Fachinformation

ATC Code / ATC Name Teicoplanin
Hersteller Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Darreichungsform Trockensubstanz Mit Loesungsmittel
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5 Stück: 546.85€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Durchstechflasche enthält 400 mg Teicoplanin, entsprechend mind. 400.000 I. E.; nach Rekonstitution enthält die Lösung 400 mg Teicoplanin in 3,0 ml

  • parenterale Behandlung von Infektionen bei Erwachsenen und Kindern ab der Geburt; orale Anwendung als Alternativbehandlung von durch Infektion mit Clostridium difficile verursachter Diarrhö und Kolitis
    • Dosierung und Dauer der Anwendung individuell, in Abhängigkeit von
      • Art und Schwere der Infektion
      • Ansprechen des Patienten auf die Therapie
      • Patientenfaktoren (z. B. Alter, Nierenfunktion)
    • Bestimmung der Teicoplanin-Serumkonzentration
      • während der Dosis-Einstellung:
        • Teicoplanin-Serumkonzentrationen überwachen (um sicherzustellen, dass Mindesttalspiegel erreicht werden)
        • Infektionen durch Gram-positive Bakterien:
          • Talspiegel >/= 10 mg / L (sofern mittels Hochleistungs-Flüssigkeitschromatographie (HPLC) bestimmt) oder
          • Talspiegel >/= 15 mg / L (sofern mittels Fluoreszenz-Polarisations-Immunoassay (FPIA) bestimmt)
        • Endokarditis, andere schwere Infektionen:
          • Talspiegel: 15 - 30 mg / L (sofern mittels HPLC bestimmt) oder
          • Talspiegel: 30 - 40 mg / L (sofern mittels FPIA bestimmt)
      • während der weiteren Behandlung (Erhaltungsphase):
        • Monitoring mind. 1mal / Woche fortführen (um sicherzustellen, dass die Konzentrationen stabil sind)
    • Erwachsene, ältere Patienten mit normaler Nierenfunktion
      • komplizierte Haut- und Weichteilinfektionen; Pneumonie; komplizierte Harnwegsinfektionen
        • Therapieeinleitung
          • Startdosis:
            • 6 mg / kg Körpergewicht (KG) alle 12 h, 3mal i.v. oder i.m.
          • Ziel-Serumtalspiegel an Tag 3 - 5:
            • > 15 mg / L1
        • Erhaltungsphase
          • Erhaltungsdosis:
            • 6 mg / kg KG 1mal / Tag i.v. oder i.m.
          • Ziel-Serumtalspiegel in der Erhaltungsphase:
            • > 15 mg / L 1mal / Woche1
      • Knochen- und Gelenkinfektionen
        • Therapieeinleitung
          • Startdosis:
            • 12 mg / kg Körpergewicht (KG) alle 12 h, 3 - 5mal i.v.
          • Ziel-Serumtalspiegel an Tag 3 - 5:
            • > 20 mg / L1
        • Erhaltungsphase
          • Erhaltungsdosis:
            • 12 mg / kg KG 1mal / Tag i.v. oder i.m.
          • Ziel-Serumtalspiegel in der Erhaltungsphase:
            • > 20 mg / L1
      • infektiöse Endokarditis
        • Therapieeinleitung
          • Startdosis:
            • 12 mg / kg Körpergewicht (KG) alle 12 h, 3 - 5mal i.v.
          • Ziel-Serumtalspiegel an Tag 3 - 5:
            • 30 - 40 mg / L1
        • Erhaltungsphase
          • Erhaltungsdosis:
            • 12 mg / kg KG 1mal / Tag i.v. oder i.m.
          • Ziel-Serumtalspiegel in der Erhaltungsphase:
            • > 30 mg / L1
      • 1 Bestimmt mittels FPIA.
      • unabhängig vom Gewicht des Patienten muss die Dosis anhand des Körpergewichts des Patienten angepasst werden
    • Behandlungsdauer
      • individuell, abhängig vom klinischen Ansprechen des Patienten
      • infektiöse Endokarditis: i. A. >/= 21 Tage
      • max. 4 Monate
    • Kombinationstherapie
      • Teicoplanin-Monotherapie nicht geeignet zur Behandlung einiger Infektionstypen
        • aufgrund begrenztem antibakteriellen Wirkspektrum: Gram-positiv
        • Ausnahme: nachgewiesene Empfindlichkeit des Erregers oder begründeter Verdacht, dass der oder die am wahrscheinlichsten vorliegenden Erreger empfindlich gegenüber Teicoplanin sind
      • mit Clostridium-difficile-Infektionen assoziierte Diarrhö und Kolitis
        • 100 - 200 mg Teicoplanin 2mal / Tag oral
        • über 7 - 14 Tage

