Fachinformation

ATC Code / ATC Name Cimetidin
Hersteller EMRA-MED Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Ampullen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 10X2 Milliliter: 19.96€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Ampulle mit 2 ml Injektionslösung enthält 200 mg Cimetidin (als Cimetidinhydrochlorid).

  • Prophylaxe und Therapie stressbedingter Schleimhautläsionen
    • 5 - 10 Ampullen (1000 - 2000 mg Cimetidin) / Tag
    • Behandlungsdauer
      • sobald Umstände es erlauben, für die weitere Dauer der Intensivpflege auf eine orale Darreichungsform umstellen
  • Prophylaxe des Säureaspirationssyndroms
    • bei Notfalloperationen
      • 5 mg Cimetidin / kg KG bzw. 200 - 400 mg Cimetidin (1 - max. 2 Ampullen) nach Möglichkeit 1 Stunde vor Narkoseeinleitung
    • bei Elektiveingriffen
      • 2 Ampullen (400 mg Cimetidin) am Abend vor Eingriff plus 1 - 2 Ampullen (200 - 400 mg Cimetidin) 1 - 2 Stunden vor Narkoseeinleitung
    • Behandlungsdauer
      • Injektionen, ggf. in Abhängigkeit von Operationsdauer, 1mal / 4 - 6 Stunden wiederholen
      • 1malige Anwendung meist ausreichend
  • Prämedikation zur Vermeidung anaphylaktoider Reaktionen
    • in Kombination mit einem H1-Rezeptorantagonisten durchzuführende Prämedikation vor Narkosen und vor parenteraler Gabe von Röntgenkontrastmitteln oder Plasmasubstituten
      • 5 mg Cimetidin / kg KG (1 - 2 Ampullen) plus 0,1 mg Dimetindenmaleat / kg KG ca. 10 Min. vor Narkose-, Injektions- oder Infusionsbeginn
      • Behandlungsdauer
        • 1malige Anwendung meist ausreichend
  • Prophylaxe des Säureaspirationssyndroms sowie der anaphylaktoiden Reaktion vor Operationen
    • Verabreichung kurz vor Narkoseeinleitung
      • bei Notfalloperationen
        • 1 Ampulle (200 mg Cimetidin) nach Möglichkeit 1 Stunde vor Narkoseeinleitung
        • 5 mg Cimetidin / kg KG (1 - 2 Ampullen) plus 0,1 mg Dimetindenmaleat / kg KG kurz vor Narkoseeinleitung
      • bei Elektiveingriffen
        • 2 Ampullen (400 mg Cimetidin) am Abend vor Eingriff plus 1 Ampulle (200 mg Cimetidin) am Morgen 1 - 2 Stunden vor Narkoseeinleitung
        • 5 mg Cimetidin / kg KG (1 - 2 Ampullen) plus 0,1 mg Dimetindenmaleat / kg KG kurz vor Narkoseeinleitung

Dosisanpassung

  • Kinder und Jugendliche im Wachstumsalter
    • Anwendung nur nach strengster Indikationsstellung und zur Kurzzeitbehandlung
    • 15 - 30 mg Cimetidin / kg KG / Tag
    • max. Tagesdosis: 1600 mg Cimetidin, verteilt auf 4 Einzeldosen
  • eingeschränkte Nierenfunktion
    • Prophylaxe und Therapie stressbedingter Schleimhautläsionen
      • Kreatinin-Clearance: 0 - 15 ml / Min.: 1 Ampulle (200 mg Cimetidin) 2 - 3mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance: 15 - 30 ml / Min.: 1 Ampulle (200 mg Cimetidin) 3 - 4mal / Tag
      • Kreatinin-Clearance: 30 - 50 ml / Min.: 1 Ampulle (200 mg Cimetidin) 4 - 6mal / Tag
    • Prophylaxe des Säureaspirationssyndroms; als Prämedikation zur Vermeidung anaphylaktoider Reaktionen
      • aufgrund meist 1maliger Anwendung keine Dosisanpassung erforderlich
    • Dialyse-Patienten
      • Verabreichung stets am Ende der Dialyse-Behandlung (Wirkstoff wird während der Hämodialyse eliminiert)

