Fachinformation

ATC Code / ATC Name Idarubicin
Hersteller Pfizer Pharma GmbH
Darreichungsform Hartkapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 84.6€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Remissionsinduktion als Bestandteil in oralen, abgeschwächten Kombinationstherapien (z.B. mit Etoposid, Thioguanin) bei älteren, nicht vorbehandelten Patienten mit akuten myeloischen Leukämien (AML, ANLL)
    • Erwachsene
      • Tag 1 - 3: 15 - 30 mg Idarubicinhydrochlorid / m2 KOF / Tag
      • den individuellen Status des einzelnen Patienten und die Dosierungen gleichzeitig verabreichter zytotoxischer Substanzen berücksichtigen
      • Behandlungsdauer
        • richtet sich nach dem Behandlungsprotokoll
        • keine zeitliche Begrenzung

Dosisanpassung

  • Nieren- bzw. Leberinsuffizienz
    • leicht
      • ggf. Dosisreduktion
    • schwer (Serumkreatinin > 2,5mg / dl bzw. Bilirubin > 2 mg / dl, sofern Funktionsstörungen nicht durch die akute Leukämie bedingt sind)
      • kontraindiziert
  • Kinder und Jugendliche < 18 Jahre
    • Anwendung nicht empfohlen (keine Daten)
  • ältere Patienten (> 65 Jahre)
    • mit besonderer Vorsicht anwenden

Indikation

  • zur Remissionsinduktion als Bestandteil in oralen, abgeschwächten Kombinationstherapien (z. B. mit Etoposid, Thioguanin) bei älteren, nicht vorbehandelten Patienten mit akuten myeloischen Leukämien (AML, ANLL)
  • Hinweise
    • die intravenöse Chemotherapie stellt in der Behandlung der AML jedoch die Therapie der ersten Wahl zur Remissionsinduktion dar
    • Idarubicin oral soll nicht zur palliativen Behandlung der AML eingesetzt werden
    • Idarubicin oral ist ausschließlich zur Anwendung unter der Anweisung von Ärzten bestimmt, die über Erfahrung in der Behandlung von Leukämien verfügen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Idarubicin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Idarubicinhydrochlorid oder andere Anthrazykline / Anthrachinone
  • schwere Niereninsuffizienz (Serum-Kreatinin > 2,5 mg / dl), sofern die Funktionsstörungen nicht durch die akute Leukämie bedingt sind
  • schwere Leberinsuffizienz (Bilirubin > 2 mg / dl), sofern die Funktionsstörungen nicht durch die akute Leukämie bedingt sind
  • floride Infektionen
  • fortgeschrittene Herzinsuffizienz (Kardiomyopathie, NYHA-Klasse IV)
  • akuter Herzinfarkt
  • abgelaufener Herzinfarkt, der zur Herzmuskelschwäche (muskulären Herzinsuffizienz) Grad III und IV geführt hat
  • akute entzündliche Herzerkrankungen
  • schwere Arrhythmien
  • vorhergehende Behandlung mit maximalen kumulativen Dosen von Idarubicinhydrochlorid und / oder anderen Anthrazyklinen und Anthrachinonen
  • persistierende Myelosuppression
  • Stomatitis
  • hämorrhagische Diathese
  • Stillzeit
  • Anwendung von Idarubicin bei Patienten nach Ganzkörperbestrahlung oder Knochenmarktransplantation nicht empfohlen
    • da entsprechende Daten bislang nicht vorliegend

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Ocrelizumab /Immunsuppressiva
Lebend-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Saccharomyces cerevisiae (boulardii) /Immunsuppressiva
Antineoplastische Mittel /S1P-Modulatoren
Natalizumab /Immunsuppressiva
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Anthracycline /Daunorubicin, liposomal - Cytarabin, liposomal
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Anthracycline /Tasonermin
Brivudin /Immunsuppressiva
Antineoplastische Mittel /PARP-Inhibitoren

mittelschwer

Dimethylfumarat /Immunsuppressiva
Hydantoine /Antineoplastische Mittel
Anthracycline /Ciclosporin
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Tot- und Toxoid-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Abatacept /Immunsuppressiva
Immunsuppressiva /Imiquimod

geringfügig

Streptozocin /Immunsuppressiva
Tamoxifen /Antineoplastische Mittel
Atezolizumab /Immunsuppressiva
Anthracycline /Verapamil

Zusammensetzung

WIdarubicin hydrochlorid5 mg
=Idarubicin4.83 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HDrucktinte+
=Schellack+
=Propylenglycol+
=Ammoniak Lösung, konzentriert+
=Eisen oxide+
=Kalium hydroxid+
HEisen (III) oxid, rot+
HGelatine+
HPartialglyceride, langkettig+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 84.6 € Hartkapseln
3 Stück 224.59 € Hartkapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
3 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.