Fachinformation

ATC Code / ATC Name Stiripentol
Hersteller Desitin Arzneimittel GmbH
Darreichungsform Hartkapseln
Verkehrsfähig / Vertriebsfähig keine Angabe / keine Angabe
Preis 60 Stück: 478.19€ Weitere Packungsgrößen

Dosierung

  • Zusatztherapie bei refraktären generalisierten tonisch-klonischen Anfällen
    • nur unter Überwachung eines mit der Diagnose und Behandlung der Epilepsie bei Kleinkindern und Kindern erfahrenen Pädiaters/Neuropädiaters anwenden
    • Dosis wird auf der Grundlage von mg / kg KG (Körpergewicht) berechnet
    • tägliche Dosierung kann in 2 oder 3 Teildosen eingenommen werden
    • Beginn der Zusatztherapie
      • schrittweise Dosissteigerung bis zum Erreichen der empfohlenen Dosis von 50 mg / kg / Tag, verabreicht in Verbindung mit Clobazam und Valproat
      • Dosiserhöhung
        • von 20 mg / kg / Tag in der 1. Woche auf 30 mg / kg / Tag in der 2. Woche
      • weitere Dosiserhöhung ist altersabhängig:
        • < 6 Jahre
          • weitere 20 mg / kg / Tag in der 3. Woche
          • max. Dosis von 50 mg / kg / Tag nach 3 Wochen erreicht
        • 6 - 12 Jahre
          • weitere 10 mg / kg / Tag in der 3. Woche
          • max. Dosis von 50 mg / kg / Tag nach 4 Wochen erreicht
        • > 12 Jahre
          • weitere 5 mg / kg / Tag, bis optimale Dosis erreicht ist.
    • keine klinischen Studiendaten zur Unterstützung der klinischen Sicherheit von Stiripentol bei Anwendung in täglichen Dosen von > 50 mg / kg / Tag
    • keine klinischen Studiendaten zur Unterstützung der Anwendung von Stiripentol als Monotherapie beim Dravet-Syndrom
    • Kinder < 3 Jahre
      • Anwendung im Einzelfall unter Berücksichtigung des potentiellen klinischen Nutzens und Risikos
      • Beginn einer Zusatztherapie mit Stiripentol nur, wenn Diagnose der SMEI klinisch bestätigt ist
    • Kinder < 12 Monaten
      • nur begrenzte Daten
      • Anwendung unter engmaschiger ärztlicher Kontrolle
    • Patienten >/= 18 Jahre
      • keine langfristigen Daten zur Aufrechterhaltung der Wirkung
      • Behandlung weiterführen, solange sie wirkt

Dosisanpassung

  • Dosisanpassungen anderer in Kombination mit Stiripentol angewendeter Antiepileptika
    • Hinweise zur Dosisanpassung beruhen auf klinischen Erfahrungen, da umfassende pharmakologische Daten über potentielle Arzneimittelwechselwirkungen nicht vorhanden
    • Clobazam
      • 0,5 mg / kg / Tag in 2 Teildosen pro Tag
      • bei Anzeichen von Nebenwirkungen oder einer Überdosierung von Clobazam (Benommenheit, Hypotonie und Reizbarkeit bei Kleinkindern), tägliche Dosis jede Woche um 25% reduzieren
    • Valproat
      • keine Dosisanpassung erforderlich (Potential für metabolische Wechselwirkungen zwischen Stiripentol und Valproat geringfügig), es sei denn aus Gründen der klinischen Sicherheit
      • in Studien wurde die täglich Dosis bei gastrointestinalen Nebenwirkungen wie Appetit- und Gewichtsverlust jede Woche um ca. 30% reduziert
  • anormale Laborbefunde
    • bei anormalem Blutbild oder anormalem Leberfunktionstest muss die klinische Entscheidung, ob die Anwendung fortgesetzt oder die Stiripentol-Dosis bei gleichzeitiger Dosisanpassung von Clobazam und Valproat angepasst wird, im Einzelfall unter Berücksichtigung des potentiellen klinischen Nutzens und Risikos erfolgen
  • Auswirkung der Darreichungsform
    • Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen in Beuteln
      • weist eine geringfügig höhere Cmax als die Kapseln auf
      • deswegen besteht zwischen den Darreichungsformen keine Bioäquivalenz
      • bei erforderlichem Wechsel der Darreichungsform wird wegen möglicher Verträglichkeitsprobleme eine klinische Überwachung empfohlen
  • eingeschränkte Nieren- und Leberfunktion
    • Anwendung nicht empfohlen

Indikation

  • Zusatztherapie bei refraktären generalisierten tonisch-klonischen Anfällen
    • Anwendung in Verbindung mit Clobazam und Valproat
    • bei Patienten mit schwerer myoklonischer Epilepsie im Kindesalter (SMEI, Dravet-Syndrom), deren Anfälle mit Clobazam und Valproat nicht angemessen kontrolliert werden können

Kontraindikation

Kontraindikation (absolut), Wirkstoffprofil (kumulative Wirkstoffangaben ohne Berücksichtigung des individuellen Zulassungsstatus)

Stiripentol - peroral
  • Überempfindlichkeit gegen Stiripentol
  • Vorgeschichte mit Psychosen in Form deliranter Anfälle

Wechselwirkungen

Wechselwirkungen, wirkstoffbezogen
keine Berücksichtigung des arzneimittelrechtlichen Zulassungsstatus des Präparates bzw. produktspezifischer Angaben

mittelschwer

Antiepileptika /Stiripentol
Cisaprid /Stiripentol
Cholesterin-Synthese-Hemmer /Stiripentol
Immunsuppressiva /Stiripentol
Mutterkorn-Alkaloide /Stiripentol
Pimozid /Stiripentol

geringfügig

Benzodiazepine, oxidativer Metabolismus /Stiripentol
Antiepileptika /Hydroxyzin

Zusammensetzung

WStiripentol500 mg
HCarboxymethylstärke, Natriumsalz Typ A+
HGelatine+
HMagnesium stearat+
HPovidon K29-32+
HTitan dioxid+

W = Wirksamer Bestandteil
H = Hilfsstoff

Packungsgrößen

Preis und Darreichungsform

Packungsgröße Preis Darreichungsform
60 Stück 478.19 € Hartkapseln

Rechtlichter Status und Verfügbarkeit

Packungsg. Verkehrsfähig Vertriebsfähig
60 Stück verkehrsfähig im Vertrieb

Weitere Kapitel

Die weiteren Kapitel findest du in unseren Android und iOS Apps.

Außerdem kannst du die weiteren Kapitel der offiziellen Fachinformation (als PDF) entnehmen.