Fachinformation

ATC Code / ATC Name Urokinase
Hersteller Medac GmbH
Darreichungsform Pulver zur Herstellung Einer Injektions- Oder Infusionsloesu
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 139.94€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Durchstechflasche mit 39 mg Pulver zur Herstellung einer Injektions- bzw. Infusionslösung enthält 100000 I.E. Urokinase.

  • periphere arterielle Thrombose; akute und subakute Thrombose tiefer Venen; akute diagnostisch gesicherte Lungenembolie; thrombosierter arteriovenöser Shunt
    • periphere arterielle Thrombose
      • systemische Lyse
        • initial: 250000 - 600000 I.E. Urokinase über 10 - 20 Min. i.v.
        • Erhaltungsdosis: 80000 - 150000 I.E. Urokinase / Stunde
        • simultane Heparingabe i.d.R. notwendig, um einen ausreichenden Schutz
          gegen Rethrombosierung zu gewährleisten
          • Beginn und Dauer richten sich nach aPTT, die auf das 1,5 - 2,5fache der Norm verlängert sein sollten
          • 500 - 1000 I.E. unfraktioniertes Heparin / Stunde i.v. im Allgemeinen ausreichend
      • lokale Lyse
        • initial Thrombus mit Urokinaselösung infiltrieren
        • max. Dosis bei 70 kg KG: 100000 - 120000 I.E. Urokinase / Stunde
        • Durchführung bis zum eingetretenen Erfolg (max. 48 Stunden)
      • Behandlungsdauer
        • abhängig vom klin. Befund sowie von den Ergebnissen diagnostischer Verfahren
        • durchschnittliche Behandlungsdauer: 4 - 5 Tage
    • Thrombose tiefer Venen
      • initial 250000 - 600000 I.E. Urokinase über 10 - 20 Min. i.v.
      • Erhaltungsdosis: 40000 - 100000 I.E. / Stunde
      • simultane Heparingabe i.d.R. notwendig, um einen ausreichenden Schutz gegen Rethrombosierung zu gewährleisten
        • Beginn und Dauer richten sich nach aPTT, die auf das 1,5 - 2,5fache der Norm verlängert sein sollten
        • 500 - 1000 I.E. unfraktioniertes Heparin / Stunde i.v. im Allgemeinen ausreichend
      • Behandlungsdauer
        • abhängig vom objektiv gesicherten therapeutischen Erfolg
        • im Allgemeinen 7 - 14 Tage
    • Lungenembolie
      • initial: 2000 oder 4400 I.E. Urokinase / kg KG über 10 - 20 Min. i.v.
      • Erhaltungsdosis
        • bei simultaner Verabreichung von Heparin: 2000 I.E. Urokinase / kg KG / Stunde über 24 Stunden
        • ohne Heparin: 4400 I.E. Urokinase / kg KG / Stunde über 12 Stunden
        • Beginn und Dauer der Heparingabe richten sich nach aPTT
        • anschließende Heparingabe i.d.R. notwendig, um einen ausreichenden Schutz gegen Rethrombosierung zu gewährleisten
          • Beginn und Dauer richten sich nach aPTT, die auf das 1,5 - 2,5fache der Norm verlängert sein sollten
          • 500 - 1000 I.E. unfraktioniertes Heparin / Stunde i.v. im Allgemeinen ausreichend
      • Behandlungsdauer
        • niedrig dosiertes Urokinase/ Heparin-Dosierungsschema: 24 Stunden
        • hochdosiertes Urokinase-Dosierungsschema: 12 Stunden
    • thrombosierter arterio-venöser Shunt
      • Lösung mit 5000 - 25000 I.E. Urokinase / ml in beide Schenkel des Shunts instillieren
      • Dosiswiederholung, falls erforderlich: 1mal / 30 Min.
      • Behandlungsdauer
        • max. 2 Stunden

Indikation

  • periphere arterielle Thrombose
  • akute und subakute Thrombose tiefer Venen
  • akute diagnostisch gesicherte Lungenembolie, insbes. bei instabilen hämodynamischen Verhältnissen
  • thrombosierter arteriovenöser Shunt

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Urokinase - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Urokinase
  • alle Formen verminderter Blutgerinnungsfähigkeit, insbesondere Spontanfibrinolysen, hämorrhagische Diathese und gleichzeitige Therapie mit oralen Antikoagulantien
  • akute cerebrovaskuläre Ereignisse (z.B. cerebraler Insult, TIA), insbesondere intrakranielle Blutungen
  • intrakranielle Neoplasien, Aneurysmen oder arteriovenöse Mißbildungen der Cerebralarterien
  • Aneurysma dissecans
  • manifeste klinisch relevante Blutung
  • erhöhte Blutungsbereitschaft infolge von
    • Magen-Darm-Erkrankungen, z.B. Malignomen, Ulcus ventriculi sive duodeni, akute Colitis ulcerosa,
    • Erkrankungen des Urogenitaltraktes, z.B. Malignome, Urolithiasis
    • Lungenerkrankungen, z.B. kavernöse Tuberkulose, Bronchiektasen
    • schweren Lebererkrankungen, z.B. Leberzirrhose, Ösophagusvarizen
    • schweren Nierenerkrankungen
  • innerhalb von 3 Monaten nach
    • einer schweren Blutung (z.B. gastrointestinale, intrakranielle)
    • einem schweren Trauma
    • einem größeren chirurgischen Eingriff (z.B. koronare Bypass-Operation, intrakranielle oder intraspinale Eingriffe oder Traumen)
  • die ersten 4 Wochen post partum
  • Abort
  • Abortus imminens
  • Verdacht auf Placenta praevia
  • Punktion eines nicht komprimierbaren Gefäßes
  • innerhalb von 10 Tagen nach Organbiopsie, Lumbalpunktion, längerfristige externe Herzmassage, kürzlich erfolgte intramuskuläre Injektion
  • therapeutisch nicht beinflussbare schwere, arterielle Hypertonie (systolisch > 200 mmHg, diastolisch > 100 mmHg, Fundus hypertonicus III und IV)
  • hämorrhagische Retinopathie oder andere Erkrankungen des Auges mit Blutungsneigung
  • akute Pankreatitis, Perikarditis, bakterielle Endokarditis
  • Sepsis

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Plasminogen-Aktivatoren /Heparine
Plasminogen-Aktivatoren /Defibrotid
Alipogen tiparvovec /Stoffe, gerinnungshemmende
Plasminogen-Aktivatoren /Antikoagulanzien

mittelschwer

ACE-Hemmer /Plasminogen-Aktivatoren
Plasminogen-Aktivatoren /Thrombozytenaggregationshemmer
Plasminogen-Aktivatoren /Aprotinin
Padeliporfin /Stoffe, gerinnungshemmende

geringfügig

Pentosanpolysulfat-Natrium /Stoffe, gerinnungshemmende

Zusammensetzung

WUrokinase100000 IE
HAlbumin (human)+
HDinatrium hydrogenphosphat+
HNatrium dihydrogenphosphat+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Blutungsrisiko C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 139.94 € Pulver zur Herstellung Einer Injektions- Oder Infusionsloesu

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.