Fachinformation

ATC Code / ATC Name Tobramycin
Hersteller NOVARTIS Pharma GmbH
Darreichungsform Augentropfen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5 Milliliter: 20.75€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit

  • 1 ml Tropfen enthält 3 mg Tobramycin

Dosierung und Dauer der Anwendung:

  • 1 - 2 Tropfen alle 4 Stunden, bei schweren Infektionen alle 0,5 - 1 Stunde
  • Dosisreduktion, wenn nach klinischen Urteil nicht mehr mit Vorhandensein vermehrungsfähiger Erreger zu rechnen ist
  • Therapiedauer
    • nach 5 - 7 Tagen ist Infektion normalerweise abgeklungen, Behandlung dann noch 2 - 3 Tage fortsetzen
    • Nur in begründeten Fällen darf Anwendungsdauer 14 Tage überschreiten

Indikation

  • Bakterielle Infektionen des äußeren Auges und der vorderen Augenabschnitte durch Tobramycinempfindliche Keime (z.B. Blepharitis, Blepharokonjunktivitis, Konjunktivitis, Keratitis)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Tobramycin - okulär
  • absolute Kontraindikation
    • Überempfindlichkeit gegen Tobramycin oder ein verwandtes Aminoglykosid
  • relative Kontraindikation
    • nur bei vitaler Indikation anwenden bei
      • fortgeschrittener Niereninsuffizienz
      • vorbestehender Innenohrschwerhörigkeit
    • wegen der potenziellen Gefahr einer neuromuskulären Blockade
      • neuromuskuläre Vorerkrankungen
      • gleichzeitige Verabreichung nicht-depolarisierender Muskelrelaxanzien
  • wegen der Gefahr der Resistenzentwicklung sollte Tobramycin in der Opthalmologie nicht bei Bagatellerkrankungen eingesetzt werden
  • ist eine Entzündung durch Keime verursacht, die auf das Präparat nicht ansprechen, so ist das Präparat abzusetzen und durch ein anderes zu ersetzen
  • die Entscheidung darüber, ob eine Resistenz vorliegt oder nicht, kann nur der behandelnde Arzt treffen, der den Krankheitsverlauf genau kontrollieren muss (in schweren Fällen täglich oder sogar halbtäglich)
  • hat der Arzt einen größeren Kontrollzeitraum vereinbart und tritt während diese Zeitraums unter der Therapie eine merkliche Verschlechterung ein, so ist der Arzt sofort wieder zu konsultieren
  • der Patient darf bis zur Entscheidung über die weitere Behandlung nichts an der laufenden Therapie ändern
  • Augensalben und Augentropfen sind nicht zur Injektion ins Augeninnere bestimmt

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Aminoglykosid-Antibiotika /Amphotericin B
Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Aminoglykosid-Antibiotika /Immunsuppressiva
Aminoglykosid-Antibiotika /Platin-Verbindungen

mittelschwer

Aminoglykosid-Antibiotika /Cephalosporine
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Aminoglykosid-Antibiotika
Suxamethonium /Aminoglykosid-Antibiotika
Methoxyfluran /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Daptomycin /Tobramycin
Aminoglykosid-Antibiotika /Schleifendiuretika
Polypeptid-Antibiotika /Aminoglykosid-Antibiotika

geringfügig

Aminoglykosid-Antibiotika /Aprotinin
Aminoglykosid-Antibiotika /Vancomycin
Aminoglykosid-Antibiotika /Enfluran

unbedeutend

Botulinum-Toxin /Aminoglykosid-Antibiotika

Zusammensetzung

WTobramycin3 mg
HBenzalkonium chlorid+
HBorsäure+
HNatrium chlorid+
HNatrium hydroxid+
HNatrium sulfat, wasserfrei+
HSchwefelsäure+
HTyloxapol+
HWasser, gereinigt+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5 Milliliter 20.75 € Augentropfen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.