Fachinformation

ATC Code / ATC Name Buprenorphin
Hersteller Indivior Europe Limited
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5X1 Milliliter: 26.54€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung (1 Ampulle) enthält 0,3 mg Buprenorphin

  • Starke und sehr starke Schmerzzustände, z.B. nach Operationen und Verletzungen, bei Herzinfarkt und Tumoren
    • Erwachsene
      • Dosierung grundsätzlich an Stärke der Schmerzen und individueller Empfindlichkeit des Patienten anpassen
      • Einzeldosis: 1 Ampulle (0,3 mg Buprenorphin)
        • Wirkungseintritt innerhalb 30 Minuten nach i.m. Gabe
        • Wirkungseintritt innerhalb weniger Minuten nach i.v. Gabe
        • Wirkungdauer: i.A. 6 - 8 Stunden an
      • falls erforderlich injektion von 1 Ampulle (0,3 mg Buprenorphin) alle 6 - 8 Stunden möglich
    • Kinder und Jugendliche
      • Injektion i.m. oder i.v., wobei Dosierung nach Körpergewicht (KG) gerichtet: 3 - 6 µg Buprenorphin / kg KG
      • bei unzureichender Wirkung: max. 9 µg Buprenorphin / kg KG alle 6 - 8 Stunden
      • Grundsätzlich geeignetes individuelles Dosisintervall auf Basis der klinischen Beobachtung des Kindes ermitteln
        • 16 - 25 kg KG, Durchschnittsberechnung 20 kg x 4,5 µg
          • Einzeldosis: 1/3 Ampulle (ca.0,10 mg Buprenorphin)
          • Max. Einzeldosis: 2/3 Ampulle (ca. 0,18 mg Buprenorphin)
        • 25 - 37,5 kg KG, Durschnittsberechnung 32 kg x 4,5 µg
          • Einzeldosis: 1/2 Ampulle (ca. 0,15 mg Buprenorphin)
          • Max. Einzeldosis: 1 Ampulle (ca. 0,29 mg Buprenorphin)
        • 37,5 - 50 kg KG, Durschnittsberechnung 44 kg x 4,5 µg:
          • Einzeldosis: 2/3 Ampulle (ca. 0,20 mg Buprenorphin)
          • Max. Einzeldosis: 1 1/3 Ampulle (ca. 0,40 mg Buprenorphin)
    • Anwendungsdauer
      • nicht länger als unbedingt notwendig anwenden
      • Wenn länger dauernde Schmerzbehandlung erforderlich ist,
        • regelmäßig und in kurzen Abständen überprüfen (ggf. durch Anwendungspausen), ob und in welcher Dosis weitergegeben werden kann.
      • längerfristige Verabreichung bei Kindern
        • bisher keine ausreichenden klinischen Erfahrungen
      • Ambulante Patienten
        • zu Beginn der Behandlung während und für 1 - 2 Stunden nach Verabreichung ruhen

Dosisanpassung

  • Kindern < 1 Jahr
    • kontraindiziert
  • ältere und leichtgewichtige Patienten
    • 1/2 Ampulle (0,15 mg Buprenorphin, entsprechend 2 - 3 µg / kg KG) zur Schmerzlinderung häufig ausreichend
  • Patienten mit Leberfunktionsstörungen
    • Dosisreduktion, da Buprenorphin-Wirkung verändert sein kann
    • schwerer Leberinsuffizienz
      • kontraindiziert

Indikation

  • Starke und sehr starke Schmerzzustände, z.B. nach Operationen und Verletzungen, bei Herzinfarkt und Tumoren
  • Hinweis
    • Keine Anwendungsgebiete sind Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Migräne andere Schmerzzustände, die mit peripher wirkenden Analgetika und/oder Spasmolytika behandelt werden können

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Buprenorphin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Buprenorphin oder andere zentral wirksame Analgetika
  • Anwendung bei opioidabhängigen Patienten und zur Drogensubstitution
  • schwere Ateminsuffizienz
  • schwere Leberinsuffizienz

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Natriumoxybat /Opioide
Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Nalmefen /Buprenorphin
Opioide /MAO-Hemmer
Opioid-Agonisten, reine /Opioid-Agonisten/-Antagonisten

mittelschwer

Hypnotika, Benzodiazepin-ähnlich /Opioide
Opioide /Neuroleptika
Opioide /Grapefruit
Opioide /Ethanol
Opioide /Proteinkinase-Inhibitoren
Dexmedetomidin /Opioide
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Opioide
Barbiturate /Opioide
Opioide /HIV-Protease-Inhibitoren
Opioide /Lorlatinib
Opioide /Sarilumab
Guanfacin /Buprenorphin
Opioide /Idelalisib
Opioide /Inhalations-Narkotika, halogenierte
Opioide /Cimetidin
Opioide /Azol-Antimykotika
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Opioide
Opioide /H1-Antihistaminika
Opioide /Phenothiazine
Opioide /Rifamycine
Opioide /Antiepileptika, enzyminduzierende
Opioide /Benzodiazepine

geringfügig

Opioide /Brimonidin
Opioide /Tizanidin
Anticholinergika /Opioide
Opioide /Pregabalin
Inotersen /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Cannabinoide /Opioide
Opioide /HCV-Protease-Inhibitoren
Muskelrelaxanzien, zentrale /Opioide
Opioide /Enzalutamid
Opioide /PARP-Inhibitoren
Opioide /Dabrafenib
P2Y12-Hemmer /Opioide
Buprenorphin /Daclatasvir

unbedeutend

Buprenorphin /Reverse-Transkriptase-Hemmer, nicht-nukleosidische

Zusammensetzung

WBuprenorphin hydrochlorid0.324 mg
=Buprenorphin0.3 mg
HGlucose+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Obstipation B
Anticholinerger Effekt B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X1 Milliliter 26.54 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X1 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.