Fachinformation

ATC Code / ATC Name Ranitidin
Hersteller betapharm Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Filmtabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 26.43€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Erwachsene mit normaler Nierenfunktion
    • Duodenal- und benigne Magenulcera
      • 1 Filmtablette (300 mg Ranitidin) 1mal / Tag (nach dem Abendessen oder vor dem Schlafengehen)
      • oder 150 mg Ranitidin 2mal / Tag (morgens und abends)
      • Behandlungsdauer: in der Regel 4 - 8 Wochen
    • Rezidivprophylaxe von Duodenal- und benignen Magenulcera
      • 150 mg Ranitidin 1mal / Tag vor dem Schlafengehen
      • Behandlungsdauer
        • bis zu 12 Monate
        • Langzeittherapie indiziert bei Patienten, aus deren Anamnese bekannt ist, dass sie zu Rezidiven neigen
    • Refluxösophagitis
      • 1 Filmtablette (300 mg Ranitidin) 1mal / Tag (nach dem Abendessen oder vor dem Schlafengehen)
      • oder 150 mg Ranitidin 2mal / Tag (morgens und abends)
      • Behandlungsdauer: 8 - 12 Wochen
    • Zollinger-Ellison-Syndrom
      • initial: 150 mg Ranitidin 3mal / Tag
      • Dosissteigerung, optional, falls erforderlich: 600 - 900 mg Ranitidin / Tag
      • evtl. Patienten auf höhere Dosen einstellen, falls nach Bestimmung der Magensäuresekretion erforderlich: max. 6 g Ranitidin / Tag sind verabreicht worden
    • Prophylaxe der Säureaspiration während der Geburt
      • 150 mg Ranitidin als 1malige Gabe
    • Fortsetzung der Prophylaxe stressbedingter Blutungen von Magen und Duodenum
      • Sobald orale Nahrungsaufnahme wieder möglich
        • für die weitere Dauer der Gefährdung 150 mg Ranitidin 2mal / Tag
  • Kinder von 3 - 11 Jahren und > 30 kg Körpergewicht
    • Kurzzeitbehandlung von peptischen Ulcera
      • orale Dosierung: 4 - 8 mg Ranitidin / kg KG / Tag aufgeteilt auf 2 Dosen
      • tägliche Maximaldosis: 300 mg Ranitidin
      • Behandlungsdauer
        • 4 Wochen
        • Patienten mit unvollständiger Abheilung: weitere 4 Wochen sind angezeigt (Abheilung tritt normalerweise nach 8 Wochen Behandlung ein)
    • gastro-ösophageale Refluxerkrankung
      • orale Dosierung: 5 - 10 mg Ranitidin / kg KG / Tag aufgeteilt auf 2 Dosen
      • tägliche Maximaldosis: 600 mg Ranitidin
        • trifft eher auf schwerere Kinder oder Jugendliche mit schweren Symptomen zu
    •  

Dosisanpassung

  • Niereninsuffizienz
    • Kreatinin-Clearance < 50 ml/min
      • Tagesdosis: 150 mg Ranitidin
    • Dialysepatienten
      • Ranitidin ist dialysierbar
      • durch Hämodialyse wird der Ranitidinspiegel im Blut vermindert, oben genannte Dosis nach Abschluss der Dialyse geben
  • Kinder < 3 Jahren und < 30 kg Körpergewicht
    • sollten von der Behandlung ausgeschlossen werden, so lange keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen
    • Neugeborene
      • Sicherheit und Wirksamkeit nicht bekannt
  • Kinder (>/= 3 Jahre)
    • eine begrenzte Anzahl an pharmakokinetischen Daten hat gezeigt, dass es keine signifikanten Unterschiede in der Halbwertszeit und Plasma-Clearance zwischen Kindern und gesunden Erwachsenen, die Ranitidin erhielten, gibt, wenn eine Berichtigung hinsichtlich des Körpergewichts erfolgte

Indikation

Erwachsene

  • Duodenalulcera
  • benigne Magenulcera
  • Refluxösophagitis
  • Zollinger-Ellison-Syndrom
  • Rezidivprophylaxe von Duodenal- und benignen Magenulcera
  • Fortsetzung der Prophylaxe bei schwerkranken Patienten zur Verhinderung von Stress-Blutungen von Magen und Duodenum
  • Prophylaxe der Säureaspiration während der Geburt

Kinder (3 - 18 Jahre)

  • Kurzzeitbehandlung von peptischen Ulcera (Duodenal- und benigne Magenulcera)
  • Behandlung von gastroösophagealen Refluxerkrankungen einschließlich Refluxösophagitis und Linderung der Symptome von gastroösophagealen Refluxerkrankungen

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Ranitidin - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Ranitidin
  • Überempfindlichkeit gegen andere H2-Rezeptor-Antagonisten

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Histamin /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Methylphenidat, retardiertes /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW

mittelschwer

Cephalosporine /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Cisaprid /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Azol-Antimykotika /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
HIV-Protease-Inhibitoren /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Coffein /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Proteinkinase-Inhibitoren /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Rilpivirin /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten

geringfügig

Sulfonylharnstoffe /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Ranitidin
P-Glykoprotein-Substrate /Ivacaftor
Eliglustat /Ranitidin
Riociguat /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
P-Glykoprotein-Substrate /Lumacaftor
Gyrase-Hemmer /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Diltiazem /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Ethanol /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Procainamid /Ranitidin
Lomitapid /CYP3A4-Inhibitoren, schwache
Hydantoine /Ranitidin
Ibrutinib /CYP3A4-Inhibitoren, schwache
Velpatasvir /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Eisen-Salze /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Vismodegib /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten

unbedeutend

Theophyllin und Derivate /Ranitidin
Ulipristal /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Antirheumatika, nicht-steroidale /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Benzodiazepine /Ranitidin
Histamin-H2-Rezeptorantagonisten /Antazida
Domperidon /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Ledipasvir /Histamin-H2-Rezeptorantagonisten
Beta-Blocker /Ranitidin

Zusammensetzung

WRanitidin hydrochlorid334.8 mg
=Ranitidin300 mg
HCalcium hydrogenphosphat 2-Wasser+
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HCellulose, mikrokristallin+
HEisen (III) hydroxid oxid x-Wasser+
HHypromellose+
HLactose 1-Wasser+
=Lactose6.2 mg
HMacrogol 4000+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMaisstärke+
HSilicium dioxid, hochdispers+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 26.43 € Filmtabletten
50 Stück 18.49 € Filmtabletten
20 Stück 14.51 € Filmtabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.