Fachinformation

ATC Code / ATC Name Vincristin
Hersteller STADAPHARM GmbH
Darreichungsform Injektionsloesung
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 24.2€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 ml Injektionslösung enthält 1 mg Vincristinsulfat

  • Kombinationschemotherapie (akute lymphatische Leukämie, Hodgkin-Lymphome, Non-Hodgkin-Lymphome, metastasiertes Mamma-Karzinom, kleinzelliges Bronchialkarzinom, Sarkome, Wilms-Tumor, Neuroblastome) sowie Monotherapie bei Morbus Werlof
    • Dosierung individuell nach
      • Indikation
      • angewandtem Kombinationschemotherapieplan
      • Zustand des Patienten
    • Dosierungs Richtlinien
      • 1,4 mg Vincristinsulfat / m2 KOF i.v., 1mal / Woche
      • max. Gesamtdosis: 2 mg / Woche
    • Anwendungsdauer:
      • individuell je nach Indikation, angewandtem Kombinationschemotherapieplan und Zustand des Patienten

Dosisanpassung

  • Kinder:
    • </= 10 kg KG
      • 0,05 mg Vincristinsulfat / kg KG i.v., 1mal / Woche
    • >/= 10 kg KG:
      • 2 mg Vincristinsulfat / m2 KOF i.v., 1mal / Woche
  • eingeschränkte Leberfunktion (Serumbilirubin > 3 mg / 100 ml):
    • 50 % Dosisreduktion

 

Indikation

  • Kombinationschemotherapie:
    • Remissionseinleitung und Konsolidierung bei akuter lymphatischer Leukämie
    • Hodgkin-Lymphome
    • Non-Hodgkin-Lymphome
    • Metastasiertes Mammakarzinom (Palliativtherapie bei ansonsten therapieresistenten Fällen)
    • Kleinzelliges Bronchialkarzinom
    • Sarkome (osteogenes Sarkom, Ewing-Sarkom, Rhabdomyosarkom)
    • Wilms-Tumor
    • Neuroblastome
  • Monotherapie:
    • Therapierefraktäre idiopathische Thrombozytopenien (Morbus Werlhof)

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Vincristin - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Vincristin
  • Vorbestehende neuromuskuläre Erkrankungen, speziell bei neuraler Muskelatrophie mit segmentaler Entmarkung (demyelisierende Form des Charcot-Marie-Tooth-Syndroms)
  • Ausgeprägte Knochenmarkdepression
  • Obstipation und Subileus, insbesondere bei Kindern
  • Kombinationsbehandlung mit Mitomycin (Gefahr eines ausgeprägten Bronchospasmus und akuter Atemnot)
  • intrathekale Applikation (Vincristin keinesfalls intrathekal applizieren, da tödliche Folgen!)
  • Stillzeit

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Saccharomyces cerevisiae (boulardii) /Immunsuppressiva
Vinca-Alkaloide /HIV-Protease-Inhibitoren
Natalizumab /Immunsuppressiva
Brivudin /Immunsuppressiva
Lebend-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Antineoplastische Mittel /PARP-Inhibitoren
Ocrelizumab /Immunsuppressiva
Antineoplastische Mittel /S1P-Modulatoren
Cladribin /Antineoplastische Mittel
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential
Vinca-Alkaloide /Azol-Antimykotika

mittelschwer

Vinca-Alkaloide /Rifampicin
Vinca-Alkaloide /Enzalumatid
Dimethylfumarat /Immunsuppressiva
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Abatacept /Immunsuppressiva
Vinca-Alkaloide /Antiepileptika, enzyminduzierende
Vinca-Alkaloide /Makrolid-Antibiotika
Digitalis-Glykoside /Antineoplastische Mittel
Vinca-Alkaloide /Johanniskraut
Vasopressin und Analoge /Antineoplastische Mittel
Immunsuppressiva /Imiquimod
Tot- und Toxoid-Impfstoffe /Immunsuppressiva
Asparaginase /Vincristin

geringfügig

Vinca-Alkaloide /Idelalisib
Atezolizumab /Immunsuppressiva
Vinca-Alkaloide /Cobicistat
Vincristin /Nifedipin
Tamoxifen /Antineoplastische Mittel
Vincristin /Temsirolimus
CYP3A4-Substrate /Vemurafenib
Streptozocin /Immunsuppressiva
Gyrase-Hemmer /Antineoplastische Mittel

Zusammensetzung

WVincristin sulfat1 mg
=Vincristin0.89 mg
HEssigsäure 99%+
HMannitol+
HMethyl 4-hydroxybenzoat1.3 mg
HNatrium acetat 3-Wasser+
HPropyl 4-hydroxybenzoat0.2 mg
HWasser, für Injektionszwecke+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Obstipation B
Risiko für Krampfanfälle B
Natriumspiegel B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 24.2 € Injektionsloesung

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig außer Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.