Fachinformation

ATC Code / ATC Name Alfentanil
Hersteller hameln pharma plus gmbh
Darreichungsform Ampullen
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 5X10 Milliliter: 33.31€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 0,5438 mg Alfentanilhydrochlorid, entsprechend 0,5 mg Alfentanil-Base

  • Erwachsene
    • Anpassung der Dosierung an individuelle Gegebenheiten des Patienten im Hinblick auf Alter, Körpergewicht, Allgemeinzustand, Begleiterkrankungen, Medikation sowie Art des Anästhesie- und Operationsverfahren
    • einmalige Bolusinjektion zur Einleitung einer Allgemeinanästhesie
      • Kurzeingriffe (bis 10 Minuten)
        • 15 - 20 µg / kg KG
        • 2 - 3 ml / 70 kg KG
      • mittlere Eingriffe (10 - 30 Minuten)
        • 20 - 40 µg / kg KG
        • 3 - 6 ml / 70 kg KG
      • längere Eingriffe (30 - 60 Minuten)
        • 40 - 80 µg / kg KG
        • 6 - 12 ml / 70 kg KG
      • Langzeiteingriffe (> 60 Minuten)
        • nach angemessener Bolusinjektion Infusion zur Aufrechterhaltung vorziehen
    • fraktionierte Bolusinjektion bei Aufrechterhaltung einer Allgemeinanästhesie
      • Repetitionsdosis: 5 - 15 µg / kg KG / 15 min
    • Infusion bei Aufrechterhaltung einer Allgemeinanästhesie
      • Infusionsgeschwindigkeit: 0,5 - 3,0 µg / kg KG / min
      • Verabreichung am besten im Perfusor
    • Hinweise:
      • Hineinreichen einer Atemdepression (vor allem nach Infusionsanwendung oder hohen Dosen) bis in die frühe postoperative Phase und erneutes Auftreten bei nachlassender Vigilanz möglich
      • adäquate Überwachung notwendig
      • apparative und medikamentöse Standardausrüstung zur Wiederbelebung (inkl. Opioidantagonisten) muss sofort verfügbar sein
  • Kinder und Jugendliche
    • Anpassung der Dosierung an individuelle Gegebenheiten des Patienten im Hinblick auf Alter, Körpergewicht, Allgemeinzustand, Begleiterkrankungen, Medikation sowie Art des Anästhesie- und Operationsverfahren
    • selbst für kurze Eingriffe sollten Geräte für Unterstützung der Atmung zur Anwendung auch bei spontan atmenden Kindern für alle Altersklassen verfügbar sein
    • nur begrenzt Daten zu Kindern, insbesondere bei jenen zwischen 1 Monat und 1 Jahr
    • Neugeborene (0 - 27 Tage)
      • Pharmakokinetik sehr variabel
      • eventuell niedrigere Dosis Alfentanil nötig
      • Neugeborene eng überwachen und Alfentanildosis nach Ansprechen titrieren
    • Säuglinge und Kleinkinder (28 Tage - 23 Monate)
      • zur Aufrechterhaltung der Analgesie muss Infusionsrate eventuell erhöht werden
    • Kinder (2 bis 11 Jahre)
      • Infusionsrate muss eventuell erhöht werden
    • Jugendliche
      • keine spezifischen Dosierungsempfehlungen notwendig
      • Dosierung entspricht der Dosierung für Erwachsene
      • Dosierungsempfehlungen für Kinder und Jugendliche
        • durch große Variabilität des Ansprechens auf Alfentanil schwierig, für jüngere Kinder Dosierungsempfehlungen zu geben
        • für ältere Kinder wird Bolus von 10 - 20 µg / kg KG Alfentanil zur Einleitung der Anästhesie (d. h. zur Ergänzung von Propofol oder einer Inhalationsnarkose) oder als Analgetikum als angemessen erachtet
        • in angemessenen Abständen zusätzliche Injektionen von 5 - 10 µg / kg KG Alfentanil verabreichen
        • zur Aufrechterhaltung der Analgesie bei Kindern während einer Operation
          • Alfentanil-Infusion mit Rate von 0,5 - 2 µg / kg KG / Min. verabreichen
          • Dosis muss nach Bedürfnissen jedes individuellen Patienten auf- oder abtitriert werden
        • wenn Alfentanil mit i. v. Anästhetikum kombiniert wird
          • empfohlene Dosis ungefähr 1 µg / kg KG / Min.
        • Verabreichung an Neugeborene oder sehr jungen Kinder
          • ggf. erhöhtes Risiko für respiratorische Komplikationen und Muskelrigidität
  • ältere Patienten (> 65 Jahre) und Patienten in geschwächtem Allgemeinzustand
    • Dosisreduktion erforderlich
    • Wirkung der initialen Dosis bei der Bemessung weiterer Dosen in Betracht ziehen
  • Niereninsuffizienz
    • Dosisreduktion kann erforderlich sein
    • verlängerte postoperative Überwachung erforderlich
  • Leberinsuffizienz
    • Dosisreduktion kann erforderlich sein
    • verlängerte postoperative Überwachung erforderlich
  • Patienten unter chronischer Therapie mit Opioiden oder mit anamnestisch bekanntem Opioidabusus
    • es kann von einem erhöhten Dosisbedarf ausgegangen werden

