Fachinformation

ATC Code / ATC Name Ramipril und Diuretika
Hersteller Hexal AG
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 63.14€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Grundsätzlich sollte die Behandlung des Bluthochdrucks mit einem Einzelwirkstoff in niedriger Dosierung einschleichend begonnen werden.
  • Die Gabe der fixen Kombination Ramipril HEXAL® plus Piretanid wird erst nach vorangegangener individueller Dosiseinstellung (Dosistitration) mit den Einzelsubstanzen (d. h. Ramipril und Piretanid) empfohlen. Wenn klinisch vertretbar, kann eine direkte Umstellung von der Monotherapie auf die fixe Kombination in Erwägung gezogen werden.
  • Hinweis
    • Da es bei der Umstellung von der Monotherapie auf die Kombination Ramipril HEXAL® plus Piretanid und bei Erhöhung der Dosierung von Ramipril bzw. Piretanid - insbesondere bei Patienten mit Salz- und/oder Flüssigkeitsmangel (z. B. Erbrechen/Diarrhö, Diuretika-Vorbehandlung), Herzinsuffizienz oder schwerer Hypertonie - zu einem übermäßigen Blutdruckabfall kommen kann, sind diese Patienten mindestens 8 Stunden ärztlich zu überwachen.
  • Dosierung
    • In der Regel wird die fixe Kombination Ramipril HEXAL® plus Piretanid nach vorangegangener Therapie mit der freien Kombination aus Ramipril und Piretanid angewendet, wenn die Erhaltungsdosen der Einzelwirkstoffe denen der fixen Kombination entsprechen und damit eine Normalisierung des Blutdrucks bewirkt werden konnte. In den meisten Fällen beträgt die Dosierung 1 Tablette Ramipril HEXAL® plus Piretanid (5 mg Ramipril und 6 mg Piretanid) täglich. Die tägliche Maximaldosis von 2 Tabletten Ramipril HEXAL® plus Piretanid (10 mg Ramipril und 12 mg Piretanid) sollte nicht überschritten werden.
    • Bei Patienten, die mit einem Diuretikum vorbehandelt sind und bisher noch keinen ACE-Hemmer erhalten haben, ist zu erwägen, dieses wenigstens 2 - 3 Tage vor Beginn der Behandlung mit Ramipril HEXAL® plus Piretanid abzusetzen oder zumindest in der Dosis zu verringern.
  • Dosierung bei eingeschränkter Nierenfunktion (Kreatinin-Clearance < 60 ml/min) und älteren Patienten
    • Die Dosiseinstellung ist besonders sorgfältig vorzunehmen (Titration der Einzelkomponenten). Die Erhaltungsdosis beträgt 1/2 Tablette Ramipril HEXAL® plus Piretanid, die Maximaldosis 1 Tablette Ramipril HEXAL® plus Piretanid täglich.
  • Kinder und Jugendliche
    • Da für die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen, darf Ramipril HEXAL® plus Piretanid bei dieser Patientengruppe nicht eingesetzt werden.

Indikation

  • Essentielle Hypertonie.
  • Ramipril HEXAL® plus Piretanid ist indiziert bei Patienten, deren Blutdruck mit Ramipril allein nicht ausreichend gesenkt werden konnte.

