Fachinformation

ATC Code / ATC Name Fenofibrat
Hersteller ratiopharm GmbH
Darreichungsform Retard-Kapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 31.77€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Dosierung, Wirkstoffprofil
(kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Fenofibrat - peroral
  • Schwere Hypertriglyceridämie oder gemischte Hyperlipidämie (unterstützende Behandlung neben einer Diät oder anderen nicht-medikamentösen Therapien, z.B. sportlicher Betätigung, Gewichtsabnahme)
    • Allgemein
      • Ansprechen auf die Behandlung sollte durch die Bestimmung der Serumlipidwerte überwacht werden
      • wird nach mehrmonatiger Behandlung mit Fenofibrat (z.B. 3 Monate) keine ausreichende lipidsenkende Wirkung erreicht, ergänzende oder andere therapeutische Maßnahmen in Betracht ziehen
    • Erwachsene
      • Dosierung abhängig von Formulierung (unterschiedliche Bioverfügbarkeit): 145 - 400 mg Fenofibrat / Tag (Herstellerangaben beachten)
        • Standard-Formulierung
          • 200 - 300 mg Fenofibrat / Tag
            • 200 - 300 mg 1mal / Tag
            • oder 100 mg Fenofibrat 2 - 3mal / Tag
          • falls Cholesterinspiegel nach einer Diät > 4g / l: initial 400 mg / Tag erwägen
          • Anfangsdosis sollte beibehalten werden, bis sich der Cholesterinspiegel normalisiert hat
            • nach Stabilisierung 200 mg Fenofibrat / Tag empfohlen, vorausgesetzt, dass Cholesterinspiegel alle 3 Monate kontrolliert wird
          • Dosis sollte wieder auf 300 mg / Tag erhöht werden, wenn eine erneute Erhöhung der Lipidwerte auftritt
        • Darreichungsform mit veränderter Wirkstofffreisetzung
          • mikronisiertes Fenofibrat (Nanopartikel): 145 mg Fenofibrat (mikronisiert) 1mal / Tag
          • mikronisiertes Fenofibrat: 200 mg Fenofibrat 1mal / Tag
          • dispergiertes/co-mikronisiertes Fenofibrat: 160 mg Fenofibrat 1mal / Tag
        • Darreichungsform mit retardierter Wirkstofffreisetzung
          • 250 mg Fenofibrat 1mal / Tag
    • Behandlungsdauer
      • meist Langzeitbehandlung

Dosisanpassung

  • ältere Patienten (>= 65 Jahre)
    • keine Dosisanpassung erforderlich
    • auf Nierenfunktion achten
  • Niereninsuffizienz (eGFR zwischen 30 und 59 ml / Min. / 1,73 m2 KOF)
    • Höchstdosis
      • 100 mg Fenofibrat (Standard-Formulierung) / Tag
      • bzw. 67 mg Fenofibrat (mikronisiert) / Tag
    • wenn in Nachuntersuchungen eGFR dauerhaft < 30 ml / Min. / 1,73 m2 KOF fällt, muss Einnahme von Fenofibrat abgebrochen werden
    • um Überdosierungen und dadurch bedingte Rhabdomyolysen zu vermeiden, Bestimmungen des Plasmaspiegels von Fenofibrat zur genauen Dosisfindung ratsam
    • auf ausreichende und regelmäßige Flüssigkeitszufuhr achten
  • Niereninsuffizienz (schwer, eGFR < 30 ml / Min. / 1,73 m2 KOF)
    • kontraindiziert
  • Leberinsuffizienz
    • fehlende Daten, Anwendung nicht empfohlen
  • Kinder und Jugendliche (< 18 Jahre)
    • Unbedenklichkeit und Wirksamkeit nicht hinreichend nachgewiesen, keine Studien vorhanden
    • Anwendung nicht empfohlen
    • Indikation für eine Behandlung mit Fenofibrat sollte besonders streng gestellt werden, da über die Langzeitverträglichkeit bei Kindern wenig bekannt ist

Indikation

  • unterstützende Behandlung neben einer Diät oder anderen nicht-medikamentösen Behandlungen (z.B. sportlicher Betätigung, Gewichtsabnahme) für folgende Erkrankungen
    • schwere Hypertriglyceridämie mit oder ohne niedrige HDL-Cholesterinwerte
    • gemischte Hyperlipidämie, wenn ein Statin kontraindiziert ist oder nicht vertragen wird
    • bei gemischter Hyperlipidämie bei hohem kardiovaskulärem Risiko zusätzlich zu einem Statin, wenn Triglyzerid- und HDL-Cholesterinwerte nicht ausreichend kontrolliert werden können
  • Hinweis
    • vor der medikamentösen Behandlung eingeleitete diätetische Maßnahmen während der Behandlung beibehalten

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Fenofibrat - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Fenofibrat
  • Leberinsuffizienz (einschließlich biliäre Zirrhose und unerklärbar persistierende Leberfunktionsabnormität)
  • bekannte Gallenblasenerkrankungen
  • schwere Niereninsuffizienz (geschätzte glomeruläre Filtrationsrate < 30 ml / Min. / 1,73 m2 KOF)
  • chronische oder akute Pankreatitis mit Ausnahme einer akuten Pankreatitis aufgrund schwerer Hypertriglyceridämie
  • bekannte photoallergische oder phototoxische Reaktionen unter der Behandlung mit Fibraten oder Ketoprofen
  • Kinder
    • Indikation für eine Behandlung mit Fenofibrat sollte besonders streng gestellt werden, da über die Langzeitverträglichkeit bei Kindern wenig bekannt ist
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
    .
  •  

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Cholesterin-Synthese-Hemmer /Fibrate
Antikoagulanzien /Fibrate

mittelschwer

Ciclosporin /Fenofibrat
Sulfonylharnstoffe /Fibrate
Daptomycin /Fibrate

geringfügig

Ezetimib /Fibrate
Bosentan /CYP2C9-Inhibitoren
Insulin /Fibrate
Fibrate /Colchicin

Zusammensetzung

WFenofibrat250 mg
HEudragit E 100+
HGelatine+
HMaisstärke+
HMethacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1)+
HSaccharose+
HTalkum+
HTitan dioxid+
HWasser, gereinigt+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 31.77 € Retard-Kapseln
30 Stück 17.22 € Retard-Kapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb
30 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.