 

Indikation

  • Erwachsene
    • als Analgetikum bei Einleitung einer Allgemeinanästhesie
    • als Analgetikum bei Aufrechterhaltung einer Allgemeinanästhesie
  • Neugeborene, Kleinkinder und Kinder
    • als Opioid in Verbindung mit einem Hypnotikum zur Einleitung einer Anästhesie
    • als narkotisches Analgetikum in Verbindung mit einer Allgemeinanästhesie sowohl für kurze als auch langdauernde Eingriffe

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Alfentanil - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Alfentanil oder andere Opioide
  • Krankheitszuständen, bei denen eine Dämpfung des Atemzentrums vermieden werden muss
  • akute hepatische Porphyrien
  • chronisch obstruktive Lungenerkrankung und Atemdepression ohne gleichzeitige Beatmung

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Streptozocin /Stoffe mit potentiell nephrotoxischen UAW
Natriumoxybat /Opioide
Opioide /MAO-Hemmer
Opioid-Agonisten, reine /Opioid-Agonisten/-Antagonisten

mittelschwer

Opioide /Reverse-Transkriptase-Hemmer, nicht-nukleosidische
Opioide /Proteinkinase-Inhibitoren
Opioide /Neuroleptika
Opioide /Ethanol
Dexmedetomidin /Opioide
Barbiturate /Opioide
Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer /Opioide
Opioide /HIV-Protease-Inhibitoren
Fentanyl und Derivate /Brigatinib
Opioide /Phenothiazine
Opioide /Antiepileptika, enzyminduzierende
Opioide /Rifamycine
Opioide /H1-Antihistaminika
Opioide /Benzodiazepine
Opioid-Agonisten /Leteremovir
Opioide /Sarilumab
Opioide /Idelalisib
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Opioide
Opioide /Cimetidin
Opioide /Azol-Antimykotika
Opioide /Inhalations-Narkotika, halogenierte

geringfügig

CYP3A4-Substrate /Tedizolid
Methoxyfluran /Opioide
Opioide /Tizanidin
Fentanyl und Derivate /Calcium-Antagonisten, Verapamil und Analoge
Inotersen /Stoffe mit potenziell nephrotoxischen UAW
Anticholinergika /Opioide
Opioide /Makrolid-Antibiotika
Allgemeinanästhetika /Baclofen
Opioide /Brimonidin
Rauwolfia-Alkaloide /Allgemeinanästhetika
Opioide /Deferasirox
Cannabinoide /Opioide
Opioide /HCV-Protease-Inhibitoren
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
CYP3A4-Substrate, diverse /Idebenon
Opioide /Enzalutamid
Opioide /Neurokinin-1-Rezeptor-Antagonisten
Opioide /Dabrafenib
Opioide /PARP-Inhibitoren
CYP3A4-Substrate, diverse /Mifepriston
Opioide /Antitussiva, opioide

Zusammensetzung

WAlfentanil hydrochlorid0.5438 mg
=Alfentanil0.5 mg
HNatrium chlorid+
=Gesamt Natrium Ion3.5 mg
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Sedierung B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
5X10 Milliliter 33.31 € Ampullen
10X2 Milliliter 20.58 € Ampullen

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
5X10 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb
10X2 Milliliter verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.