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

  • Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe, einen anderen ACE-Hemmer, Sulfonamide (mögliche Kreuzreaktionen beachten) oder einen der sonstigen Bestandteile
  • anamnestisch bekanntes Angioödem (z. B. infolge einer früheren ACE-Hemmer-Therapie)
  • gleichzeitige Anwendung einer Sacubitril/Valsartan-Therapie. Die Behandlung mit Ramipril HEXAL® plus Piretanid darf frühestens 36 Stunden nach der letzten Dosis Sacubitril/Valsartan begonnen werden.
  • schwere Nierenfunktionsstörungen (Kreatinin-Konzentration im Blut über 1,8 mg/dl; Kreatinin-Clearance geringer als 30 ml/min)
  • Nierenarterienstenose (beidseitig bzw. einseitig bei Einzelniere)
  • Zustand nach Nierentransplantation
  • hämodynamisch relevante Aorten- oder Mitralklappenstenose bzw. hypertrophe Kardiomyopathie
  • primärer Hyperaldosteronismus
  • schwere Leberfunktionsstörungen (Praecoma/Coma hepaticum) oder primäre Lebererkrankung
  • klinisch relevante Elektrolytstörungen, die sich durch Behandlung mit Ramipril HEXAL® plus Piretanid verschlechtern können (z. B. Hyponatriämie, Hypokaliämie)
  • Hypovolämie oder Dehydratation
  • hypotensive oder hämodynamisch instabile Patienten
  • Die gleichzeitige Anwendung von Ramipril HEXAL® plus Piretanid mit Aliskiren-haltigen Arzneimitteln ist bei Patienten mit Diabetes mellitus oder eingeschränkter Nierenfunktion (GFR < 60 ml/min/1,73 m2) kontraindiziert.
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit
  • Da keine ausreichenden Therapieerfahrungen vorliegen, darf Ramipril HEXAL® plus Piretanid nicht angewendet werden bei
    • Nephropathie, die mit Steroiden, nicht-steroidalen Antiphlogistika, Immunmodulatoren und/oder zytotoxischen Substanzen behandelt wird
    • Dialysepatienten
    • dekompensierter Herzinsuffizienz
    • Kindern.
  • Die gleichzeitige Anwendung von Ramipril HEXAL® plus Piretanid oder anderen ACE-Hemmern und extrakorporalen Therapieverfahren, die zum Kontakt von Blut mit negativ geladenen Oberflächen führen, ist zu vermeiden, da schwere anaphylaktoide Reaktionen bis hin zum lebensbedrohlichen Schock auftreten können (siehe folgende Beispiele).
  • So darf während der Therapie mit Ramipril HEXAL® plus Piretanid keine Dialyse oder Hämofiltration mit Poly(acrylonitril,natrium-2-methylallylsulfonat)-High-Flux-Membranen (z. B. AN 69®) und keine LDL (Low Density-Lipoprotein)-Apherese mit Dextransulfat erfolgen.
  • Im Falle einer notfallmäßigen Dialyse oder Hämofiltration oder der Notwendigkeit einer LDL-Apherese muss deshalb eine andere Dialysemembran verwendet werden und die Patienten sollten auf eine Behandlung mit einem Antihypertensivum umgestellt werden, das nicht zur Gruppe der ACE-Hemmer gehört.
  • Während einer Desensibilisierungstherapie gegen Insektengifte (z. B. von Bienen oder Wespen) und gleichzeitiger Anwendung eines ACE-Hemmers können zum Teil lebensbedrohliche Überempfindlichkeitsreaktionen (z. B. Blutdruckabfall, Atemnot, Erbrechen, allergische Hautreaktionen) auftreten. Überempfindlichkeitsreaktionen können auch nach Insektenstichen (wie Bienen- oder Wespenstich) vorkommen.
  • Falls eine Desensibilisierungstherapie gegen Insektengifte notwendig ist, ist Ramipril HEXAL® plus Piretanid vorübergehend durch andere Arzneimittel gegen Hypertonie - keinen ACE-Hemmer - zu ersetzen.

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Clozapin /Stoffe mit potenziell myelotoxischen UAW
Antiarrhythmika /Diuretika, kaliuretische
ACE-Hemmer /Renin-Inhibitoren
Sacubitril /ACE-Hemmer
Allergenextrakte /ACE-Hemmer

