Fachinformation

ATC Code / ATC Name Pyridostigmin
Hersteller MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5X5 Milliliter: 47.42€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 5 mg Pyridostigminbromid.

  • Behandlung der Myasthenia gravis; Antagonist für periphere Muskelrelaxanzien vom nicht depolarisierenden Typ
    • streng individuell dosieren, abhängig vom Schweregrad der Erkrankung und dem Ansprechen des Patienten
    • zur Injektionsbehandlung wesentlich geringere Dosen als bei oraler Verabreichung erforderlich
      • Verhältnis i.v. : p.o. ca. 1 : 30 (Fachliteratur: 1 : 10 - 1 : 50)
      • zunächst niedrigere Dosierung vorziehen (Minimierung der Gefahr einer cholinergen Krise)
    • Behandlung der Myasthenia gravis
      • 0,4 - 1 ml Injektionslösung (2 - 5 mg Pyridostigminbromid) s.c. oder i.m. / Tag
    • Aufhebung der Wirkung nicht depolarisierender Muskelrelaxanzien
      • 1 ml Injektionslösung (5 mg Pyridostigminbromid) i.v.
      • zusätzliche i.v. Einzelgabe von
        • 0,5 - 1,0 mg Atropinsulfat oder
        • 0,5 mg Glycopyrrolat
      • bei Überdosierung des Muskelrelaxans
        • bis 2 - 4 ml Injektionslösung (10 - 20 mg Pyridostigminbromid) langsam i.v.
        • Dosis individuell anpassen und kontrolliert verabreichen
    • Nierenerkrankungen
      • Anwendung unter Vorsicht
      • niedrigere Dosierungen können erforderlich sein
      • individuell dosieren nach Wirkung

Indikation

  • Behandlung der Myasthenia gravis
  • Antagonist für periphere Muskelrelaxanzien vom nicht depolarisierenden Typ
  • Hinweise
    • bei depolarisierenden Muskelrelaxantien wie Succinylcholin (Suxamethonium) zur Aufhebung eines Dualblockes geeignet
    • nicht geeignet zur Aufhebung eines Phase I-Blocks
    • Myasthenie: größere Abstände zwischen den Einzelgaben erleichtern die Medikation
    • Kombination mit Neostigmin möglich (z.B. Pyridostigminbromid tagsüber und abends, Neostigmin morgens)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Pyridostigmin - invasiv
  • bekannte Überempfindlichkeit gegen Pyridostigmin
  • mechanische Verschlüsse der Verdauungs- und Harnwege
  • erhöhter Tonus der Bronchialmuskulatur, z.B. bei
    • Asthma bronchiale
    • spastischer Bronchitis
  • Entzündungen des Auges (Iritis)
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Cholinesterase-Hemmer /Corticosteroide

mittelschwer

Suxamethonium /Cholinesterase-Hemmer
Cholinesterase-Hemmer /Digitalis-Glykoside
Parasympathomimetika /Somatostatin-Analoga

geringfügig

Parasympathomimetika /Crizotinib
Cholinesterase-Hemmer /Amiodaron
Cholinesterase-Hemmer /Beta-Blocker
Cholinesterase-Hemmer /Neuroleptika
Cholinesterase-Hemmer /Antiemetika, anticholinerge
Amifampridin /Cholinesterase-Hemmer
Parasympathomimetika /Fingolimod
Cholinesterase-Hemmer /Anticholinergika
Cholinesterase-Hemmer /Antidepressiva, anticholinerge
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Cholinesterase-Hemmer

unbedeutend

Aminoglykosid-Antibiotika /Cholinesterase-Hemmer

Zusammensetzung

WPyridostigmin bromid5 mg
=Pyridostigmin Kation3.47 mg
HChlorocresol0.8 mg
HEssigsäure 99%+
HNatrium chlorid+
HNatrium hydroxid+
HStickstoff+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion1 mmol
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X5 Milliliter 47.42 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X5 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.