Fachinformation

ATC Code / ATC Name Diazepam
Hersteller PUREN Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform Klistiere
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5 Stück: 18.69€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 2,5 ml Rektallösung (1 Klistier) enthalten 5 mg Diazepam

  • allgemein:
    • Dosierung richtet sich nach individueller Reaktionslage, Alter und Gewicht des Patienten sowie Art und Schwere der Krankheit
    • grundsätzlich Dosis so gering wie möglich halten
  • Behandlung akuter Angst-, Spannungs-, Erregungszustände sowie Tetanus, Fieberkrämpfe
    • Erwachsene
      • 5 - 10 mg Diazepam, rektal
    • Kinder < 3 Jahre (10 - 15 kg KG)
      • 5 mg Diazepam, rektal
    • Kinder >/= 3 Jahre (>/= 15 kg KG)
      • 10 mg Diazepam, rektal
    • tägliche Maximaldosis: 4 Dosen
    • ggf. Dosiswiederholung alle 12 Stunden bis max. 4 Dosen
    • falls unbedingt notwendig, Dosiswiederholung bei Bedarf nach 3 - 4 Stunden, falls keine stärker sedierende Begleitmedikation vorangegangen ist
  • Prämedikation vor chirurgischen Eingriffen in Anästhesiologie oder Chirurgie und diagnostischen Untersuchungen/postoperative Medikation
    • am Vorabend der Operation
      • Erwachsene: 10 - 20 mg Diazepam, rektal
    • 1 Stunde vor Narkosebeginn
      • Erwachsene: 5 - 10 mg Diazepam, rektal
    • nach der Operation
      • Erwachsene: 5 - 10 mg Diazepam, rektal, ggf. mit Wiederholung
  • Behandlung des Status epilepticus
    • Erwachsene
      • initial: 5 - 10 mg Diazepam, rektal
      • optional Wiederholung nach 10 - 15 Minuten bis max. 6 Klistiere (30 mg Diazepam)
    • Kinder
      • Kinder >/= 3 Jahre (>/= 15 kg KG): 10 mg Diazepam, rektal
      • Kinder < 3 Jahre (10 - 15 kg KG): 5 mg Diazepam, rektal
      • falls erforderlich jeweilige Einzeldosis wiederholen
      • maximale Wirkung nach 11 - 23 Minuten
    • optional Wiederholung der Behandlung nach 2 - 4 Stunden
  • Behandlung von Zuständen mit erhöhtem Muskeltonus
    • initial: 10 - 20 mg Diazepam / Tag, rektal, in mehreren Einzelgaben über den Tag verteilt
    • oder 5 - 10 mg Diazepam abends, rektal, als Einzeldosis
    • Kinder erhalten in der Regel niedrigere Dosen
    • rektale Therapiefortsetzung, sofern die orale Weiterbehandlung nicht in Betracht kommt, mit 5 - 10 mg Diazepam, rektal / Tag in mehreren Einzelgaben über dem Tag verteilt
  • Behandlungsdauer:
    • vom Arzt bestimmt
    • vor allem zur akuten klinischen Intervention, weniger zur chronischen Therapie bestimmt
    • bei akuten Krankheitsbildern Anwendung nur als Einzelgabe oder auf wenige Tage beschränkt
    • bei längerer Anwendungsdauer (> 1 Woche) beim Absetzen schrittweise Dosisreduktion (Absetzphänomene berücksichtigen)
    • max. 4 Wochen

Dosisanpassung

  • Jugendliche > 50 kg KG: wie Erwachsene
  • alte oder geschwächte Patienten sowie Patienten mit hirnorganischen Veränderungen, Kreislauf- und Ateminsuffizienz sowie eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion; Patienten, die gleichzeitig andere zentral wirksame Medikamente erhalten
    • initial: max. 2,5 mg Diazepam 2mal / Tag bzw. 5 mg Diazepam 1mal / Tag, rektal
    • schrittweise Dosissteigerung ausgerichtet an der erzielten Wirkung
    • max. Einzeldosis: 5 mg Diazepam, rektal
  • Neugeborene und Säuglinge < 6 Monate: kontraindiziert