Indikation

  • Behandlung von Erkrankungen im oberen Magen-Darm-Bereich, bei denen eine Verringerung der Magensäuresekretion angezeigt ist, wie
    • Prophylaxe und Therapie stressbedingter Schleimhautläsionen im oberen Magen-Darm-Trakt unter strenger Nutzen-Risiko-Abwägung, wenn schwere Komplikationen dieser Schleimhautläsionen zu erwarten sind
    • Prophylaxe des Säureaspirationssyndroms (Mendelson-Syndrom)
    • bei Patienten mit einer anamnestisch gesicherten Prädisposition zu Histaminbedingten Allergien und Intoleranzen als Prämedikation in Kombination mit H1-Rezeptor-Antagonisten zur Vermeidung von durch Histaminfreisetzung ausgelösten klin. Reaktionen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Cimetidin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Cimetidin

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Dofetilid /Cimetidin
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Proteinkinase-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
H1-Antihistaminika, nicht-sedierende /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Guanfacin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Histamin /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Methylphenidat, pH-abhängige Wirktofffreisetzung /Stoffe, die den intragastralen pH-Wert erhöhen
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Fampridin /Cimetidin
Stoffe, die das QT-Intervall verlängern /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Sertindol /Cimetidin
Amifampridin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können

mittelschwer

Tamoxifen /Cimetidin
Carbamazepin /Cimetidin
Proteinkinase-Inhibitoren /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Rilpivirin /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Nifedipin /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Antikoagulanzien /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Beta-Blocker /Cimetidin
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Coffein /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Coffein /Cimetidin
Biguanide /Cimetidin
Hydantoine /Cimetidin
Theophyllin und Derivate /Cimetidin
Opioide /Cimetidin
HCV-Protease-Inhibitoren /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Pitolisant /Cimetidin
HIV-Protease-Inhibitoren /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Lidocain /Cimetidin
Azol-Antimykotika /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Ropinirol /CYP1A2-Inhibitoren
Atomoxetin /CYP2D6-Inhibitoren
Asenapin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Chinidin /Cimetidin
Cisaprid /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Praziquantel /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Pitolisant /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern
Cilostazol /Cimetidin
Ranolazin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Flecainid /Cimetidin
Procainamid /Cimetidin
Cephalosporine /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Vinflunin /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Vasopressin und Analoge /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Eliglustat /Cimetidin

geringfügig

Tipiracil /Cimetidin
Pramipexol /Cimetidin
Tocainid /Cimetidin
Diltiazem /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Gyrase-Hemmer /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Ethanol /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Cimetidin
Darifenacin /CYP2D6-Inhibitoren
Valproinsäure /Cimetidin
Pasireotid /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Loperamid /Cimetidin
Lomitapid /CYP3A4-Inhibitoren, schwache
Cyclophosphamid /Cimetidin
Riociguat /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Fluconazol /Cimetidin
Sympathomimetika /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Roflumilast /Cimetidin
Amifampridin /Cimetidin
Aminochinoline /Cimetidin
Hypnotika /Cimetidin
Sildenafil /Cimetidin
Disopyramid /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Felodipin /Cimetidin
Makrolid-Antibiotika /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Tacrin /Cimetidin
Cholinesterase-Hemmer /Cimetidin
Tamsulosin /Cimetidin
Benzimidazol-Anthelminthika /Cimetidin
Amiodaron /Cimetidin
Suxamethonium /Cimetidin
Sulfonylharnstoffe /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Fluoropyrimidine /Cimetidin
Melatonin-Rezeptor-Agonisten /Cimetidin
Hydroxyzin /Histamin-H2-Rezeptor-Antagonisten
MATE1-/K-Substrate / Brigatinib
Verapamil /Cimetidin
Pentoxifyllin /Cimetidin
Vareniclin /Cimetidin
Vismodegib /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Cimetidin /Leflunomid
Clozapin /Cimetidin
Metronidazol /Cimetidin
Ruxolitinib /Cimetidin
Eisen-Salze /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Dekongestiva /Stoffe, die das QT-Intervall verlängern können
Velpatasvir /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Cimetidin /Teriflunomid
Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Cimetidin
Trimethoprim /Cimetidin
Cimetidin /Octreotid
Ibrutinib /CYP3A4-Inhibitoren, schwache

unbedeutend

Domperidon /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Cimetidin /Metoclopramid
Propafenon /Cimetidin
Ledipasvir /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Digoxin /Cimetidin
Phenothiazine /Cimetidin
Histamin-H2-Rezeptorantagonisten /Antazida
Triamteren /Cimetidin
Estrogene /Cimetidin
Antirheumatika, nicht-steroidale /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Chinin /Cimetidin
Cimetidin /Amilorid
Zidovudin /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Ulipristal /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten

Zusammensetzung

WCimetidin hydrochlorid229 mg
=Cimetidin200 mg
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
10X2 Milliliter 19.96 € Ampullen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
10X2 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.