Fachinformation

ATC Code / ATC Name Ziprasidon
Hersteller Orifarm GmbH
Darreichungsform Hartkapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 175.47€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Erwachsene
    • Schizophrenie und bipolare Manie
      • akut: 40 mg 2mal / Tag
      • Erhöhung der Dosis auf bis zu 80 mg 2mal / Tag, abhängig vom klinischen Ansprechen
        • falls erforderlich, kann die höchste empfohlene Dosis bereits am 3. Behandlungstag erreicht werden
      • Erhaltungsdosis:
        • so niedrig wie möglich
        • in vielen Fällen 20 mg 2mal / Tag ausreichend
      • tägliche Maximaldosis: 160 mg
        • Verträglichkeit von höheren Dosen nicht nachgewiesen
        • dosisabhängige QT-Intervall-Verlängerung
  • Kinder 10 - 17 Jahren
    • Bipolare Störungen
      • 1. Tag: 20 mg als Einzeldosis
      • anschließend: 2mal / Tag als getrennte Gaben
      • Dosistitration über 1 - 2 Wochen:
        • Patienten >/= 45 kg KG: Zieldosis 120 - 160 mg / Tag
        • Patienten < 45 kg KG: Zieldosis 60 - 80 mg / Tag
      • nachfolgende Dosierung, in Abhängigkeit vom jeweiligen klinischen Status
        • Patienten >/= 45 kg KG: 80 - 160 mg / Tag
        • Patienten < 45 kg KG: 40 - 80 mg / Tag
      • In der klinischen Studie war eine asymmetrische Dosierung mit einer morgendlichen Gabe möglich, die um 20 oder 40 mg unter der abendlichen Gabe lag
      • gewichtsabhängige Maximaldosis (Sicherheit höherer Dosen nicht bestätigt; Ziprasidon mit einer dosisabhängigen Verlängerung des QT-Intervalls assoziiert):
        • >/= 45 kg KG: 160 mg
        • < 45 kg KG: 80 mg
    • Schizophrenie
      • Sicherheit und Wirksamkeit von Ziprasidon bei pädiatrischen Patienten mit Schizophrenie nicht nachgewiesen

Dosisanpassung

  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • keine Dosisanpassung erforderlich
  • eingeschränkte Leberfunktion
    • niedrigere Dosen in Betracht ziehen
  • ältere Patienten (> 65 Jahre)
    • niedrigere Initialdosis in Betracht ziehen, wenn klinische Faktoren dafür sprechen

 

Indikation

  • Schizophrenie
  • manische oder gemischte Episoden bis zu einem mässigen Schweregrad bei bipolaren Störungen (Prävention von Episoden bipolarer Störungen wurde nicht nachgewiesen) bei Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen (10 - 17 Jahre)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Ziprasidon - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Ziprasidon
  • bekannte QT-Intervall-Verlängerung
  • angeborenes QT-Syndrom
  • kürzlich vorangegangener akuter Myokardinfarkt
  • nicht kompensierte Herzinsuffizienz
  • Herzrhythmusstörungen, die mit Antiarrhythmika der Klassen IA und III behandelt werden
  • gleichzeitige Kombination mit QT-Intervall verlängernden Arzneimitteln, wie
    • Antiarrhythmika Klasse IA und III
    • Arsentrioxid
    • Halofantrin
    • Levomethadylacetat
    • Mesoridazin
    • Thioridazin
    • Pimozid
    • Sparfloxazin
    • Gatifloxazin
    • Moxifloxazin
    • Dolasetronmesilat
    • Mefloquin
    • Sertindol
    • Cisaprid

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Phenothiazine
Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Nefazodon
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Neuroleptika /Makrolid-Antibiotika
Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Dolasetron
H1-Antihistaminika /Neuroleptika
Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Arsen trioxid
Gonadotropin-Releasing-Hormon-Antagonisten /Neuroleptika
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Pimozid
Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Tacrolimus
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Neuroleptika
Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Levacetylmethadol
Neuroleptika /Antiprotozoenmittel
Neuroleptika /Gyrase-Hemmer
Antiarrhythmika /Neuroleptika
Toremifen /Neuroleptika
Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Carbamazepin
Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Cisaprid
Neuroleptika, Ziprasidon und Analoge /Droperidol
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Vortioxetin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Bupropion /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Neuroleptika /Dopamin-Antagonisten
Opioide /Neuroleptika
Neuroleptika /Tetrabenazin
Ethanol /Neuroleptika
Amifampridin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Histamin /Neuroleptika
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Tramadol
Vortioxetin /Neuroleptika
Loxapin /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Aminochinoline /Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können
Neuroleptika /Anticholinergika
Neuroleptika /Dabrafenib

geringfügig

Ziprasidon /Ciclosporin
Neuroleptika /Tizanidin
Ziprasidon /Azol-Antimykotika
Dopamin-Agonisten /Neuroleptika
Thiazid-Diuretika /Neuroleptika
Angiotensin-II-Antagonisten /Neuroleptika
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Neuroleptika
Ziprasidon /Verapamil
Ziprasidon /Ritonavir
Levodopa /Neuroleptika
Stoffe, die die Krampfschwelle herabsetzen können /Sympathomimetika
ZNS-Stimulanzien /Neuroleptika
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Methylphenidat /Neuroleptika

Zusammensetzung

WZiprasidon hydrochlorid 1-Wasser45.28 mg
=Ziprasidon40 mg
HDrucktinte+
=Schellack+
=Ethanol 99% (V/V)+
=Isopropylalkohol+
=Butanol+
=Propylenglycol+
=Wasser, gereinigt+
=Ammonium hydroxid+
=Kalium hydroxid+
=Eisen (II,III) oxid+
HGelatine+
HIndigocarmin+
HLactose 1-Wasser87.83 mg
HMagnesium stearat+
HMaisstärke, vorverkleistert+
HNatrium dodecylsulfat+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Orthostase-Syndrom B
Verlängerung der QT-Zeit B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 175.47 € Hartkapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.