Fachinformation

ATC Code / ATC Name Schilddrüsenhormone
Hersteller 1 A Pharma GmbH
Darreichungsform Tabletten
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 100 Stück: 16.56€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Behandlung des einfachen Kropfes ohne gleichzeitige Funktionsstörung und ohne tastbaren Knoten, wenn aus ärztlicher Sicht neben Schilddrüsenhormon eine zusätzliche Iodgabe angezeigt ist; Vorbeugung eines erneuten Kropfwachstums nach operierter oder mit Radioiod behandelter Schilddrüse
    • allgemein:
      • vor Umstellung auf das Kombinationspräparat sollte im Normalfall eine Behandlung/Einstellung mit reinen Schilddrüsenhormonpräparaten vorausgegangen sein
      • i. d. R. zusätzliche Gabe von Iod neben Schilddrüsenhormon bei jüngeren Patienten (< 40 Jahren) mit Kropf und einem in der Anamnese erhobenen ernährungsbedingten Iodmangel angezeigt
    • Initial:
      • ½ Tablette 1mal / Tag (entsprechend 50 µg Levothyroxin-Natrium, 50 µg Iod) über 2 - 4 Wochen
      • danach Dosiserhöhung in Abhängigkeit vom Alter und Körpergewicht bzw. dem Bedarf des Patienten bis zur Erhaltungsdosis
    • Erhaltungsdosis:
      • Erwachsene und Jugendliche
        • 1 Tablette 1mal / Tag (entsprechend 100 µg Levothyroxin-Natrium, 100 µg Iod)
      • In der Schwangerschaft:
        • 1 - 1½ Tabletten 1mal / Tag (entsprechend 100 - 150 µg Levothyroxin-Natrium, 100 - 150 µg Iod)
    • Anwendungsdauer:
      • allgemein:
        • nach einer max. 1- bis 2-jährigen Behandlung in der Regel keine weitere Verkleinerung oder Rückbildung des Kropfes zu erwarten
        • daher Kombipräparat danach nicht weiter einnehmen, es sei denn, der betreuende Arzt hält eine Weiterbehandlung für begründet
        • nach Absetzen empfiehlt sich eine Weiterbehandlung mit einem Iodpräparat in prophylaktischer Dosierung, wenn eine ausreichende Iodzufuhr über die Nahrung nicht gewährleistet werden kann
        • individuelle Tagesdosis sollte durch Laborkontrollen und klinische Untersuchungen ermittelt werden
      • euthyreote Struma / Strumarezidivprophylaxe:
        • in Abhängigkeit von den individuellen Verhältnissen
        • in der Regel über einen Zeitraum von 6 Monaten - 1 Jahr
        • es wird anhand der erzielten Abnahme des Schilddrüsenvolumens über eine Umstellung auf Monotherapie mit Iod entschieden
        • Therapie auch während einer Schwangerschaft und in der Stillzeit konsequent fortführen
    • ältere Patienten, Patienten mit koronarer Herzkrankheit und Patienten mit schwerer oder lang bestehender Schilddrüsenunterfunktion:
      • besonders vorsichtiger Behandlungsbeginn
      • niedrige Initialdosis
      • Dosissteigerung langsam und in größeren Zeitabständen unter häufigen Schilddrüsenhormonkontrollen
    • Patienten mit niedrigem Körpergewicht
      • erfahrungsgemäßig niedrigere Dosierung ausreichend
    • Patienten mit einer großen Struma
      • erfahrungsgemäßig niedrigere Dosierung ausreichend
    • Jugendliche < 14 Jahre:
      • keine Anwendung, es sei denn, dass der Arzt es ausdrücklich gestattet hat

Indikation

  • Behandlung des einfachen Kropfes ohne gleichzeitige Funktionsstörung und ohne tastbaren Knoten, wenn aus ärztlicher Sicht neben Schilddrüsenhormon eine zusätzliche Iodgabe angezeigt ist
  • Vorbeugung eines erneuten Kropfwachstums nach operierter oder mit Radioiod behandelter Schilddrüse

