Fachinformation

ATC Code / ATC Name Kombinationen
Hersteller B. Braun Melsungen AG
Darreichungsform Infusionsbeutel
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis kein gültiger Preis bekannt Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1000 ml gebrauchsfertige Infusionslösung enthält nach Mischen der beiden Kammerinhalte des Doppelkammerbeutels 48 g Aminosäuren, 150 g Kohlenhydrate, 6,8 g Stickstoff und Elektrolyte (Gesamtenergie 3313 kJ/ 792 kcal)

  • parenterale Ernährung
    • geeignet für Patienten mit normaler Glucose- und Flüssigkeitstoleranz
    • Erwachsene
      • individuelle Einstellung der Dosierung und Infusionsgeschwindigkeit entsprechend dem klinischen Status des Patienten und seinem Bedarf an Aminosäuren, Glucose, Energie, Elektrolyten und Flüssigkeit
      • falls erforderlich, Gabe zusätzlicher Flüssigkeits-, Aminosäuren-, Glucose- oder Lipidinfusionen
      • besondere klinische Situationen, z. B. parenterale Ernährung während der Hämodialyse zum Ausgleich von dialysebedingten Nährstoffverlusten
        • möglicherweise Einstellung höherer Infusionsgeschwindigkeiten nötig
      • kontinuierliche Verabreichung empfohlen
      • Vorbeugung eventueller Komplikationen durch stufenweise Steigerung der Infusionsgeschwindigkeit innerhalb der ersten 30 Minuten auf die gewünschte Infusionsgeschwindigkeit
      • Tagesdosis
        • max. bis zu 40 ml / kg KG / Tag, entsprechend
          • bis zu 1,9 g Aminosäuren / kg KG / Tag
          • bis zu 6,0 g Glucose / kg KG / Tag
          • bis zu 2800 ml / 70 kg KG / Tag
      • max. Infusionsgeschwindigkeit
        • 1,6 ml / kg KG / Stunde, entsprechend
          • 0,077 g Aminosäuren / kg KG / Stunde
          • 0,24 g Glucose / kg KG / Stunde
          • 112 ml / Stunde / 70 kg KG, das entspricht
            • 5,4 g Aminosäuren / Stunde
            • 16,8 g Glucose / Stunde
    • Kinder und Jugendliche (2 - 17 Jahre)
      • genannte Dosierungsbereiche dienen nur zur Orientierung
      • individuelle Einstellung der genauen Dosierung und Infusionsgeschwindigkeit entsprechend dem klinischen Status, Alter, Entwicklungsstadium und der zugrunde liegenden Krankheit
      • bei Kindern in kritischem und metabolisch instabilem Zustand
        • Beginn mit geringeren Tagesdosierungen oder Infusionsgeschwindigkeiten
        • Erhöhung entsprechend dem Zustand des Patienten
        • falls erforderlich, Gabe zusätzlicher Flüssigkeits-, Aminosäuren-, Glucose- oder Lipidinfusionen möglich
      • Tagesdosis
        • max. bis zu 42 ml / kg KG / Tag, entsprechend
          • bis zu 2,0 g Aminosäuren / kg KG / Tag
          • bis zu 6,3 g Glucose / kg KG / Tag
      • max. Infusionsgeschwindigkeit
        • 1,6 ml / kg KG / Stunde, entsprechend
          • 0,077 g Aminosäuren / kg KG / Stunde
          • 0,27 g Glucose / kg KG / Stunde
    • Neugeborene, Säuglinge und Kleinkinder < 2 Jahre
      • kontraindiziert
    • ältere Patienten
      • keine Dosisanpassung erforderlich
    • eingeschränkter oxidativer Glucosestoffwechsel (z.B. in der frühen post-operativen oder posttraumatischen Periode oder bei Vorliegen einer Hypoxie oder eines Organversagens)
      • Einstellung der Dosierung, dass der Blutglucosespiegel in etwa normalen Werten entspricht
      • engmaschige Überwachung des Blutglucosespiegels empfohlen (Vorbeugung einer Hyperglykämie)
    • eingeschränkte Nierenfunktion
      • individuelle Einstellung der Dosierung entsprechend den individuellen Bedürfnissen, der Schwere der Organinsuffizienz und der Art der Nierenersatztherapie (Hämodialyse, Hämofiltration usw.)
      • Anwendung mit Vorsicht
      • schwere Niereninsuffizienz ohne Nierenersatztherapie
        • kontraindiziert
      • Nierenversagen
        • nur begrenzte Erfahrungen
    • eingeschränkte Leberfunktion
      • individuelle Einstellung der Dosierung entsprechend den individuellen Bedürfnissen und der Schwere der Organinsuffizienz
      • schwere Leberfunktionsstörung
        • kontraindiziert
    • Behandlungsdauer
      • im Rahmen der genannten Indikationen nicht begrenzt
      • während der Anwendung ist eine ausreichende Zufuhr von zusätzlicher Energie (vorzugsweise in Form von Lipiden), essenziellen Fettsäuren, Spurenelementen und Vitaminen notwendig