mittelschwer

Aminoglykosid-Antibiotika /Schleifendiuretika
Schleifendiuretika /Platin-Verbindungen
ACE-Hemmer /Angiotensin-II-Antagonisten
ACE-Hemmer /Everolimus
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, tri- und tetrazyklische
ACE-Hemmer /Salicylate
Lithium /ACE-Hemmer
Guanfacin /ACE-Hemmer
Schleifendiuretika /Cephalosporine
Diuretika, kaliuretische /Corticosteroide
Digitalis-Glykoside /Diuretika, kaliuretisch
ACE-Hemmer /Antirheumatika, nicht-steroidale
Schleifendiuretika /Gallensäure-bindende Mittel
Stoffe mit schwerem myelotoxischem Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Neprilysin-Inhibitoren /ACE-Hemmer
Immunsuppressiva, Makrolide /ACE-Hemmer
Lithium /Schleifendiuretika
ACE-Hemmer /COX-2-Hemmer
Trimethoprim /ACE-Hemmer
Kalium-Salze /ACE-Hemmer
Diuretika, kaliumsparende /ACE-Hemmer
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Stoffe, mit hepatotoxischen UAW /Stoffe, mit hepatotoxischen UAW
Aldosteron-Antagonisten /ACE-Hemmer
Gold /ACE-Hemmer
Corticosteroide /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Plasminogen-Aktivatoren
Allopurinol /ACE-Hemmer
Ivabradin /Diuretika, kaliuretisch
Padeliporfin /Stoffe mit photosensibilisierenden Effekten
Terlipressin /Diuretika, kaliuretische
Schleifendiuretika /Antirheumatika, nicht-steroidale

geringfügig

ACE-Hemmer /Neuroleptika, atypisch
Schleifendiuretika /Aliskiren
Diuretika, kaliuretische /Amphotericin B
Diuretika, kaliuretische /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Inotersen /Diuretika
ACE-Hemmer /Nitrate
ACE-Hemmer /Allgemeinanästhetika
ACE-Hemmer /Sympathomimetika
ACE-Hemmer /Dipeptidyl-Peptidase-4-Inhibitoren
Antidiabetika, orale /ACE-Hemmer
Amifostin /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Diuretika
ACE-Hemmer /Diuretika
Diuretika, kaliuretisch /Harn alkalisierende Mittel
ACE-Hemmer /mTOR-Inhibitoren
Diuretika, kaliuretische /Antidepressiva, andere
Domperidon /Diuretika, kaliuretische
Digoxin und Derivate /ACE-Hemmer
ACE-Hemmer /Heparine
Diuretika /SGLT-Hemmer
Eisen-Salze /ACE-Hemmer
Muskelrelaxanzien, nicht-depolarisierende /Schleifendiuretika
ACE-Hemmer /Vasodilatatoren, peripher
ACE-Hemmer /Muskelrelaxanzien, zentrale
Gyrase-Hemmer /Schleifendiuretika
Diuretika, kaliuretische /Laxanzien
Zoledronsäure /Diuretika
Diuretika, kaliuretische /Ciclosporin
Muskelrelaxanzien, zentrale /Diuretika
ACE-Hemmer /Antidepressiva, trizyklische
ACE-Hemmer /Estramustin
Dimethylfumarat /Diuretika
Immunsuppressiva /ACE-Hemmer
Beta-Sympathomimetika /Diuretika, kaliuretische
Alpha-Adrenozeptor-Antagonisten /ACE-Hemmer
Schleifendiuretika /Probenecid
ACE-Hemmer /Phenothiazine
Insulin /ACE-Hemmer
Insulin /Schleifendiuretika
Amifostin /Diuretika
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential /Stoffe, leicht-mäßig myelotoxisches Potential
Sympathomimetika /Schleifendiuretika
Diuretika /Tolvaptan
Dobutamin /ACE-Hemmer
Sulfonylharnstoffe /Schleifendiuretika

unbedeutend

ACE-Hemmer /Capsaicin

Zusammensetzung

WPiretanid6 mg
WRamipril5 mg
HCellulose, mikrokristallin+
HHyprolose+
HHypromellose+
HMaisstärke, vorverkleistert+
HNatrium hydrogencarbonat+
HNatrium stearylfumarat+
HGesamt Natrium Ion23 mg
=Gesamt Natrium Ion+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Kaliumspiegel B
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 63.14 € Tabletten
50 Stück 36.41 € Tabletten
20 Stück 20.55 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
50 Stück verkehrsfähig im Vertrieb
20 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.