Fachinformation

ATC Code / ATC Name Paroxetin
Hersteller BERAGENA Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 76.02€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • depressive Erkrankungen (Episode einer Major Depression)
    • Tagesdosis: 20 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • im Allgemeinen Wirkungseintritt nach einer Woche, ggf erst ab 2. Woche
    • Überprüfung der Dosierung 3 - 4 Wochen nach Einleitung der Therapie, dann individuelle Dosisanpassung, je nach klinischem Verlauf
    • Dosiserhöhung bei Bedarf, in 10-mg-Schritten
    • tägliche Maximaldosis: 50 mg Paroxetin / Tag
    • Behandlungsdauer:
      • mind. 6 Monate (bis Patient sicher symptomfrei)
      • plötzliches Absetzen vermeiden
    • Ausschleichphase:
      • Tagesdosis um 10 mg / Tag in wöchentlichen Intervallen reduzieren
      • bei Auftreten von stark beeinträchtigenden Absetzerscheinungen:
        • erneute Einnahme der vorherigen Dosis erwägen
        • folgende Dosisreduktion in kleineren Schritten
  • Zwangsstörung
    • Initialdosis: 20 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • Dosiserhöhung in 10 mg - Schritten
    • empfohlene Erhaltungsdosis: 40 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • tägliche Maximaldosis: 60 mg 1mal / Tag
      • bei Nichtansprechen nach einigen Therapiewochen
    • Behandlungsdauer
      • ausreichend lange, um sicher zu gehen, dass Patienten symptomfrei sind
      • Zeitraum kann mehrere Monate oder länger betragen
    • Ausschleichphase:
      • Tagesdosis um 10 mg / Tag in wöchentlichen Intervallen reduzieren
      • bei Auftreten von stark beeinträchtigenden Absetzerscheinungen:
        • erneute Einnahme der vorherigen Dosis erwägen
        • folgende Dosisreduktion in kleineren Schritten
  • Panikstörung
    • Initialdosis: 10 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • Dosiserhöhung: in 10 mg - Schritten
      • niedrige Anfangsdosis, um Risiko einer Verschlechterung der Paniksymptomatik zu minimieren( tritt im Allgemeinen in der Frühphase der Behandlung auf)
    • empfohlene Erhaltungsdosis: 40 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • tägliche Maximaldosis: 60 mg 1mal / Tag
      • bei Nichtansprechen nach einigen Therapiewochen
    • Behandlungsdauer:
      • ausreichend lange, um sicher zu gehen, dass Patienten symptomfrei sind
      • Zeitraum kann mehrere Monate oder länger betragen
  • soziale Angststörung / soziale Phobie
    • Tagesdosis: 20 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • ggf. Dosiserhöhung: in 10 mg Schritten
    • tägliche Maximaldosis: 50 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • Behandlungsdauer
      • Langzeitbehandlung; Nutzen der Therapie regelmässig überprüfen
    • Ausschleichphase:
      • Tagesdosis um 10 mg / Tag in wöchentlichen Intervallen reduzieren
      • bei Auftreten von stark beeinträchtigenden Absetzerscheinungen:
        • erneute Einnahme der vorherigen Dosis erwägen
        • folgende Dosisreduktion in kleineren Schritten
  • generalisierte Angststörung
    • Tagesdosis: 20 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • ggf. Dosiserhöhung: in 10 mg Schritten
    • tägliche Maximaldosis: 50 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • Behandlungsdauer
      • Langzeitbehandlung; Nutzen der Therapie regelmässig überprüfen
    • Ausschleichphase:
      • Tagesdosis um 10 mg / Tag in wöchentlichen Intervallen reduzieren
      • bei Auftreten von stark beeinträchtigenden Absetzerscheinungen:
        • erneute Einnahme der vorherigen Dosis erwägen
        • folgende Dosisreduktion in kleineren Schritten
  • posttraumatische Belastungsstörung
    • Tagesdosis: 20 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • ggf. Dosiserhöhung in 10 mg - Schritten
    • tägliche Maximaldosis: 50 mg Paroxetin 1mal / Tag
    • Behandlungsdauer: Langzeitbehandlung; Nutzen der Therapie regelmässig überprüfen
    • Ausschleichphase:
      • Tagesdosis um 10 mg / Tag in wöchentlichen Intervallen reduzieren
      • bei Auftreten von stark beeinträchtigenden Absetzerscheinungen:
        • erneute Einnahme der vorherigen Dosis erwägen
        • folgende Dosisreduktion in kleineren Schritten

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance < 30 ml / Min)
    • Dosisreduktion
  • Leberinsuffizienz
    • Dosisreduktion
  • ältere Patienten
    • leicht erhöhte Paroxetin-Plasmaspiegel
    • Anfangsdosis wie oben angegeben
    • Dosissteigerung in einigen Fällen sinnvoll; Höchstdosis: 40 mg Paroxetin / Tag
  • Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre: keine Anwendung

