Fachinformation

ATC Code / ATC Name Alizaprid
Hersteller Sanofi-Aventis Deutschland GmbH
Darreichungsform Ampullen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Ampulle mit 2 ml Injektionslösung (klar, farblos) enthält 55,8 mg Alizapridhydrochlorid (50 mg Alizaprid)

  • allgemein:
    • übliche Dosierung: 2 - 8 ml Injektionslösung (50 - 200 mg Alizaprid) / Tag i.v. oder i.m.
  • Begleitmedikation bei der Zytostatikabehandlung
    • 2 Ampullen (100 mg Alizaprid) i.v. oder i.m. vor dem Zytostatikum
    • 2 Ampullen (100 mg Alizaprid) i.v. oder i.m. ca. 4 Stunden nach dem Zytostatikum
    • antiemetische Therapie in den entsprechenden Intervallen der Zytostatikatherapiezyklen wiederholen
  • Therapie des Strahlenkaters
    • 1 Ampulle (50 mg Alizaprid) 3mal / Tag
  • prä- und postoperatives Erbrechen
    • präoperativ: 1 Ampulle (50 mg Alizaprid)
    • postoperativ: 1 Ampulle (50 mg Alizaprid) 3mal / Tag
  • Behandlungsdauer: kurze Anwendungsdauer von einigen Tagen

Dosisanpassung

  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Kreatinin-Clearance < 50 ml / min: 50% der normalen Tagesdosis
    • Kreatinin-Clearance < 10 ml / min: 25% der normalen Tagesdosis
  • Kinder und Jugendliche < 14 Jahre
    • kontraindiziert

 

Indikation

  • Vorbeugung bzw. Behandlung von
    • Erbrechen, Übelkeit und Brechreiz im Zusammenhang mit der Zytostatikatherapie
    • Strahlenkater nach Röntgen-, Telekobalt- oder Betatronbestrahlung
  • Behandlung des prä- und postoperativen Erbrechens

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Alizaprid - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Alizaprid
  • anamnestisch bekanntes oder Verdacht auf ein Phäochromozytom
    • bei diesen Patienten Zwischenfälle unter Anwendung von Dopaminantagonisten, einschließlich einiger Benzamide, berichtet
  • prolaktinabhängige Tumoren wie Mammatumore
  • anamnestisch bekanntes Auftreten von Spätdyskinesien im Zusammenhang mit einer Behandlung mit einem Neuroleptikum
  • gleichzeitige Behandlung mit Levodopa und anderen Dopaminagonisten
  • Kinder und Jugendliche unter 14 Jahre

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Vortioxetin /Dopamin-Antagonisten
Neuroleptika /Dopamin-Antagonisten

geringfügig

Ethanol /Alizaprid

Zusammensetzung

WAlizaprid hydrochlorid55.8 mg
=Alizaprid50 mg
HNatrium chlorid+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion1 mmol
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
6X2 Milliliter 20.23 € Ampullen
60X2 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Ampullen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
6X2 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
60X2 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.