Fachinformation

ATC Code / ATC Name Minocyclin
Hersteller Zentiva Pharma GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 50 Stück: 26.8€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Infektionen, die durch Minocyclin-empfindliche Krankheitserreger verursacht sind
    • Erwachsene und Jugendliche über 50 kg KG
      • Initialdosis: 2 Filmtabletten (entsprechend 200 mg Minocyclin)
      • Erhaltungsdosis: 1 Filmtablette (entsprechend 100 mg Minocyclin) / 12 Std.
    • Behandlungsdauer
      • bei üblichen bakteriellen Infektionserkrankungen je nach Erkrankungsverlauf
      • normalerweise sind 5 - 21 Tage ausreichend
      • falls bei nachgewiesener Empfindlichkeit Infektionen mit beta-hämolysierenden Streptokokken behandelt werden
        • mind. 10 Tage um Spätschäden (z. B. rheumatisches Fieber oder Glomerulonephritis) vorzubeugen
    • Sonderdosierungen
      • Akute gonorrhoische Urethritis des Mannes
        • 2 Filmtabletten (entsprechend 2mal 100 mg Minocyclin / Tag)
        • Behandlungsdauer: 7 Tage
        • kulturelle Kontrolle 3 - 4 Tage nach Behandlungsende nötig
      • Akute Gonokokken-Epididymitis
        • 2 Filmtabletten (entsprechend 2mal 100 mg Minocyclin / Tag)
        • Behandlungsdauer: 10 Tage
        • kulturelle Kontrolle 3 - 4 Tage nach Behandlungsende nötig
      • Akute Gonokokkeninfektion der Frau
        • 2 Filmtabletten (entsprechend 2mal 100 mg Minocyclin / Tag)
        • Behandlungsdauer: mind. 7 Tage
        • kulturelle Kontrolle 3 - 4 Tage nach Behandlungsende nötig
      • Syphilis (primäre und sekundäre Form bei Penicillinallergie)
        • Initialdosis: 2 Filmtabletten (entsprechend 200 mg Minocyclin)
        • Erhaltungsdosis: 1 Filmtablette (entsprechend 100 mg Minocyclin) / 12 Std.
        • Behandlungsdauer: 15 Tage
      • Hauterkrankungen, auch infizierte schwere Formen der Acne vulgaris und Rosacea
        • 1 Filmtablette (entsprechend 1mal 100 mg Minocyclin / Tag)
        • Behandlungsdauer: 7 - 21 Tage
      • Umgebungsprophylaxe der Meningokokken-Meningitis
        • Initialdosis: 2 Filmtabletten (entsprechend 200 mg Minocyclin)
        • Erhaltungsdosis: 1 Filmtablette (entsprechend 100 mg Minocyclin) / 12 Std.
        • Behandlungsdauer: 3 Tage

Dosisanpassungen

  • Kinder und Jugendliche < 50 kg KG
    • wegen Dosierungsstärke nicht geeignet
  • Kinder < 8 Jahre
    • kontraindiziert
  • schwere Leberfunktionsstörungen
    • kontraindiziert

 

Indikation

  • Infektionen, verursacht durch Minocyclin-empfindliche Krankheitserreger, insbesondere
    • Infektionen der Atemwege und des HNO-Bereiches,
      • akute Schübe chronischer Bronchitis
      • Sinusitis
      • Otitis media
      • Pneumonien, wie auch interstitielle Pneumonien durch Mykoplasmen, Rickettsien und Chlamydien,
    • Infektionen des Urogenitaltraktes
      • Urethritis durch Chlamydien, Mykoplasmen und Ureaplasma urealyticum
      • akute Prostatitis
      • unkomplizierte Gonorrhö (insbesondere bei gleichzeitiger Chlamydieninfektion)
      • Infektionen der weiblichen Geschlechtsorgane
      • Syphilis bei Penicillinallergie
    • Infektionen und andere Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes
      • Cholera
      • Yersinien- und Campylobacterinfektionen
      • Shigellose bei Nachweis der Empfindlichkeit,
      • Malabsorptions-Syndrome wie tropische Sprue und Morbus Whipple
    • Ambulante Therapie von Gallenwegsinfektionen
    • Hauterkrankungen, auch infizierten schweren Formen der Acne vulgaris und Rosazea,
    • Chlamydien-Konjunktivitis und Trachom
    • Borreliosen wie Erythema chronicum migrans und Lyme-Disease
    • Seltene Infektionen wie
      • Brucellose
      • Ornithose
      • Bartonellose,
      • Listeriose
      • Rickettsiose
      • Melioidose
      • Pest
      • Granuloma inguinale
      • und andere
    • Umgebungsprophylaxe bei Meningokokken-Meningitiden
  • Hinweis
    • Infektionen mit Verdacht auf Beteiligung von Staphylokokken und Pneumokokken sollten wegen der unterschiedlichen Resistenzsituation nicht mit Minocyclin behandelt werden

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Minocyclin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Minocyclin oder andere Tetracycline
  • schwere Funktionsstörungen der Leber

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Antikoagulanzien /Tetracycline
Penicilline /Tetracycline
Retinoide /Tetracycline
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Padeliporfin /Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten
Tetracycline /Kationen, polyvalente
Photochemotherapeutika /Tetracycline
Digitalis-Glykoside /Tetracycline
Tetracycline /Nahrung
Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten /Methoxsalen

geringfügig

Theophyllin und Derivate /Tetracycline
Insulin /Tetracycline
Antibiotika /Acetylcystein
Kontrazeptiva, hormonelle /Tetracycline
Tetracycline /Gallensäure-bindende Mittel
Regorafenib /Antibiotika
Tetracycline /Harn alkalisierende Mittel

unbedeutend

Tetracycline /Diuretika

Zusammensetzung

WMinocyclin hydrochlorid 2-Wasser115.84 mg
=Minocyclin100 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HCellulose, mikrokristallin+
HEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
HHypromellose+
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat+
HPovidon K25+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTalkum+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10 Stück 14.3 € Filmtabletten
50 Stück 26.8 € Filmtabletten
20 Stück 17.48 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.