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Kalium iodid, Levothyroxin, Natriumsalz - peroral

Levothyroxin plus Iod

  • Überempfindlichkeit gegen Levothyroxin und / oder Kaliumiodid
  • Hyperthyreose jeglicher Herkunft
  • latente Hyperthyreose
  • autonomes Schilddrüsenadenom
  • fokale und diffuse Autonomien der Schilddrüse
  • unbehandelte adrenale Insuffizienz
  • unbehandelte hypophysäre Insuffizienz, sofern diese eine therapiebedürftige adrenale Insuffizienz zur Folge hat
  • akuter Myokardinfarkt
  • akute Myokarditis
  • akute Pankarditis
  • hypokomplementämische Vaskulitis
  • Dermatitis herpetiformis Duhring

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Schilddrüsenhormone /Gallensäure-bindende Mittel
Digitalis-Glykoside /Schilddrüsenhormone
Kalium-Salze /Angiotensin-II-Antagonisten
Schilddrüsenhormone /Proteinkinase-Inhibitoren
Theophyllin und Derivate /Schilddrüsenhormone
Kalium-Salze /Calcineurin-Inhibitoren
Schilddrüsenhormone /Nahrung, Soja
Renin-Inhibitoren /Kalium-Salze
Vitamin-K-Antagonisten /Schilddrüsenhormone
Kalium-Salze /ACE-Hemmer
Lithium /Iodid-Salze
Schilddrüsenhormone /Kationen, polyvalente

geringfügig

Schilddrüsenhormone /Orlistat
Schilddrüsenhormone /Enzalutamid
Schilddrüsenhormone /Barbiturate
Schilddrüsenhormone /Rifamycine
Schilddrüsenhormone /Johanniskraut
Schilddrüsenhormone /Tamoxifen
Schilddrüsenhormone /Fluorouracil
Schilddrüsenhormone /Salicylate
Schilddrüsenhormone /Androgene
UGT-Substrate /Apalutamid
Schilddrüsenhormone /Phenytoin
Schilddrüsenhormone /Phosphatbinder
Sympathomimetika /Schilddrüsenhormone
Schilddrüsenhormone /Dabrafenib
Schilddrüsenhormone /Amiodaron
Schilddrüsenhormone /Iodhaltige Kontrastmittel
Ketamin /Schilddrüsenhormone
Schilddrüsenhormone /Estrogene
Schilddrüsenhormone /Methadon
Schilddrüsenhormone /Cholesterin-Synthese-Hemmer
Schilddrüsenhormone /Lithium
Schilddrüsenhormone /Carbamazepin
Antidiabetika /Schilddrüsenhormone
Schilddrüsenhormone /HCV-Inhibitoren
Beta-Blocker /Schilddrüsenhormone
Schilddrüsenhormone /Linaclotid
Schilddrüsenhormone /Glucocorticoide
Schilddrüsenhormone /Raloxifen
Levothyroxin /Patiromer
Schilddrüsenhormone /Propylthiouracil
Schilddrüsenhormone /Sertralin
Schilddrüsenhormone /HIV-Protease-Inhibitoren
Schilddrüsenhormone /Furosemid
Schilddrüsenhormone /Malariamittel
Antidepressiva, tri- und tetrazyklische /Schilddrüsenhormone

unbedeutend

Schilddrüsenhormone /Laxanzien, quellende
Schilddrüsenhormone /Grapefruit

Zusammensetzung

WKalium iodid0.131 mg
=Iodid Ion0.1 mg
WLevothyroxin, Natriumsalz0.1 mg
=Levothyroxin0.097 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HCellulose, mikrokristallin+
HMagnesium stearat (Ph. Eur.) [pflanzlich]+
HMaisstärke+
HMannitol+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Kaliumspiegel C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
100 Stück 16.56 € Tabletten

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
100 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.