Fachinformation

ATC Code / ATC Name Sulfasalazin
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Filmtabletten Magensaftresistent
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 300 Stück: 57.82€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Aktive rheumatoide Arthritis
    • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, sollte Sulfasalazin täglich eingenommen werden, beginnend mit kleinen Dosen, und dann stufenweise (z. B. wöchentlich) auf die optimale Dosis erhöht werden.
    • 1. Woche
      • morgens: -
      • abends: 1 Tablette (500 mg Sulfasalazin)
    • 2. Woche
      • morgens: 1 Tablette (500 mg Sulfasalazin)
      • abends: 1 Tablette (500 mg Sulfasalazin)
    • 3. Woche
      • morgens: 1 Tablette (500 mg Sulfasalazin)
      • abends: 2 Tabletten (1.000 mg Sulfasalazin)
    • 4. Woche1)
      • morgens: 2 Tabletten (1.000 mg Sulfasalazin)
      • abends: 2 Tabletten (1.000 mg Sulfasalazin)
    • 1) und jede darauf folgende Woche
    • Bei Patienten, die nach 3 Monaten nicht zufriedenstellend auf die Therapie mit 2 x 2 Tabletten täglich ansprechen, kann die Dosis auf 3 x 2 Tabletten erhöht werden.
    • Dosierungen von 4.000 mg Sulfasalazin sollten nicht überschritten werden.
    • Erfahrungsgemäß setzt die klinische Wirksamkeit innerhalb von 1 - 3 Monaten ein.
    • Eine zusätzliche Therapie mit Schmerzmitteln oder entzündungshemmenden Arzneimitteln wird, zumindest bis zum Wirkungseintritt von Sulfasalazin, empfohlen.
    • Die Therapie sowie zusätzliche Behandlungen erfolgen unter medizinischer Aufsicht. Im Allgemeinen wird Sulfasalazin zur Langzeittherapie eingesetzt. Bei zufriedenstellender Wirksamkeit und guter Verträglichkeit kann es über Jahre eingenommen werden.
  • Kinder und Jugendliche
    • Sulfasalazin HEXAL® soll nicht bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden.

Indikation

  • Behandlung der aktiven rheumatoiden Arthritis.
  • Sulfasalazin HEXAL® wird angewendet bei Erwachsenen.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, seine Metaboliten oder einen der sonstigen Bestandteile
  • Überempfindlichkeit gegenüber Sulfonamiden oder Salicylaten
  • Blutbildungsstörungen
  • Porphyrie
  • Schwere Leberinsuffizienz
  • Schwere Niereninsuffizienz
  • Glucose-6-Phosphatdehydrogenase-Mangel
  • Bestehende Blutbildveränderungen wie Leukopenie oder Thrombozytopenie
  • Ileus
  • Bestehendes oder anamnestisch bekanntes Erythema exsudativum multiforme
  • Gleichzeitige Behandlung mit Methenamin

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

BCRP-Substrate /Rolapitant
BCRP-Substrate /Tedizolid
Padeliporfin /Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten
Sulfonylharnstoffe /Sulfonamide
Ciclosporin /Sulfonamide
Leflunomid /DMARD
Photochemotherapeutika /Sulfonamide
BCRP-Substrate /Vismodegib
Methotrexat /Sulfonamide
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten /Methoxsalen
Prilocain /Sulfonamide

geringfügig

Vitamin-K-Antagonisten /5-Aminosalicylate
Sulfasalazin /Ritonavir
Sulfasalazin /HCV-Inhibitoren
Antidiabetika /Sulfonamide
Sulfasalazin /Teriflunomid
Digoxin und Derivate /Sulfasalazin
BCRP-Substrate /Eltrombopag
Sulfasalazin /Rifamycine
BCRP-Substrate /Proteinkinase-Inhibitoren
BCRP-Substrate /Cangrelor
BCRP-Substrate /HCV-Inhibitoren
BCRP-Substrate /Tafamidis
Sulfasalazin /Ampicillin
Sulfasalazin /Tolvaptan
BCRP-Substrate /Ciclosporin
BCRP-Substrate /Sonidegib
Folsäure /Aminosalicylate
BCRP-Substrate /Lurasidon
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential

unbedeutend

BCRP-Substrate /Ledipasvir
BCRP-Substrate /Canaglifozin

Zusammensetzung

WSulfasalazin500 mg
HCarmellose, Natriumsalz+
HCrospovidon+
HEudragit L 30 D-55+
HMacrogol 6000+
HMagnesium stearat+
HNatrium citrat+
HPovidon K25+
HPropylenglycol+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HStearinsäure+
HTalkum+
HTitan dioxid+
HWasser, gereinigt+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
300 Stück 57.82 € Filmtabletten Magensaftresistent
100 Stück 27.61 € Filmtabletten Magensaftresistent

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
300 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.