Indikation

  • Anwendung bei Erwachsenen und Kindern von 2 - 17 Jahren
    • Zufuhr von Aminosäuren, Glucose, Elektrolyten und Flüssigkeit für die parenterale Ernährung von Patienten mit mittelschwerem Katabolismus, wenn eine orale oder enterale Ernährung nicht möglich, unzureichend oder kontraindiziert ist

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Ceftriaxon /Calcium-Salze, parenteral
Digitalis-Glykoside /Calcium-Salze, parenteral

mittelschwer

Bisphosphonate /Kationen, polyvalente
Schilddrüsenhormone /Kationen, polyvalente

geringfügig

Mexiletin /Harn ansäuernde Mittel
Eisen-Salze /Kationen, polyvalente
Lithium /Harn alkalisierende Mittel
Chinidin und Derivate /Harn alkalisierende Mittel
ZNS-Stimulanzien /Harn alkalisierende Mittel
Sympathomimetika /Harn alkalisierende Mittel
Methenamin /Harn alkalisierende Mittel
Tetracycline /Harn alkalisierende Mittel
Methadon /Harn ansäuernde Mittel
ZNS-Stimulanzien /Harn ansäuernde Mittel
Sympathomimetika /Harn ansäuernde Mittel

unbedeutend

Flecainid /Harn alkalisierende Mittel
Methotrexat /Harn alkalisierende Mittel
Flecainid /Harn ansäuernde Mittel

Zusammensetzung

WAminosäuren48 g
=Isoleucin2.82 g
=Leucin3.76 g
=Lysin2.73 g
=Lysin hydrochlorid3.41 g
=Methionin2.35 g
=Phenylalanin4.21 g
=Threonin2.18 g
=Valin3.12 g
=Arginin3.24 g
=L-Tryptophan0.68 g
=Histidin hydrochlorid2.03 g
=Histidin1.5 g
=L-Alanin5.82 g
=L-Asparaginsäure1.8 g
=Glutaminsäure4.21 g
=Glycin1.98 g
=Prolin4.08 g
=L-Serin3.6 g
=Arginin glutamat5.98 g
WCalcium chlorid 2-Wasser0.53 g
=Calcium Ion3.61 mmol
=Chlorid Ion7.21 mmol
WGlucose 1-Wasser (zur parenteralen Anwendung)165 g
=Glucose, wasserfrei (zur parenteralen Anwendung)150 g
WKalium hydroxid1.4 g
=Hydroxid Ion24.95 mmol
=Natrium Ion24.95 mmol
WMagnesium diacetat 4-Wasser1.23 g
=Magnesium Ion5.74 mmol
=Acetat Ion11.47 mmol
WNatrium acetat 3-Wasser1.56 g
=Natrium Ion11.46 mmol
=Acetat Ion11.46 mmol
WNatrium dihydrogenphosphat 2-Wasser3.12 g
=Natrium Ion20 mmol
WNatrium hydroxid0.23 g
=Natrium Ion5.75 mmol
HCitronensäure 1-Wasser+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Kohlenhydrate150 g
HGesamt Stickstoff6.8 g

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Natriumspiegel C
Kaliumspiegel C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X2000 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Infusionsbeutel
5X1000 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Infusionsbeutel
5X1500 Milliliter kein gültiger Preis bekannt Infusionsbeutel
5X2000 Milliliter 288.78 € Infusionsbeutel
5X1000 Milliliter 179.8 € Infusionsbeutel
5X1500 Milliliter 249.15 € Infusionsbeutel

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X2000 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
5X1000 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
5X1500 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
5X2000 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb
5X1000 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb
5X1500 Milliliter verkehrsfähig außer Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.