Indikation

  • depressive Erkrankungen (Episoden einer Major Depression)
  • Zwangsstörung
  • Panikstörung mit oder ohne Agoraphobie
  • soziale Angststörung / soziale Phobie
  • generalisierte Angststörung
  • posttraumatische Belastungsstörung

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Paroxetin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Paroxetin
  • Kombination mit MAO-Hemmern
    • in Ausnahmefällen Kombionation mit Linezolid möglich (Antibiotikum, reversibler, nicht selektiver MAO-Hemmer)
      • Voraussetzung: Vorhandensein von Einrichtungen zur engmaschigen Überwachung von Symptomen eines Serotoninsyndroms und zur Blutdruckkontrolle
    • Behandlung mit Paroxetin kann
      • 2 Wochen nach Beendigung einer Therapie mit einem irreversiblen MAOHemmer
      • bzw. frühestens 24 Stunden nach Beendigung einer Therapie mit einem reversiblen MAO-Hemmer (z.B. Moclobemid, Linezolid, Methylthioniniumchlorid [Methylenblau; ein reversibler nicht-selektiver MAO-Hemmer, der präoperativ in der bildgebenden Diagnostik eingesetzt wird]) begonnen werden
    • zwischen dem Absetzen von Paroxetin und dem Therapiebeginn mit einem MAO-Hemmer sollte mind. eine Woche vergehen
  • Kombination mit Thioridazin
    • Paroxetin kann Plasmaspiegel von Thioridazin erhöhen (durch Hemmung des hepatischen Enzyms CYP 450 2D6)
    • alleinige Verabreichung von Thioridazin kann zu einer QT-Intervall-Verlängerung in Verbindung mit schweren ventrikulären Arrhythmien wie Torsades de pointes und plötzlichem Tod führen
  • Kombination mit Pimozid

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /MAO-Hemmer, unselektiv und MAO-A-Hemmer, selektiv
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Thioridazin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Artemether, Lumefantrin
Dapoxetin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Linezolid
Pimozid /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer

mittelschwer

Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Trazodon
ZNS-Stimulanzien /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Ethanol
CYP2D6-Substrate /Mirabegron
Clozapin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Antiarrhythmika, Klasse IC /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Thrombozytenaggregationshemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Fenfluramin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Dacomitinib
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Methylenblau
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Vortioxetin /CYP2D6-Inhibitoren, starke
Eliglustat /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Pitolisant /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
COX-2-Hemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
CYP2D6-Substrate /Hydroxyzin
Phenothiazine /Paroxetin
Antikoagulantien /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Tramadol
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Vasopressin und Analoge /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Sertindol /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Opioide
Ciclosporin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Givosiran
Haloperidol /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Beta-Blocker /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /L-Tryptophan
Aripiprazol /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Desfesoterodin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Risperidon /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (Fluoxetin, Paroxe
Metoclopramid /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-5HT1-Agonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Antirheumatika, nicht-steroidale /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Makrolid-Antibiotika
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /MAO-B-Hemmer, selektiv
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Dextromethorphan
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Johanniskraut
Lithium /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Tamoxifen /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Terbinafin

geringfügig

Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Neuroleptika
Serotonin-5HT3-Antagonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
CYP2D6-Substrate /Interferon alpha
Cannabinoide /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Paroxetin /HIV-Protease-Inhibitoren
Digoxin /Paroxetin
Paroxetin /Asenapin
Diuretika, kaliuretische /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Cobicistat
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Cimetidin
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
Ticlopidin /Serotonin-Wiederaufnahme- Hemmer
Buspiron /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Darifenacin /CYP2D6-Inhibitoren
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Azol-Antimykotika
Heparine /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Amifampridin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Mutterkorn-Alkaloide
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Darunavir
Muskelrelaxanzien /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Proteinkinase-Inhibitoren /P-Glykoprotein-Inhibitoren
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Cyproheptadin
Hydantoine /Paroxetin
CYP2D6-Substrate /Abirateron
Paroxetin /Itraconazol
Atomoxetin /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
COMT-Substrate /COMT-Hemmer
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Methylphenidat
Tamsulosin /Antidepressiva
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Tizanidin
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Cholinesterase-Hemmer /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer

unbedeutend

Benzodiazepine /Paroxetin

Zusammensetzung

WParoxetin hydrochlorid 0,5-Wasser22.76 mg
=Paroxetin20 mg
HCalcium hydrogenphosphat 2-Wasser+
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HHypromellose+
HMacrogol 400+
HMagnesium stearat+
HPolysorbat 80+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Anticholinerger Effekt B
Natriumspiegel C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
50 Stück 47.95 € Filmtabletten
100 Stück 76.02 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.