    • nicht indiziert für Anästhesie der Endglieder von Extremitäten, z.B. Finger und Zehen
      • Risiko einer Ischämie

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Vasopressoren /Chloroprocain
Sympathomimetika /MAO-Hemmer

mittelschwer

Loxapin /Epinephrin
Guanethidin /Sympathomimetika
Epinephrin und Derivate /Beta-Blocker, nicht-kardioselektive
Inhalations-Narkotika, halogenierte /Sympathomimetika
Sympathomimetika /Stoffe, die die Dopaminwirkung verstärken
Sympathomimetika /Rauwolfia-Alkaloide
Sympathomimetika, direkte /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische
Sympathomimetika, direkte /Noradrenalin-Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer, sele

geringfügig

Muskelrelaxanzien, periphere /Lokalanästhetika
Lokalanästhetika /Oxytocin
Sympathomimetika /Schilddrüsenhormone
Epinephrin /Metoprolol
COMT-Substrate /COMT-Hemmer
Antidiabetika /Sympathomimetika
ZNS-Stimulanzien /Sympathomimetika
Sympathomimetika /Oxytocin-Derivate
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
Alprostadil /Sympathomimetika
Epinephrin /Phenothiazine
Sympathomimetika /Schleifendiuretika

unbedeutend

Sympathomimetika /Lithium

Zusammensetzung

WArticain hydrochlorid68 mg
=Articain60.27 mg
WEpinephrin hydrogentartrat0.018 mg
=Epinephrin0.01 mg
HNatrium disulfit1.7 mg
=Schwefel dioxid1.139 mg

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50X1.7 Milliliter 49.8 € Zylinderampullen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50X1.7 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.