Fachinformation

ATC Code / ATC Name Torasemid
Hersteller BERLIN-CHEMIE AG
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 18.65€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Essentielle Hypertonie bei Erwachsenen
    • initial: 2,5 mg Torasemid 1 mal/Tag
      • blutdrucksenkende Wirkung setzt langsam in der ersten Woche ein und erreicht spätestens nach ca. 12 Wochen ihr größtes Ausmaß
    • sollte nach 12-wöchiger Therapie mit 2,5 mg/ Tag keine Blutdrucknormalisierung erreicht worden sein
      • erhöhung der Dosis auf 5 mg Torasemid /Tag kann erfolgen
      • zusätzliche blutdrucksenkende Wirkung durch die Dosiserhöhung ist insbesondere bei anfänglich schwerem Bluthochdruck (diastolischer Blutdruck größer als 115 mmHg) sowie bei eingeschränkter Nierenfunktion zu erwarten
    • Höchstdosis: 5 mg / Tag
      • weitere Erhöhung der täglichen Dosis > 5 mg Torasemid sollte nicht erfolgen, da dadurch keine weitere Blutdrucksenkung zu erwarten ist
    • Behandlungsdauer
      • in der Regel als Langzeitbehandlung oder bis zum Rückgang der Ödeme

Dosisanpassung:

  • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
    • Sicherheit und Wirksamkeit nicht erwiesen, sollte daher nicht angewendet werden
  • Ältere Patienten
    • es gelten keine abweichenden Dosierungsempfehlungen
    • ausreichende vergleichende Untersuchungen liegen jedoch nicht vor
  • Patienten mit Leberinsuffizienz
    • Behandlung sollte mit Vorsicht erfolgen, da die Plasmakonzentrationen von Torasemid erhöht sein können
    • Coma oder Praecoma hepaticum: kontraindiziert

Indikation

  • essentielle Hypertonie bei Erwachsenen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Torasemid - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Torasemid
  • Überempfindlichkeit gegen Sulfonylharnstoffe
  • Nierenversagen mit Anurie
  • hepatisches Koma und Präkoma
  • Hypotonie
  • Hypovolämie
  • Hyponatriämie
  • Hypokaliämie
  • erhebliche Miktionsstörungen (z.B. aufgrund von Prostatahypertrophie)
  • Stillzeit
  • Gicht
  • kardiale Arrhythmien (z.B. SA-Block, AV-Block II. oder III. Grades)
  • gleichzeitige Aminoglykosid- oder Cephalosporintherapie
  • Niereninsuffizienz aufgrund nephrotoxischer Substanzen
  • zusätzlich bei Torasemid-Hochdosistherapie mit der Indikation zur Aufrechterhaltung einer Rest-Diurese bei schwerer Niereninsuffizienz
    • kontraindiziert bei normaler oder nur mäßig eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance > 30 ml / Min. und/oder Serum-Kreatinin-Konzentration < 3,5 mg / dl), da die Gefahr eines übermäßigen Wasser- und Elektrolytverlustes besteht

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Antiarrhythmika /Diuretika, kaliuretische

mittelschwer

Aminoglykosid-Antibiotika /Schleifendiuretika
Lithium /Schleifendiuretika
Schleifendiuretika /Cephalosporine
Schleifendiuretika /Antirheumatika, nicht-steroidale
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische
CYP2C8-Substrate, sensitive /Selpercatinib
Schleifendiuretika /Gallensäure-bindende Mittel
Ivabradin /Diuretika, kaliuretisch
Schleifendiuretika /Platin-Verbindungen
CYP2C8-Substrate /Cannabidiol
Digitalis-Glykoside /Diuretika, kaliuretisch
Terlipressin /Diuretika, kaliuretische
Diuretika, kaliuretische /Corticosteroide
Padeliporfin /Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten
Kaliumbromid /Diuretika

geringfügig

Diuretika, kaliuretische /Laxanzien
ACE-Hemmer /Diuretika
Domperidon /Diuretika, kaliuretische
Diuretika, kaliuretische /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Schleifendiuretika /Probenecid
CYP2C8-Substrate /Leflunomid
Biguanide /Schleifendiuretika
Diuretika, kaliuretische /Amphotericin B
Zoledronsäure /Diuretika
Vitamin-K-Antagonisten /Diuretika
Diuretika /SGLT2-Hemmer
Schleifendiuretika /Aliskiren
Beta-Sympathomimetika /Diuretika, kaliuretische
Inotersen /Diuretika
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Schleifendiuretika
Muskelrelaxanzien, zentrale /Diuretika
Diuretika, kaliuretisch /Harn alkalisierende Mittel
Insulin /Schleifendiuretika
CYP2C8-Substrate /Idelalisib
Diuretika, kaliuretische /Ciclosporin
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, andere
Amifostin /Diuretika
CYP2C8-Substrate /Alitretinoin
Gyrase-Hemmer /Schleifendiuretika
Dimethylfumarat /Diuretika
CYP2C8-Substrate /Ripretinib
Diuretika /Tolvaptan
Sulfonylharnstoffe /Schleifendiuretika
Sympathomimetika /Schleifendiuretika
CYP3A4, 2C- bzw. Pgp-Substrate /Cefiderocol

unbedeutend

Schleifendiuretika /Thiazid-Diuretika
Theophyllin und Derivate /Schleifendiuretika

Zusammensetzung

WTorasemid2.5 mg
HLactose 1-Wasser60.5 mg
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMaisstärke+
HSilicium dioxid, hochdispers+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Natriumspiegel B
Kaliumspiegel B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 18.65 € Tabletten
20 Stück 13.05 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.