Fachinformation

ATC Code / ATC Name Obidoxim
Hersteller HEYL Chem.-pharm. Fabrik GmbH & Co.KG
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5X1 Milliliter: 59.04€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Ampulle (1 ml) enthält 0,25 g Obidoximchlorid

  • Vergiftungen mit Insektiziden aus der Gruppe der Organophosphate
    • Atropin Gaben vor spezifischer Antidot-Behandlung mit Obidoximchlorid
    • Erwachsene
      • 1 Ampulle (250 mg) langsam i.v.
      • anschließend Dauerinfusion mit 750 mg / 24 h, so lange die Acetylcholinesterase reaktivierbar ist
    • Kinder
      • 4 - 8 mg / kg KG langsam i.v.
      • anschließend Dauerinfusion mit 10 mg / kg KG / 24 h, so lange die Acetylcholinesterase reaktivierbar ist
    • Hinweis
      • aus einer erheblichen Überschreitung der für Obidoxim empfohlenen Einzel- und Gesamtdosis kann ein gegenteiliger Effekt resultieren, der in einer zusätzlichen Hemmung von Acetylcholinesterasen mit Verstärkung der Vergiftungssymptomatik besteht
      • besonders dann, wenn im Körper hohe Konzentrationen von Obidoxim mit grossen Mengen an Organophosphat zusammentreffen
      • als Gegenmassnahmen kommen in diesem Fall wie bei schweren Organophosphat-Vergiftungen die Hämoperfusion oder Blutaustauschtransfusionen in Betracht

Indikation

  • Vergiftungen mit Insektiziden aus der Gruppe der Organophosphate (Alkylphosphate, Alkylthiophosphate, Phosphorsäureester, Thiophosphorsäureester), z. B. Parathion = E 605(R) forte, bei denen die gehemmten Acetylcholinesterasen durch das spezifische Antidot Obidoximchlorid reaktiviert werden können
    • Symptomatik der akuten Organophosphat-Vergiftung
      • parasympathische Erregungserscheinungen wie Miosis (kann fehlen!)
      • Bronchospasmus
      • Brechdurchfall
      • Bradykardie
      • Koliken
      • Kollaps
      • Krämpfe bzw. fibrilläre Muskelzuckungen
      • Atemdepression
      • Lungenödem
      • Koma
    • Symptomatik in leichteren Fällen
      • Schwindel
      • Sehstörungen
      • Schwäche
      • Asthma
      • Nausea
      • Schwitzen
      • Erbrechen
  • Hinweis
    • wirkungslos bei Vergiftungen mit Insektiziden der Gruppe der Carbamate (z. B. Aldicarb = Temik(R) 5G) oder kann die Carbamat-Wirkung noch verstärken
    • in diesen Fällen nur Atropingaben und symptomatische Behandlung möglich

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Obidoxim - invasiv
  • Vergiftungen mit Insektiziden der Gruppe der Carbamate
    • z.B. Aldicarb

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

0

Zusammensetzung

WObidoxim chlorid250 mg
HNatrium hydroxid+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X1 Milliliter 59.04 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X1 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.