 

Dosisanpassung

  • ältere Patienten
    • Dosisanpassung nicht erforderlich (sofern Nierenfunktion nicht eingeschränkt)
  • erwachsene und ältere Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion
    • bis zum 4. Behandlungstag: Dosisanpassung nicht erforderlich
    • danach: Dosisanpassung, so dass
      • Talspiegel >/= 10 mg / L (sofern mittels HPLC bestimmt) oder
      • Talspiegel >/= 15 mg / L (sofern mittels FPIA bestimmt)
    • nach dem 4. Tag:
      • leichte - mäßige Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance 30 - 80 ml / Min.):
        • Erhaltungsdosis halbieren:
          • Gabe der Dosis jeden 2. Tag oder
          • halbe Dosis 1mal / Tag
      • starke Niereninsuffizienz (Kreatinin-Clearance < als 30 ml / Min.), Hämodialysepatienten:
        • Erhaltungsdosis sollte 1/3 der Normaldosis betragen:
          • Gabe der Dosis jeden 3. Tag oder
          • 1/3 der Dosis 1mal / Tag
        • Teicoplanin wird nicht durch Hämodialyse eliminiert
  • Patienten mit kontinuierlicher ambulanter Peritonealdialyse (CAPD)
    • initial:
      • Einzeldosis von 6 mg / kg KG i.v.
    • 1. Woche:
      • 20 mg / L im Beutel mit der Dialyseflüssigkeit
    • 2. Woche:
      • 20 mg / L in jedem 2. Beutel
    • 3. Woche:
      • 20 mg / L mit dem nächtlichen Beutel
  • Kinder und Jugendliche
    • Kinder >/= 12 Jahre
      • s. Erwachsene
    • Neugeborene, Säuglinge </= 2 Monate
      • 1. Tag:
        • 16 mg / kg KG 1mal als i.v. Infusion
      • Erhaltungsdosis:
        • 8 mg / kg KG 1mal / Tag als i.v. Infusion
    • Kinder 2 Monate - 12 Jahre
      • initial:
        • 10 mg / kg KG alle 12 h, 3mal i.v.
      • Erhaltungsdosis:
        • 6 - 10 mg / kg KG 1mal / Tag i.v.

Indikation

  • parenterale Behandlung von folgenden Infektionen bei Erwachsenen und Kindern ab der Geburt:
    • komplizierte Haut- und Weichteilinfektionen
    • Knochen- und Gelenkinfektionen
    • nosokomiale Pneumonien
    • ambulant erworbene Pneumonien
    • komplizierte Harnwegsinfektionen
    • infektiöse Endokarditis
    • Peritonitis, assoziiert mit kontinuierlicher ambulanter Peritonealdialyse (CAPD)
    • Bakteriämie, die im Rahmen einer der oben aufgelisteten Indikationen auftritt
  • orale Anwendung als Alternativbehandlung von durch Infektion mit Clostridium difficile verursachter Diarrhö und Kolitis
  • Hinweise:
    • Anwendung in Kombination mit anderen antibakteriellen Arzneimitteln, falls erforderlich
    • offizielle Empfehlungen zum angemessenen Gebrauch von Antibiotika berücksichtigen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Teicoplanin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Teicoplanin

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

Zusammensetzung

WTeicoplanin400 mg
HNatrium chlorid+
HNatrium hydroxid+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X5 Stück kein gültiger Preis bekannt Trockensubstanz Mit Loesungsmittel
5 Stück 546.85 € Trockensubstanz Mit Loesungsmittel

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X5 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.