Indikation

  • Prämedikation vor chirurgischen oder diagnostischen Eingriffen und postoperative Medikation
  • akute klinische Intervention bei akuten Angst-, Spannungs- und Erregungszuständen
  • Status epilepticus
  • Tetanus sowie Fieberkrämpfe
  • Zustände mit erhöhtem Muskeltonus

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Diazepam - rektal
  • Überempfindlichkeit gegen Diazepam oder andere Benzodiazepine
  • Abhängigkeitsanamnese (Alkohol, Medikamente, Drogen)
  • akute Alkohol-, Schlafmittel-, Schmerzmittel- sowie Psychopharmakaintoxikation (Neuroleptika, Antidepressiva, Lithium)
  • Myastenia gravis
  • schwere Ateminsuffizienz
  • Schlafapnoe-Syndrom
  • schwere Leberinsuffizienz
  • Neugeborene und Säuglinge (bis zum Alter von 6 Monaten)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Benzodiazepine und Analoge /Cobicistat
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Efavirenz
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /HIV-Protease-Inhibitoren
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Azol-Antimykotika
Benzodiazepine /Allgemeinanästhetika

mittelschwer

Natriumoxybat /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Lurasidon
Benzodiazepine /Grapefruit
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Rifamycine
Hydantoine /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Makrolid-Antibiotika
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Sarilumab
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Idelalisib
Hypnotika /Hydroxyzin
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Modafinil
Clozapin /Benzodiazepine
an Aktivkohle adsorbierbare Stoffe /Aktivkohle
Dexmedetomidin /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Antiandrogene
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Ivacaftor
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Proteinkinase-Inhibitoren
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Carbamazepin
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Lumacaftor
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Opioide /Benzodiazepine
Benzodiazepine und Analoge /Johanniskraut
Ethanol /Benzodiazepine

geringfügig

Benzodiazepine /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Digoxin und Derivate /Benzodiazepine
Benzodiazepine /Barbiturate
Wermut-Extrakt /Benzodiazepine
Benzodiazepine /Valproinsäure
Lithium /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Bosentan
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Idebenon
Benzodiazepine /Probenecid
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Stiripentol
Guanfacin /Benzodiazepine
Propofol /Benzodiazepine
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Imatinib
Benzodiazepine /Vinblastin
Cannabinoide /Benzodiazepine
Anagrelid /CYP1A2-Inhibitoren
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Dabrafenib
Diazepam /Etravirin
Methoxyfluran /Benzodiazepine und Analoge
CYP3A4-Substrate /Vemurafenib
Benzodiazepine /Berberin
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Benzodiazepine
Benzodiazepine /Cholesterin-Synthese-Hemmer
Opioide /UGT2B7-Inhibitoren
Hypnotika und Sedativa /Tizanidin
Benzodiazepine /H1-Antihistaminika
Benzodiazepine /Theophyllin und Derivate
Riluzol /CYP1A2-Inhibitoren
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Disulfiram
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Cimetidin
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Kontrazeptiva, orale
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Protonenpumpen-Hemmer
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Nefazodon
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Perampanel
Benzodiazepine /Brivaracetam
Benzodiazepine /Fluvoxamin

unbedeutend

Benzodiazepine /Beta-Blocker
Benzodiazepine /Ranitidin
Levodopa /Benzodiazepine
Benzodiazepine /Fluoxetin
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Isoniazid
Benzodiazepine /Gyrase-Hemmer
Benzodiazepine /Antazida
Suxamethonium /Benzodiazepine

Zusammensetzung

WDiazepam5 mg
HBenzoesäure2.5 mg
HBenzyl alkohol37.5 mg
HEthanol+
HNatrium benzoat122.5 mg
HPropylenglycol1 g
HWasser, gereinigt+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Sedierung B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5 Stück 18.69 € Klistiere

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.