Fachinformation

ATC Code / ATC Name Tobramycin
Hersteller NOVARTIS Pharma GmbH
Darreichungsform Augentropfen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5 Milliliter: 20.75€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit

  • 1 ml Tropfen enthält 3 mg Tobramycin

Dosierung und Dauer der Anwendung:

  • 1 - 2 Tropfen alle 4 Stunden, bei schweren Infektionen alle 0,5 - 1 Stunde
  • Dosisreduktion, wenn nach klinischen Urteil nicht mehr mit Vorhandensein vermehrungsfähiger Erreger zu rechnen ist
  • Therapiedauer
    • nach 5 - 7 Tagen ist Infektion normalerweise abgeklungen, Behandlung dann noch 2 - 3 Tage fortsetzen
    • Nur in begründeten Fällen darf Anwendungsdauer 14 Tage überschreiten

Indikation

  • Bakterielle Infektionen des äußeren Auges und der vorderen Augenabschnitte durch Tobramycinempfindliche Keime (z.B. Blepharitis, Blepharokonjunktivitis, Konjunktivitis, Keratitis)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Tobramycin - okulär
  • absolute Kontraindikation
    • Überempfindlichkeit gegen Tobramycin oder ein verwandtes Aminoglykosid
  • relative Kontraindikation
    • nur bei vitaler Indikation anwenden bei
      • fortgeschrittener Niereninsuffizienz
      • vorbestehender Innenohrschwerhörigkeit
    • wegen der potenziellen Gefahr einer neuromuskulären Blockade
      • neuromuskuläre Vorerkrankungen
      • gleichzeitige Verabreichung nicht-depolarisierender Muskelrelaxanzien
  • wegen der Gefahr der Resistenzentwicklung sollte Tobramycin in der Opthalmologie nicht bei Bagatellerkrankungen eingesetzt werden
  • ist eine Entzündung durch Keime verursacht, die auf das Präparat nicht ansprechen, so ist das Präparat abzusetzen und durch ein anderes zu ersetzen
  • die Entscheidung darüber, ob eine Resistenz vorliegt oder nicht, kann nur der behandelnde Arzt treffen, der den Krankheitsverlauf genau kontrollieren muss (in schweren Fällen täglich oder sogar halbtäglich)
  • hat der Arzt einen größeren Kontrollzeitraum vereinbart und tritt während diese Zeitraums unter der Therapie eine merkliche Verschlechterung ein, so ist der Arzt sofort wieder zu konsultieren
  • der Patient darf bis zur Entscheidung über die weitere Behandlung nichts an der laufenden Therapie ändern
  • Augensalben und Augentropfen sind nicht zur Injektion ins Augeninnere bestimmt

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Aminoglykosid-Antibiotika /Amphotericin B
Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Aminoglykosid-Antibiotika /Immunsuppressiva
Aminoglykosid-Antibiotika /Platin-Verbindungen

mittelschwer

Aminoglykosid-Antibiotika /Cephalosporine
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Aminoglykosid-Antibiotika
Suxamethonium /Aminoglykosid-Antibiotika
Methoxyfluran /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Daptomycin /Tobramycin
Aminoglykosid-Antibiotika /Schleifendiuretika
Polypeptid-Antibiotika /Aminoglykosid-Antibiotika

geringfügig

Aminoglykosid-Antibiotika /Aprotinin
Aminoglykosid-Antibiotika /Vancomycin
Aminoglykosid-Antibiotika /Enfluran

unbedeutend

Botulinum-Toxin /Aminoglykosid-Antibiotika

Zusammensetzung

WTobramycin3 mg
HBenzalkonium chlorid+
HBorsäure+
HNatrium chlorid+
HNatrium hydroxid+
HNatrium sulfat, wasserfrei+
HSchwefelsäure+
HTyloxapol+
HWasser, gereinigt+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5 Milliliter 20.75 € Augentropfen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.