Fachinformation

ATC Code / ATC Name Zolmitriptan
Hersteller EurimPharm Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Nasenspray
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 6 Stück: 86.04€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Nasenspray (klare, farblose bis gelbe Lösung) enthält 50 mg Zolmitriptan (5 mg / Dosis)

  • allgemeine Hinweise:
    • Arzneimittel ist eine Alternative zu Zolmitriptan-Tabletten, v.a. bei Übelkeit und Erbrechen während des Migräneanfalls
    • identische Dosen von Zolmitriptan oral und Zolmitriptan sind nicht gleich wirksam
    • bei Schmerzen im Brustbereich oder Symptome, die für eine ischämische Herzkrankheit sprechen, keine weiteren Dosen von Zolmitriptan anwenden, bevor nicht eine angemessene medizinische Abklärung erfolgt ist
    • vorübergehender Blutdruckanstieg bei Patienten mit und ohne Bluthochdruck in der Vorgeschichte
      • sehr selten war dieser Blutdruckanstieg mit signifikanten klinischen Ereignissen verbunden
      • empfohlene Zolmitirptan-Dosen nicht überschreiten
  • Migräne
    • 2,5 mg oder 5 mg
    • falls bei Dosis 2,5 mg keine zufriedenstellende Linderung, könnte bei erneuten Anfällen eine Dosis von 5 mg wirksam sein
    • 2. Dosis innerhalb von 24 Stunden nach dem ersten Anspreche. falls wieder Symptome der Migräne auftauchen
      • mind. 2 Stunden Abstand zwischen 1. und 2. Dosis
    • bei nicht Ansprechen der 1. Dosis: Nutzen der 2. Dosis unwahrscheinlich
    • tägliche Maximaldosis: 10 mg (innerhalb von 24 Stunden)
    • Hinweis
      • Arzneimittel sollte so früh wie möglich nach Auftreten des Migränekopfschmerzes anwenden, ist aber auch bei Anwendung zu einem späteren Zeitpunkt wirksam
  • Cluster-Kopfschmerz
    • 5 oder 10 mg
    • falls bei Dosis 5mg keine ausreichende Wirkung, kann eine Dosis von 10 mg bei nachfolgenden Anfällen wirksam sein
    • tägliche Maximaldosis: 10 mg (innerhalb von 24 Stunden)
    • Hinweis
      • Zolmitriptan so frühzeitig wie möglich nach dem Eintritt des Cluster-Kopfschmerzes anwenden

Dosisanpassung

  • schwere Einschränkung der Leberfunktion
    • max. Dosis innerhalb 24 Stunden: 5 mg
  • gleichzeitige Therapie mit
    • Moclobemid (spezifischer MAO-A-Hemmer)
      • geringer Anstieg (26%) der AUC für Zolmitriptan und dreifacher Anstieg der AUC des aktiven Metaboliten
      • tägliche Maximaldosis: 5 mg (innerhalb von 24 Stunden)
      • Dosen > 150 mg Moclobemid 2mal / Tag: Arzneimittel nicht zusammen anwenden
    • Cimetidin (unspezifischer P-450-Inhibitor)
      • Halbwertszeit von Zolmitriptan um 44% und die AUC um 48% erhöht
      • Halbwertszeit und AUC des aktiven, N-demethylierten Metaboliten (183C91) verdoppelt
      • tägliche Maximaldosis: 5 mg (innerhalb von 24 Stunden)
    • spezifische CYP1A2-Hemmer wie Fluvoxamin und Chinolone (z.B. Ciprofloxacin)
      • tägliche Maximaldosis: 5 mg (innerhalb von 24 Stunden)

 

Indikation

  • Akutbehandlung von
    • Migränekopfschmerzen mit oder ohne Aura
    • Cluster-Kopfschmerz
  • Hinweise
    • nicht zur Prophylaxe von Migräne oder Cluster-Kopfschmerz geeignet
    • nur nach eindeutiger Diagnosestellung einer Migräne oder Cluster-Kopfschmerz angewenden
    • bei Akutbehandlungen sollte vor der Behandlung bei Patienten, bei denen die Diagnose Migräne oder Cluster-Kopfschmerz noch nicht gestellt wurde, und bei Patienten, die atypische Symptome aufweisen, sichergestellt werden, dass andere potenziell ernste neurologische Erkrankungen ausgeschlossen werden
    • nicht zur Behandlung der hemiplegischen Migräne, der Basilarismigräne oder der ophthalmoplegischen Migräne
    • bei Patienten, die mit 5-HT1B/1D-Rezeptoragonisten behandelt wurden, wurde über Schlaganfälle und andere zerebrovaskuläre Ereignisse berichtet.
      • generelles Risiko für bestimmte zerebrovaskuläre Ereignisse beachten

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Zolmitriptan - nasal
  • Überempfindlichkeit gegen Zolmitriptan
  • Mittelschwere oder schwere Hypertonie, unzureichend eingestellte leichte Hypertonie
  • Patienten, die einen Myokardinfarkt hatten oder an koronarer Herzkrankheit, Koronarspasmen (Prinzmetal Angina) oder arterieller Verschlusskrankheit leiden oder bei denen Symptome, die mit denen einer koronaren Herzkrankheit übereinstimmen, beobachtet wurden
  • gleichzeitige Anwendung mit
    • Ergotamin, Ergotaminderivaten (einschließlich Methysergid)
    • und anderen 5-HT1B/1D-Rezeptor-Agonisten
  • Patienten mit Schlaganfall oder transitorischen ischämischen Attacken (TIA) in der Vorgeschichte
  • Nierenfunktionsstörungen (Kreatinin-Clearance < 15 ml/Min.)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Dapoxetin /Serotonin-5HT1-Agonisten
Serotonin-5HT1-Agonisten /MAO-Hemmer
Mutterkorn-Alkaloide /Serotonin-5HT1-Agonisten

mittelschwer

Serotonin-5HT1-Agonisten /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Vortioxetin /Serotonin-5HT1-Agonisten
Serotonin-5HT1-Agonisten /Mirtazapin

geringfügig

CYP1A2-Substrate /Rucaparib
Serotonin-5HT1-Agonisten /Lithium
Serotonin-5HT1-Agonisten /Pixantron
CYP1A2-Substrate /Proteinkinase-Inhibitoren
CYP1A2-Substrate /Niraparib
CYP1A2-Substrate /Obeticholsäure
CYP1A2-Substrate /Tezacaftor
CYP1A2-Substrate /Teriflunomid

Zusammensetzung

WZolmitriptan5 mg
HCitronensäure, wasserfrei+
HDinatrium hydrogenphosphat 12-Wasser+
HDinatrium hydrogenphosphat 2-Wasser+
HWasser, gereinigt+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
6 Stück 86.04 € Nasenspray

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
6 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.