Fachinformation

ATC Code / ATC Name Antithrombin III
Hersteller CSL Behring GmbH
Darreichungsform Pulver u Loe-M z Herst e Inj-/Inf-Loe
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 1 Stück: 572.4€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

Basiseinheit: 1 Injektionsflasche enthält 1000 I.E. humanes Antithrombin; nach Rekonstitution enthält die Lösung etwa 50 I.E. / ml Antithrombin vom Menschen

  • Prophylaxe und Therapie thromboembolischer Komplikationen bei angeborenem oder erworbenem Mangel an Antithrombin
    • Therapie sollte unter der Aufsicht eines in der Behandlung von Antithrombin-Mangel erfahrenen Arztes erfolgen
    • angeborener Mangel
      • Dosierung individuell für den Patienten anpassen, unter Berücksichtigung
        • der Familienanamnese in Bezug auf thromboembolische Ereignisse
        • der tatsächlichen klinischen Risikofaktoren
        • und der Laboruntersuchungen
    • erworbener Mangel
      • Dosierung und Dauer der Substitutionstherapie abhängig
        • vom Antithrombin-Plasmaspiegel
        • von Anzeichen erhöhten Verbrauchs
        • von der zu Grunde liegenden Erkrankung
        • von der Schwere der klinischen Symptome
      • zu verabreichende Dosis und Häufigkeit der Gabe stets individuell, entsprechend der klin. Wirksamkeit und den Laborbefunden anpassen
    • 1 I.E. Antithrombin-Aktivität entspricht Antithrombin-Gehalt in 1 ml normalem, humanem Plasma; Berechnung der erforderlichen Dosis von Antithrombin basiert auf dem empirischen Befund, dass 1 Internat. Einheit (I.E.) Antithrombin / kg KG Antithrombin-Aktivität im Plasma um ca. 1,5 % erhöht
    • Berechnung der Initialdosis
      • erforderliche Einheiten = Körpergewicht (kg) x (100-aktuelle Antithrombin-Aktivität (%)) x 2/3
    • initialer Zielwert der Antithrombin-Aktivität hängt von der klin. Situation ab
    • wurde die Indikation für eine Antithrombin-Substitution festgestellt, sollte Dosis ausreichen um den gewünschten Antithrombin-Spiegel zu erreichen und aufrecht zu erhalten
    • Dosierung sollte anhand von Laborkontrollen der Antithrombin-Aktivität bestimmt und überwacht werden
    • Bestimmungen sollten mind. 2mal / Tag bis zur Stabilisierung des Patienten durchgeführt werden
    • anschließend 1mal / Tag und vorzugsweise unmittelbar vor der nächsten Infusion
    • bei Dosisanpassung sollten sowohl die im Labor festgestellten Zeichen eines erhöhten Umsatzes von Antithrombin als auch der klinische Zustand des Patienten berücksichtigt werden; für Dauer der Behandlung soll eine Antithrombin-Aktivität von über 80% aufrecht erhalten werden, außer die klin. Situation spricht für einen anderen effektiven Spiegel
    • übliche Anfangsdosierung bei angeborenem Mangel: 30 - 50 I.E. / kg KG
    • danach sollten Dosierung, Häufigkeit und Dauer der Behandlung an die biologischen Daten und die klin. Situation angepasst werden
    • Kinder und Jugendliche
      • 40 - 60 I.E. Antithrombin / kg KG / Tag
        • abhängig vom Gerinnungsstatus
        • abhängig vom klin. Bild im Einzelfall evtl. höhere Dosen notwendig
        • Antithrombin-Aktivität muß dann häufiger kontrolliert werden und soll nicht mehr als 120% betragen

Indikation

  • Prophylaxe und Therapie thromboembolischer Komplikationen bei
    • angeborenem Mangel an Antithrombin
    • erworbenem Mangel an Antithrombin

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Antithrombin III - invasiv
  • Überempfindlichkeit gegen Antithrombin III
  • anamnestisch bekannte heparin-induzierte Thrombopenie

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

schwerwiegend

Faktor Xa-Inhibitoren, orale /Heparine
Alipogen tiparvovec /Stoffe, gerinnungshemmende
Antithrombotika /Blutegel

mittelschwer

Inotersen /Antikoagulanzien
Antikoagulantien /Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer
Antithrombin /Drotrecogin alfa
Antikoagulanzien /Bromelain
Heparine /Trastuzumab Emtansin
Padeliporfin /Stoffe, gerinnungshemmende
Antikoagulanzien /Pegaspargase
Antikoagulanzien /Anagrelid
Stoffe, die antithrombotisch bzw. fibrinolytisch w/Defibrotid
Antikoagulanzien /Asparaginase
Heparine /Thrombin-Inhibitoren, direkte

geringfügig

Caplacizumab /Antikoagulanzien
Stoffe, die antithrombotisch bzw. fibrinolytisch w/Tranexamsäure
Volanesorsen /Antikoagulanzien
Antikoagulanzien /Teriflunomid
Pentosanpolysulfat-Natrium /Stoffe, gerinnungshemmende
Antithrombin /Heparine
Alprostadil /Antikoagulanzien

Zusammensetzung

WAntithrombin III1000 IE
HGlycin+
HNatrium chlorid+
HNatrium citrat+
HNatrium hydroxid+
HSalzsäure, konzentriert+
HWasser, für Injektionszwecke+
HGesamt Natrium Ion89.52 mg

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Risiken

Risiko Rating
Blutungsrisiko C
Rating-Legende:
  1. A) Keine Arzneimittelwirkungen
  2. B) Leichte unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  3. C) Mittlere unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  4. D) Starke unerwünschte Arzneimittelwirkungen

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
1 Stück 572.4 € Pulver u Loe-M z Herst e Inj-/Inf-Loe

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
1 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Du hast noch 10 kostenlose Suchen!

Kostenlos, Evidenz-basiert und verfügbar für iOS und Android.

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.